FW-MH: Zimmerbrand

Mülheim an der Ruhr (ots) - Am 6. Februar um 22:43 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr ...

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Zollernalbkreis 21.02.2014

Zollernalbkreis (ots) - Balingen: Nicht aufgepasst und auf Fahrschulauto aufgefahren; Burladingen: Blau lackiertes Auto streift Lupo; Albstadt-Ebingen: Auto im Kreisverkehr übersehen; Albstadt-Ebingen: 5000 Euro Schaden nach Unfall in Degerwandstraße; Schömberg: 67-Jährige verursacht Unfall beim Überholen; Balingen: Zusammenstoß im Kreisverkehr - Fünf Verletzte

Balingen: Nicht aufgepasst und auf Fahrschulauto aufgefahren

Kein gutes Beispiel für ausreichend Abstand und Aufmerksamkeit im Straßenverkehr war am Donnerstag kurz vor 8 Uhr eine 18-jährige Autofahrerin in Balingen. Sie fuhr mit ihrem Wagen auf Höhe der Sichelschule in der Behrstraße auf ein Fahrschulauto auf, das von einem 17-jährigen Fahrschüler gelenkt wurde. Dabei entstand Sachschaden von ungefähr 8000 Euro. Bei dem Unfall verletzte sich die Unfallverursacherin leicht und begab sich in ärztliche Behandlung.

Burladingen: Blau lackiertes Auto streift Lupo

Auf dem Verbindungsweg zwischen Hauptstraße und der Bahnhofstraße - genau gegenüber dem dortigen Parkplatz - ereignete sich in der Zeit zwischen Montag und Mittwoch dieser Woche eine Unfallflucht. Nach ersten Ermittlungen des Polizeipostens Burladingen fuhr ein blau lackiertes Fahrzeug den dort abgestellten Pkw einer 47-Jährigen an und entfernte sich ohne sich um den Schaden von ungefähr 500 Euro zu kümmern. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben werden gebeten, sich mit der Polizei in Burladingen unter der Telefonnummer 07475 95001-0 in Verbindung zu setzen.

Albstadt-Ebingen: Auto im Kreisverkehr übersehen

Beim Einfahren in den Kreisverkehr zwischen der Karlsbrücke und Berliner Straße verursachte am Donnerstag kurz nach 12 Uhr eine 76-jährige Autofahrerin einen Verkehrsunfall. Sie hatte schlichtweg das Auto einer 47-jährigen Frau, die sich bereits im Kreisverkehr befand übersehen. Die beiden Frauen wurden bei dem Zusammenprall der Pkw nicht verletzt. Jedoch entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von zirka 6000 Euro. Die Unfallverursacherin wurde gebührenpflichtig verwarnt.

Albstadt-Ebingen: 5000 Euro Schaden nach Unfall in Degerwandstraße

Bei einem Unfall in der Degerwandstraße entstand am Donnerstag kurz vor 19 Uhr ein Sachschaden von ungefähr 5000 Euro. Geschehen ist dieser Unfall im Einmündungsbereich Hölderlinplatz, als eine 46-jährige Autofahrerin das Auto einer 19-Jährigen übersehen hatte. Beide Frauen bremsten ihre Fahrzeuge noch ab, was zwar den Aufprall abschwächte, jedoch nicht mehr verhinderte. Die Unfallverursacherin wurde gebührenpflichtig verwarnt.

Schömberg: 67-Jährige verursacht Unfall beim Überholen

Noch kurz vor dem Ortseingang Schömberg wollte am Donnerstag um 11 Uhr eine 67-jährige Autofahrerin einen Lkw überholen und verursachte dabei einen Unfall. Wenige Meter vor der Verkehrsinsel in Höhe des Feuerwehrhauses scherte sie so knapp vor einem Sattelzug ein, dass sie diesen streifte. Dabei entstand ein Sachschaden von 2500 Euro. Die Unfallverursacherin wurde gebührenpflichtig verwarnt.

Balingen: Zusammenstoß im Kreisverkehr - Fünf Verletzte

Am Donnerstag, gegen 20 Uhr, kam es im Kreisverkehr Schrötenen/Wasserwiesen zu einer folgenschweren Vorfahrtsverletzung. Zur Unfallzeit fuhr ein 23-jähriger Autofahrer mit seinem vollbesetzten Fiat Punto vom Edeka-Gelände im Kreisverkehr in Richtung Wasserwiesen. Nachdem er die Zufahrt zum Kreisverkehr von der Balinger Straße her fast passiert hatte, fuhr von dort ein 45-jähriger Autofahrer unter Missachtung der Vorfahrt in den Kreisverkehr ein. Dabei kam es zum Zusammenstoß am Fahrzeugheck des Vorfahrtsberechtigten. Durch den Aufprall dreht sich der Fiat und stieß in der Folge gegen die leichte Erhöhung der Verkehrsinsel. Das Fahrzeug wurde dabei ausgehoben, drehte sich weiter und überschlug sich anschließend. Das Fahrzeug kam anschließend außerhalb des Kreisverkehrs auf dem Dach, entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung zum Liegen. Die fünf Insassen konnten sich selbständig aus dem Pkw befreien, wurden jedoch alle leicht verletzt mit zwei Rettungswagen in die Kreisklinik zur ärztlichen Untersuchung eingeliefert. Das Fahrzeug des 23-Jährigen wurde total beschädigt. Hier hatten beim Zusammenstoß die Seitenairbags ausgelöst. Beim Unfall entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Gegen den Unfallverursacher wurden Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bärbel Schatz/Peter Mehler
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: