Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Tuttlingen vom 20.02.2014

Landkreis Tuttlingen (ots) - (Tuttlingen) 12-jährige Radfahrerin bei Unfall leicht verletzt - (Tuttlingen) 87-jährige Autofahrerin verursacht beim Spurwechsel einen Unfall und rund 4000 Euro Schaden - (Tuttlingen) Unbekannte lösen Feuerwehreinsatz durch Betätigen von Feuerlöschern aus - (Tuttlingen-Nendingen) Unbekannte brechen Fenster des Schützenhauses auf - (Spaichingen) Unfall fordert 13000 Euro Schaden

(Tuttlingen) 12-jährige Radfahrerin bei Unfall leicht verletzt

Bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw glücklicherweise nur leicht verletzt worden ist eine 12-jährige Schülerin am Mittwochmorgen, als sie mit ihrem Rad - vom Poststeg kommend - die Parkplatzzufahrt zum Donauspitzt überquerte. Das Mädchen war dort gegen 07.20 Uhr in Richtung Schule unterwegs. Noch auf dem Poststeg radelte sie zunächst links an einer Schülergruppe vorbei, um dann die Autozufahrt des Donauspitz-Parkplatzes in Richtung Stuttgarter Straße beziehungsweise dem dort befindlichen Bahnübergang zu überqueren. Just in diesem Moment lenkte ein 43-jähriger Autofahrer seinen Wagen - von der Stuttgarter Straße kommend - auf der Parkplatzzufahrt in Richtung Donauspitz. Hierbei missachtete der 43-Jährige die durch ein vorhandenes Verkehrszeichen eingeräumte Vorfahrt der 12-jährigen Radlerin auf dem querenden Weg. Die Fahrzeugfront des Autos stieß gegen das von links nahende Rad des Mädchens, so dass die 12-Jährige mitsamt dem Bike zu Boden gestoßen wurde. Da sich der Autofahrer zuvor an die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 10 km/h gehalten hatte und das Mädchen einen Fahrradhelm trug, wurde sie bei dem Sturz glücklicherweise nicht allzu schwer verletzt. Nachdem der verständigte Vater der 12-Jährigen zur Unfallstelle geeilt war und mit seiner Tochter sprechen konnte, kümmerte sich schließlich die Besatzung eines DRK-Rettungswagens um die junge Schülerin. Sie wurde zur Untersuchung und Behandlung in die Tuttlinger Kreisklinik gebracht. Gegen den Autofahrer musste die Polizei ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung einleiten.

(Tuttlingen) 87-jährige Autofahrerin verursacht beim Spurwechsel einen Unfall und rund 4000 Euro Schaden

Auf einen rechts neben ihr fahrenden Kleintransporter hat eine 87-jährige Autofahrerin beim Fahrstreifenwechsel nicht geachtet und am Mittwochmorgen einen Unfall und rund 4000 Euro Sachschaden auf der Möhringer Straße verursacht. Die Frau war an diesem Morgen, kurz nach 09.00 Uhr, mit ihrem Opel - vom Kreisverkehr am Aesculap-Platz kommend - auf der linken Fahrspur der Möhringer Straße in Richtung Kreuzstraßentunnel unterwegs. Noch vor dem Tunnel wollte die 87-Jährige auf die rechte Spur wechseln. Hierbei übersah sie eine 56-jährige Fahrerin eines Kleintransporters, die auf dem rechten Fahrstreifen der zweispurigen Straße am Tunnel vorbei in Richtung Innenstadt unterwegs war. Bei einer seitlichen Berührung wurden beide Fahrzeuge beschädigt, blieben jedoch fahrbereit. Personen wurden nicht verletzt. Die Verursacherin gab bei der Unfallaufnahme zu, dass sie beim Spurwechsel zwar in den Rückspiegel, jedoch nicht über die rechte Schulter geschaut hat. So erhielt die betagte Frau für ihren Fehler beim Spurwechsel und die Verursachung von den Beamten eine gebührenpflichtige Verwarnung.

(Tuttlingen) Unbekannte lösen Feuerwehreinsatz durch Betätigen von Feuerlöschern aus

Durch das Betätigen zweier Feuerlöscher und den so austretenden Trockenschaum haben unbekannte Täter am Mittwochnachmittag einen größeren Feuerwehreinsatz in einem Arbeitslosenwohnheim der Arbeitsloseninitiative "Treffpunkt Netzwerk" Tuttlingen e. V. in der Zeughausstraße ausgelöst. Wie Rauch eines vermeintlichen Feuers nebelte der austretende Trockenschaum der betätigten Feuerlöscher den Hausflur des Wohnheimes ein und trat durch geöffnete Fenster ins Freie. So auf ein scheinbares Feuer aufmerksam geworden, verständigte eine Anwohnerin die Feuerwehr. Diese rückte unter Kommandant Klaus Vorwalder sofort mit zwei Fahrzeugen und 25 Mann zu dem vermeintlichen Brand aus. Nachdem zunächst die gesamte Zeughausstraße für die vorgesehenen Löscharbeiten abgesperrt wurde, stellten die eingesetzten Wehrmänner dann jedoch schnell fest, dass es sich nicht um Rauch eines Feuers, sondern um den Qualm des versprühten Löschpulvers der Feuerlöscher handelte. Nun ermittelt die Polizei Tuttlingen gegen die noch unbekannten Täter wegen eines Missbrauchs von Nothilfemitteln. Sie schließen hierbei nicht aus, dass die Tat von einem Bewohner des Arbeitslosenwohnheimes selbst begangen wurde.

(Tuttlingen-Nendingen) Unbekannte brechen Fenster des Schützenhauses auf

Durch Aufhebeln eines Fensters haben unbekannte Täter versucht, in der Zeit von Montag- bis Mittwochnachmittag in das Nendinger Schützenhaus im Sängentäle einzubrechen. Eventuell wurden die Einbrecher bei ihrem Handeln gestört oder ihnen war das kleine Fenster zu eng - jedenfalls hatten sie das Gebäude nicht betreten und so auch keine Beute gemacht. Dafür verursachten sie an dem Fenster Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Tuttlingen ermittelt nun wegen versuchten schweren Diebstahls und nimmt Hinweise von Zeugen unter der Telefonnummer 07461/9410 entgegen.

(Spaichingen) Unfall fordert 13000 Euro Schaden

Zwei beschädigte Fahrzeuge und etwa 13000 Euro Sachschaden hat ein Unfall gefordert, der sich am Mittwochnachmittag, gegen 16 Uhr, auf der Max-Planck-Straße ereignet hat. Der Fahrer eines Kleintransporters - von der Daimlerstraße kommend - bog zunächst nach links in die Max-Planck-Straße ab, um gleich darauf wieder nach links auf den Hof einer Firma zu fahren. Hierbei übersah der Fahrer des Kastenwagens ein Auto, das ihm auf der Max-Planck-Straße entgegen kam. Beide Wagen stieß daraufhin heftig zusammen und wurden erheblich beschädigt. Der Kleintransporter und der beteiligte Pkw mussten abgeschleppt werden. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Der 49-jährige Fahrer des Kleintransporters erhielt für seine Unachtsamkeit und für die Verursachung des Unfalls ein Bußgeld.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: