Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Tuttlingen vom 19.02.2014

Landkreis Tuttlingen (ots) - (Tuttlingen) 3000 Euro Schaden bei Spurwechsel verursacht - (Tuttlingen) Auto ohne Fahrer landet auf einem Garagendach - (Spaichingen) Unbekannter versucht Auto zu knacken - (Spaichingen) 30-Jähriger alkoholisiert mit dem Auto unterwegs - (Aldingen) Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht

(Tuttlingen) 3000 Euro Schaden bei Spurwechsel verursacht

Etwa 3000 Euro Sachschaden hat eine 74-jährige Autofahrerin bei einem Fahrstreifenwechsel am Dienstagmorgen, gegen 10.30 Uhr, kurz vor der Einfahrt des Kreuzstraßentunnels in der Möhringer Straße verursacht. Vom Kreisverkehr am Aesculap-Platz kommend, fuhr die 74-Jährige mit ihrem Pkw der Marke Peugeot zunächst auf der linken Spur der Möhringer Straße in Richtung Kreuzstraßentunnel. Noch vor der Tunneleinfahrt wechselte sie auf den rechten Fahrstreifen. Hierbei übersah sie einen Pkw Mazda, der auf der rechten Spur am Tunnel vorbei in Richtung Innenstadt unterwegs war. Bei einer seitlichen Berührung wurden beide Autos beschädigt, blieben jedoch fahrbereit. Personen wurden nicht verletzt. Die Unfallverursacherin erhielt für ihre Unachtsamkeit beim Fahrstreifenwechsel eine gebührenpflichtige Verwarnung.

(Tuttlingen) Auto ohne Fahrer landet auf einem Garagendach

Auf dem Dach einer in den Hang gebauten Garage zum Stillstand gekommen ist ein Auto der Marke Citroen, welches am Dienstagnachmittag, kurz nach 13 Uhr, ohne zugehörigen Fahrer in der Balinger Straße unterwegs war. Die 44-jährige Lenkerin des Citroens parkte ihren Wagen kurz zuvor im Bereich der Einmündung Scheffelstraße in einer Parkbucht am Fahrbahnrand der abschüssigen Balinger Straße. Ohne die Handbremse anzuziehen oder den Wagen sonst gegen Wegrollen zu sichern, stieg sie aus ihrem Fahrzeug. Der Citroen machte sich daraufhin selbständig. Der Wagen rollte zunächst quer über die Balinger Straße, dann einen kleinen Abhang hinunter, bis er schließlich auf dem Dach der in den Hang gebauten Garage landete. Dort wurde der Wagen glücklicherweise durch gepflanzte Hecken bis zum Stillstand abgebremst. An dem Citroen entstand kein Sachschaden. Auch sonst hatte der Wagen keinen Sachschaden verursacht, so dass seine Besitzerin mit dem Schrecken und einer gebührenpflichtigen Verwarnung für die mangelnde Sicherung ihres Autos davonkam.

(Spaichingen) Unbekannter versucht Auto zu knacken

Ein auf dem Friedhofsparkplatz abgestelltes Auto aufzubrechen versucht hat ein unbekannter Täter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch im Spaichinger Franziskusweg. Dort hatte eine 38-jährige Autofahrerin ihren VW Polo am Dienstagabend, gegen 19 Uhr, geparkt. Der Unbekannte versuchte dann in der Nacht am Polo das Schloss der Beifahrertüre zu knacken, um in dem Auto nach brauchbarer Beute zu suchen. Das Schloss hielt den Bemühungen des Autoknackers jedoch stand, so dass der Täter unverrichteter Dinge wieder abrücken musste. Am Polo entstand durch den Aufbruchsversuch Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Die Polizei Spaichingen hat Ermittlungen wegen versuchten schweren Diebstahls aufgenommen und nimmt Hinweise von Zeugen unter der Telefonnummer 07424/93180 entgegen.

(Spaichingen) 30-Jähriger alkoholisiert mit dem Auto unterwegs

Wegen des Tatbestands der Trunkenheit im Verkehr mussten Beamte des Polizeireviers Spaichingen am Dienstagabend Maßnahmen gegen einen 30-jährigen Autofahrer einleiten. Diese fiel mit seinem Wagen einem anderen Fahrzeugführer auf, als er kurz vor 21 Uhr - von Balgheim kommend - auf der Bundesstraße 14 in Richtung Spaichingen unterwegs war. Der hinterherfahrende Zeuge verständigte per Handy die Polizei und folgte dem offensichtlich betrunkenen Autofahrer bis Spaichingen. Dort parkte der Mann seinen Wagen in der Nähe des Bahnhofs. Mittlerweile war auch die Polizeistreife am gerad geparkten Auto eingetroffen. Bei einer Überprüfung stellte sich schnell heraus, dass der 30-jährige Fahrer des Wagens mit über 1,8 Promille erheblich alkoholisiert war. Nach einer richterlich angeordneten und im Gesundheitszentrum Spaichingen durchgeführten Blutentnahme kommen auf den Mann nun ein Strafverfahren und voraussichtlich eine erhebliche Geldstrafe zu. Zudem musste der 30-Jährige seinen Führerschein abgeben.

(Aldingen) Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht

An einem geparkten Fiat Punto mehrere hundert Euro Sachschaden verursacht hat ein unbekannter Fahrzeugführer am Dienstag, in der Zeit von etwa 10.00 Uhr bis 14.15 Uhr, in der Aldinger Uhlandstraße. Dort parkte der silberfarbene Punto vor einem Versicherungsbüro am Fahrbahnrand. Der flüchtige Unfallverursacher fuhr dann mit seinem Fahrzeug auf der Uhlandstraße in Richtung Bundesstraße 14. Beim Vorbeifahren streifte der Flüchtige die linke Seite des geparkten Fiat Punto und beschädigte diesen. Ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern, fuhr der Unbekannte davon. Die Polizei Spaichingen ermittelt nun wegen Unfallflucht und sucht dringend nach Zeugen, insbesondere nach einer Person, die nach dem Unfall eventuell den abgerissenen Außenspiegel des Fiat Punto von der Straße aufgehoben und vor den geparkten Punto gelegt hat. Hinweisgeber und der Finder des Spiegels werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07424/93180 oder direkt beim Polizeirevier Spaichingen zu melden.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: