Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Freudenstadt vom 08.02.2014

Landkreis Freudenstadt (ots) - (Freudenstadt-Dietersweiler) Alkoholisierter Autofahrer verursacht Unfall und rund 17000 Euro Schaden - (Horb am Neckar) Unbekannter Täter beschädigt abgestelltes Auto, Polizei sucht Zeugen - (Dornstetten-Hallwangen) Unbekannter Fahrzeuglenker beschädigt geparktes Auto und flüchtet - (Dornstetten, Bundesstraße 28a) Auf winterglatter Straße von der Fahrbahn abgekommen - (Dornstetten, Bundesstraße 28a) Auf winterglatter Straße von der Fahrbahn abgekommen - (Eutingen im Gäu) 13-Jährige betrinkt sich und muss ärztlich behandelt werden

(Freudenstadt-Dietersweiler) Alkoholisierter Autofahrer verursacht Unfall und rund 17000 Euro Schaden

Ein total beschädigtes Fahrzeug, Flurschaden an einem Gartengrundstück und an einer Hauswand sowie die Beschädigung eines "Bildhauerwerks" - so insgesamt rund 17000 Euro Sachschaden - sind die Bilanz eines Unfalls, den ein alkoholisierter Fahranfänger am frühen Samstagmorgen in der Schwarzwaldstraße verursacht hat. Mit einem älteren Audi A4 war der 21-jährige kurz vor 04 Uhr - von Freudenstadt kommend - auf der Schwarzwaldstraße in Richtung Glatten unterwegs. Vermutlich führten etwa 0,75 Promille durch zuvor konsumierten Alkohol bei dem 21-Jährigen und eine winterglatte Straße dazu, dass der junge Mann mit seinem Audi ins Schleudern geriet und nach links von der Fahrbahn abkam. Im Bereich der Hausnummer 50 driftete der Wagen auf ein Gartengrundstück, prallte zunächst gegen ein dort aufgestelltes Werk eines Bildhauers und kam schließlich - nach einem seitlichen Aufprall gegen die dortige Hauswand - zum Stehen. Der alkoholisierte Unfallverursacher blieb dabei unverletzt. An seinem älteren Audi entstand Totalschaden in Höhe von etwa 5000 Euro. Weitaus größer - etwa in Höhe von 12000 Euro - war der verursachte Sachschaden an dem Bildhauerwerk und der Hauswand. Bei der polizeilichen Unfallaufnahme stellten die Beamten schnell fest, dass der junge Mann alkoholisiert war. Nach einer ärztlich durchgeführten Blutentnahme musste der 21-Jährige seinen Führerschein abgeben. Nun hat er noch mit einem Strafverfahren und voraussichtlich mit einer erheblichen Geldstrafe zu rechnen. Vermutlich wird auch die Autoversicherung nicht für den verursachten Sachschaden aufkommen und den jungen Mann wegen Alkohol am Steuer in Regress nehmen.

(Horb am Neckar) Unbekannter Täter beschädigt abgestelltes Auto - Polizei sucht Zeugen

Sachschaden in Höhe von über 1000 Euro hat ein unbekannter Täter bereits in der Nacht von Donnerstag auf Freitag an einem geparkten Pkw des Typs VW Passat im Mühlengäßle in Horb verursacht. Am Donnerstagabend, gegen 21 Uhr, parkte der Autobesitzer seinen Wagen am Fahrbahnrand des Mühlengäßles. Als er am nächsten Morgen, gegen 05 Uhr, zu seinem Auto zurückkam, stellte er fest, dass ein Unbekannter in der Nacht durch Fußtritte einen Kotflügel und beide Außenspiegel des Wagens beschädigt hat. Die Polizei Freudenstadt ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und bittet um Hinweise von Zeugen unter der Telefonnummer 07441/5360.

(Dornstetten-Hallwangen) Unbekannter Fahrzeuglenker beschädigt geparktes Auto und flüchtet

Etwa 1000 Euro Sachschaden an einem geparkten Auto hat ein unbekannter Fahrzeuglenker in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Silberwaldstraße verursacht und ist anschließend von der Unfallstelle geflüchtet. Vermutlich beim Ausparken im Bereich des Rathauses stieß der unbekannte Fahrzeuglenker gegen die hintere, linke Türe eines gegenüber in der Silberwaldstraße geparkten silberfarbenen VW Golf. Ohne sich um den verursachten Schaden am Golf zu kümmern, fuhr der Unbekannte davon. Die Polizei Horb ermittelt wegen Unfallflucht gegen den unbekannten Fahrer und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07451/960.

(Dornstetten, Bundesstraße 28a) Auf winterglatter Straße von der Fahrbahn abgekommen

Etwa 6000 Euro Sachschaden an einem kleinen Geländewagen der Marke Suzuki Jimny hat eine winterglatte Fahrbahn in den frühen Morgenstunden des Samstags auf der Bundesstraße 28a, zwischen "Martins Bühl" und "Baulbach" gefordert. Der 36-jährige Fahrer des Suzuki war kurz vor 05 Uhr auf der Bundesstraße - von Dornstetten kommend - in Richtung Schopfloch unterwegs, als sein Wagen auf plötzlich auftretendem Straßenglätte ins Schleudern geriet und links von der Fahrbahn gegen ein Gebüsch prallte. Glücklicherweise blieb der 36-Jährige bei dem Unfall unverletzt. Zusammen mit einem hinzugerufenen Bekannten streute der Mann eine durch den Unfall verursachte Ölspur ab.

(Eutingen im Gäu) 13-Jährige betrinkt sich und muss ärztlich behandelt werden

Heimlicher Alkoholkonsum aus jugendlichem Leichtsinn, und dies vor dem Besuch eines Jugendclubs in Eutingen, haben dazu geführt, dass eine 13-Jährige am Freitagabend mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus nach Freudenstadt gebracht und dort ärztlich behandelt werden musste. Ausnahmsweise und mit Erlaubnis der Eltern durfte das junge Mädchen an diesem Abend, gegen 19 Uhr, zusammen mit einer Freundin einen Jugendclub im Vollmaringer Weg in Eutingen besuchen. In diesem werden nachweislich keinerlei entsprechende alkoholische Getränke ausgeschenkt.

Der Vater des Mädchens wollte seine Tochter und ihre Freundin - wie zuvor vereinbart - am frühen Abend dann dort wieder abholen. Doch es kam anders als gedacht. Aus irgendeinem Grund, vielleicht aus Imponiergehabe - sicher aber über die Gefahren des Konsums alkoholischer Getränke nicht bewusst - besorgten sich die beiden jungen Mädchen eine Flasche Wodka, bevor sie sich zum Jugendclub aufmachten. Beide Mädchen tranken dann aus der Wodkaflasche. Ein gefährliches Spiel, wie sich schnell zeigte. Nach kurzer Zeit sank die 13-Jährige vor dem Jugendhaus bewusstlos und volltrunken zusammen. Glücklicherweise verständigten andere Jugendliche sofort einen Rettungswagen, der die Bewusstlose in das Freudenstädter Krankenhaus brachte. Der Vater, der schon mehrfach vergeblich versucht hatte, seine Tochter über das Handy zu erreichen, wurde von der eintreffenden Polizeistreife informiert und begab sich ebenfalls ins Krankenhaus. Nach der Überprüfung des Jugendclubs und der Feststellung, dass dort keine entsprechenden Getränke ausgeschenkt werden, führten die Beamten mit den sonst noch angetroffenen Jugendlichen ein ermahnendes Gespräch. Mit der 13-Jährigen wird noch zu klären sein, wo sie und ihre Freundin die Wodkaflasche besorgt haben.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: