Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung Schwarzwald-Baar-Kreis vom 01.02.2014

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - Hüfingen: 5.000 Euro Sachschaden bei Vorfahrtsunfall - Blumberg: Pkw überschlägt sich und bleibt auf dem Dach liegen - Bad Dürrheim: Unbekannte brechen Telefonzelle auf - Niedereschach: 36-Jähriger versucht Polizeibeamte anzugreifen - VS-Villingen: Radfahrerin bei Unfall verletzt

Hüfingen: 5.000 Euro Sachschaden bei Vorfahrtsunfall

Die Missachtung der Vorfahrt eines Pkw war am Samstagnachmittag, 14.10 Uhr, die Ursache für einen Verkehrsunfall in der Donaueschinger Straße. Ein Autofahrer wollte dort von der Friedenstraße nach rechts auf die Landstraße 171 (Donaueschinger Straße) einfahren. Hierbei übersah er einen von links stadtauswärts heranfahrenden Pkw. Die bevorrechtigte Autofahrerin streifte mit der Beifahrerseite die Front des Unfallverursachers. Hierdurch entstand an den beiden Fahrzeugen ein Schaden von insgesamt etwa 5.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Blumberg - Bundesstraße 314: Pkw überschlägt sich und bleibt auf dem Dach liegen

12.000 Euro Sachschaden und ein dadurch total beschädigter Pkw waren in der Nacht auf den Samstag die Folgen eines Unfalls auf der Bundesstraße 314 Höhe Fützen. Ein Autofahrer war dort aus Richtung Stühlingen zur B 27 unterwegs. Auf Höhe Fützen kam er infolge nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Rechtskurve nach rechts von der Straße ab. Anschließend überschlug sich das Auto und blieb auf dem Dach liegen. Ein Verkehrsteilnehmer konnte dann beobachten, wie zwei Personen den verunglückten Pkw wieder zurück auf die Räder stellten und verständigte die Polizei. Bereits vor dem Eintreffen der Streife hatte sich der Fahrer des verunglückten Pkw mit der zweiten Person zu Fuß entfernt. Fremd-/Flurschaden entstand bei dem Unfall nicht.

Bad Dürrheim: Unbekannte brechen Telefonzelle auf

Wegen besonders schweren Diebstahls mussten Beamte des Polizeireviers Schwenningen am Freitagnachmittag Ermittlungen gegen bislang noch unbekannte Täter einleiten. Diese hatten vermutlich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag die Telefonzelle in der Luisenstraße aufgebrochen. Mit brachialer Gewalt haben der oder die Einbrecher versucht, eine Metallabdeckung zum Münzbehälter aufzuhebeln - erfolglos. Dennoch entstand hierdurch erheblicher Sachschaden. Die Ermittlungen der Polizei - auch zu möglichen gleichgelagerten Fällen - dauern derzeit noch an.

Niedereschach: 36-Jähriger versucht Polizeibeamte anzugreifen

Wegen eines sogenannten Sozialeinsatzes im häuslichen Bereich mussten zwei Streifen des Polizeireviers und eine Besatzung der Hundeführerstaffel in der Nacht von Freitag auf Samstag ausrücken. Hintergrund war eine Streitigkeit zwischen einem 36 Jahre alten, stark alkoholisierten Mann und dessen Lebensgefährtin. Diese hatte gegen 3.45 Uhr hilfesuchend die Polizei verständigt. Als die Beamten vor Ort eintrafen, konnten sie zunächst den Streit schlichten und die Partien beruhigen. Der 36-Jährige sicherte zu, die Nacht bei Bekannten zu verbringen. Gerade als die Beamten dann wieder abrücken wollten, ging der Mann unvermittelt auf einen Polizisten zu und versuchte diesen aus heiterem Himmel heraus anzugreifen. Die Beamten reagierten prompt, überwältigten den Aggressor und fesselten ihn an den Händen. Auch hiervon unbeeindruckt, versuchte der 36-Jährige weiter die Beamten anzugreifen. Um weitere Störungen und Straftaten in der Nacht zu verhindern, wurde er in Gewahrsam genommen. Seinen Rausch musste er dann bis am Morgen in einer Zelle ausschlafen. Zudem hat er nun mit einer Strafanzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte zu rechnen.

VS-Villingen: Radfahrerin bei Unfall verletzt - Unfallverursacher flüchtet - Polizei sucht Zeugen

Beim Versuch einem Pkw auszuweichen, ist eine junge Radfahrerin am Freitagmorgen im Fürstenbergring auf die Straße gestürzt und hat sich hierdurch erhebliche Verletzungen zugezogen. Zu dem Unfall kam es, als die Radlerin gegen 8.50 Uhr in Richtung Am Klausen unterwegs war. Kurz vor dem Wiener Platz bog von links ein Pkw in den Fürstenbergring ein und missachtete die Vorfahrt der 19-Jährigen. Diese bremste stark ab, um eine Kollision mit dem Pkw zu verhindern und stürzte hierdurch auf die Fahrbahn. Dreister Weise entfernte sich der Unfallverursacher anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 07721 601-0 um Hinweise von Zeugen.

gez. Matthias Preiss

Rückfragen bitte an:

Matthias Preiss
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: