Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Freudenstadt

Landkreis Freudenstadt (ots) - (Baiersbronn) Zwei Rehen ausgewichen - 3.500 Euro Sachschaden; (Freudenstadt) 73-jähriger Fußgänger wird von Pkw angefahren; (Freudenstadt) Heftiger Parkrempler

(Baiersbronn) Zwei Rehen ausgewichen - 3.500 Euro Sachschaden

Am Freitagabend, gegen 21.25 Uhr, befuhr ein 26-Jähriger mit einem Kleinlaster die Landesstraße 401 von Obertal kommend in Richtung Ruhestein. Im Waldgebiet tauchten plötzlich vor einer Linkskurve zwei Rehe auf der Fahrbahn auf. Um eine Kollision zu verhindern, lenkte der Fahrer ruckartig nach rechts. In der Folge kam er in eine asphaltierte Parkbucht und stieß anschließend frontal gegen eine Sandsteinmauer. Der Lkw war dadurch nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. An der Mauer entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro, am Kleinlaster in Höhe von 2.500 Euro.

(Freudenstadt) 73-jähriger Fußgänger wird von Pkw angefahren

Am Freitagnachmittag, gegen 15.40 Uhr, wurde in der Ulanenstraße ein 76-jähriger Fußgänger beim Überqueren der Fahrbahn von einem Pkw angefahren. Glücklicherweise erlitt der Senior nur leichte Verletzungen. Ein 22-jähriger Autofahrer hatte die Moosstraße befahren und war über den Kreuzungsbereich mit der Hirschkopfstraße geradeaus in die Ulanenstraße eingefahren. Kurz nach dem Kreuzungsbereich übersah er den Geschädigten, welcher die Straße überquerte. Der ältere Herr hatte die Fahrbahn fast überquert als er vom rechten Frontbereich des Pkw erfasst und zu Boden geschleudert wurde. Dabei zog er sich eine Kopfplatzwunde und Prellungen zu. Der Unfallverursacher wird nach Abschluss der Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung bei der Staatsanwaltschaft Rottweil angezeigt.

(Freudenstadt) Heftiger Parkrempler

Im Tripsenweg kam es am Freitagnachmittag, gegen 13.45 Uhr beim Einparken zum Zusammenstoß zweier Pkw. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 4.500 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden.

Rückfragen bitte an:

Peter Mehler
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: