FW-MH: Zimmerbrand

Mülheim an der Ruhr (ots) - Am 6. Februar um 22:43 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr ...

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: B 462
zwischen Zimmern o.R. und Dunningen: Autofahrer will sich Kontrolle entziehen und leistet anschließend heftigen Widerstand - Zwei Polizeibeamte verletzt

Bundesstraße 462 / Gemarkung Dunningen / Landkreis Rottweil (ots) - Einer Streifenwagenbesatzung des BAB Streifendienstes der Verkehrspolizeidirektion Zimmern o.R. fiel in der Nacht zum Samstag, kurz nach 4 Uhr ein vollbesetzter Pkw Audi vor der BAB-Anschlussstelle Rottweil auf der Bundesstraße 462 in Fahrtrichtung Schramberg auf. Das Fahrzeug fuhr hinter einem langsam fahrenden Pkw her und der Fahrer wechselte immer wieder den Fahrstreifen, überholte jedoch nicht. Aufgrund dieser Auffälligkeit beabsichtigen die Beamten das Fahrzeug zu kontrollieren. Die Aufforderung mittels Signalbalken zum Anhalten und Sondersignal wurden von dem Fahrer jedoch missachtet. Er setzte seine Fahrt beschleunigt fort. Nachdem der Audi wieder langsamer wurde, überholte ihn der Fahrer des Dienstfahrzeugs Höhe Gewann "Stittholz" in Fahrtrichtung Dunningen. Durch anschließendes Herunterbremsen bis zum Stillstand hielt auch der nachfolgende Audifahrer an. Dieser kam nicht völlig zum Stillstand sondern sprang bereits aus dem Fahrzeug als dieses noch rollte. In der Folge stieß dieser Pkw leicht gegen das Polizeiauto, wobei nur geringfügiger Sachschaden entstand. Alle fünf Fahrzeuginsassen flüchteten zu Fuß. Der Fahrer des Audi konnte jedoch von den Beamten nach kurzer Verfolgung eingeholt werden. Er wehrte sich sofort vehement gegen sein Festhalten und schlug und trat wild um sich. Nur unter Einsatz von Pfefferspray gelang es den beiden Beamten den Geflüchteten zu überwältigen und ihm Handschließen anzulegen. Bei dem heftigen Gerangel wurden beide Polizisten verletzt, bei einem waren die Verletzungen so gravierend, dass er anschließnd nicht mehr dienstfähig war. Die Dienstkleidung der Beamten und Ausrüstungsgegenstände wurden bei dem Einsatz erheblich verschmutzt und teilweise beschädigt. Der Beschuldigte, ein 17-jähriger Jugendlicher aus Schramberg stand unter Alkoholeinwirkung. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Rottweil wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt. Drei der geflüchteten Fahrzeuginsassen kamen selbstständig an die Kontrollstelle zurück, ein weiterer wurde durch eine Streife des Polizeireviers Schramberg aufgegriffen. Bei diesen jungen Leuten im Alter zwischen 14 und 25 Jahren ergaben sich keine weiteren Beanstandungen.

Der Beschuldigte ist im Besitz einer Fahrerlaubnis mit der Auflage zum begleiteten Fahren. Die erforderliche Begleitperson war jedoch nicht im Fahrzeug. Gegen ihn wurden Ermittlungen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Fahren unter Alkoholeinfluss und mehreren verkehrsrechtlichen Verstößen eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er nach Hause entlassen.

Rückfragen bitte an:

Peter Mehler
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: