Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Kreuzungsunfall fordert drei Verletzte und 28000 Euro Schaden nach Fahrzeugüberschlag

Landkreis Rottweil - Vöhringen (ots) - Drei, davon einer schwer und zwei leicht verletzte Fahrzeuginsassen, zwei total beschädigte Autos und ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 28000 Euro sind die Bilanz eines Vorfahrtsunfalls, der sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag an der Kreuzung Friedrich-/Daimler- und Robert-Bosch-Straße in Vöhringen ereignet hat. Gegen 23.30 Uhr fuhr ein 23-jähriger Lenker eines Pkw der Marke Ford auf der Friedrichstraße in Richtung Robert-Bosch-Straße. An der Kreuzung zur Daimlerstraße missachtete er die Vorfahrt eines von rechts auf der Daimlerstraße heranfahrenden Pkw Mercedes und krachte mit seinem Wagen frontal in die Fahrerseite des bevorrechtigten und mit vier Personen besetzten Autos. Durch den heftigen Aufprall wurde dieser Wagen um die eigene Achse gedreht und krachte mit den Rädern gegen die Bordsteinkante, wo sich der Mercedes überschlug und in einem angrenzenden Grundstücksgarten auf der linken Fahrzeugseite liegenblieb. Der 23-jährige Fahrer des überschlagenen Mercedes wurde hierbei schwer, eine 19- und eine 22-jährige Mitfahrerin glücklicherweise nur leicht verletzt. So musste lediglich der Fahrer Mercedes mit einem Rettungswagen in die Klinik nach Oberndorf gebracht werden. Die total beschädigten Autos wurden abgeschleppt. Nun muss sich der 23-jährige Fahrer des Ford, der nicht verletzt wurde, wegen der Verursachung des Unfalls durch Missachtung der Vorfahrt und wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: