Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Stuttgart

18.03.2019 – 14:25

Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Betrunkener bestiehlt offenbar Nachbarn und attackiert Polizisten

Stuttgart-Untertürkheim (ots)

Ein 43 Jahre alter Mann hat sich am Sonntagabend (17.03.2019) in angetrunkenem Zustand zuerst mit seinem Nachbarn gestritten, diesen wohl später bestohlen und danach Polizeibeamte angegriffen. Der Mann klopfte offenbar bereits deutlich angetrunken gegen 19.30 Uhr bei seinem 57-jährigen Nachbarn in einem Mehrparteienhaus an der Augsburger Straße an die Wohnungstüre, um einen Tage zuvor begonnenen Streit wegen zu lauter Musik des 43-Jährigen weiterzuführen. Der 57-Jährige verwies seinen Nachbarn der Wohnung und verließ diese später für längere Zeit. Als er gegen 20.35 Uhr zurückkehrte, sah er, dass seine Wohnungstür gewaltsam geöffnet worden war. Der Fernseher und ein Laptop im Wert von über Tausend Euro fehlten. Der Mann alarmierte die Polizei und führte die Beamten zur Wohnung des 43-Jährigen, welche offen stand und aus der laute Musik drang. Als der Tatverdächtige die Beamten durch die geöffnete Tür im Hausflur erblickte, fing er sofort an, diese zu beschimpfen und griff sie an. Die Polizisten überwältigten den Mann und fesselten ihn.

Im Verlauf stellte sich heraus, dass der Tatverdächtige die entwendeten Sachen offenbar bei einem weiteren 44 Jahre alten Mieter unter einem Vorwand zur Verwahrung abgegeben hatte. Der bereits einschlägig polizeibekannte 43-Jährige muss nun mit mehreren Anzeigen rechnen. Aufgrund des hohen Aggressions- und Alkoholisierungsgrades verbrachte der Mann die Nacht in der Ausnüchterungszelle.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 8990-1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Stuttgart
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung