Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Stuttgart

18.01.2017 – 13:43

Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Unfall bei Einsatzfahrt - Zeugen gesucht

Stuttgart-Feuerbach (ots)

Eine 53 Jahre alte Fahrerin eines VW Golf ist am Mittwochmorgen (18.01.2017) auf der Kreuzung Heilbronner Straße/Siemensstraße/Stresemannstraße mit einem auf Einsatzfahrt befindlichen Streifenwagen der Bundespolizei zusammengestoßen. Der mit vier Beamtinnen und Beamten im Alter von 31 bis 54 Jahren besetzte Streifenwagen fuhr gegen 08.05 Uhr in der Heilbronner Straße Richtung Pragsattel, dort wollte er links in die Siemensstraße abbiegen. Martinshorn und Blaulicht waren eingeschaltet. Der in der Heilbronner Straße Richtung Innenstadt fahrende Verkehr musste trotz Grünlicht zeigender Ampel bis zum Stillstand abbremsen, um den querenden Streifenwagen passieren zu lassen. Auf drei der vier Fahrstreifen bemerkten die jeweiligen Autofahrer das Einsatzfahrzeug rechtzeitig. Die auf dem vierten, ganz rechten Fahrstreifen fahrende Golf-Fahrerin, die weiter in die Stresemannstraße fahren wollte, bemerkte den Streifenwagen offenbar nicht und fuhr in die Kreuzung ein. Dort kollidierte sie mit dem BMW 5er der Bundespolizisten. Bei dem Aufprall verletzte sich die 53-Jährige leicht, die Beamten blieben unverletzt. Nach ersten Schätzungen dürfte sich der entstandene Sachschaden auf rund 20.000 Euro belaufen. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge mussten zunächst zwei, später ein Fahrstreifen in Fahrtrichtung Siemensstraße bis gegen 09.30 Uhr gesperrt werden. Dadurch kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei unter der Rufnummer +4971189904100 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 / 8990 - 1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Stuttgart
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart