Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Fußgängerin contra Stadtbahn

Stuttgart-Mitte (ots) - Eine 16-jährige Fußgängerin ist am Freitag (01.07.2016) beim Versuch, in der Seidenstraße eilig ihre U-Bahn zu erreichen, gestürzt und unter die Bahn geraten. Durch glückliche Umstände hat sie sich nur leicht verletzt. Die 16-Jährige wollte gegen 09.45 Uhr die Stadtbahn U 24 an der Haltestelle Rosenberg-/Seidenstraße erreichen und sprang über die Seidenstraße. Beim Versuch, vor der einfahrenden Bahn die Gleise zu überqueren, kam sie ins Straucheln und stürzte. Trotz der sofort eingeleiteten Gefahrenbremsung der 31-jährigen Stadtbahnfahrerin geriet das Mädchen unter die Bahn. Offenbar kam es glücklicherweise zu keiner Berührung mit der Bahn, so dass sich die 16-Jährige nur leichte Verletzungen zuzog. Rettungskräfte und ein Notarzt kümmerten sich um die Gestürzte und brachten sie zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Die 31-jährige Stadtbahnfahrerin, die unter Schock stand, wurde vom Kriseninterventionsteam psychologisch betreut. Es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 / 8990 - 1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: