Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MS: Unfall auf der Autobahn 43 bei Haltern - Richtungsfahrbahn gesperrt

Haltern/Münster (ots) - Nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 43 bei Haltern am frühen Samstagmorgen ...

POL-PDLD: E-Bike unterschätzt

Edenkoben (ots) - Eine Touristengruppe machte am Samstagmorgen gegen 11 Uhr mit geliehenen E-Bikes eine Radtour ...

POL-ROW: ++ Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein in Verkehrskontrolle geraten ++

Rotenburg (ots) - + Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Sottrum. Am Sonntagmorgen gegen 07:45 Uhr ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Stuttgart

02.05.2016 – 11:51

Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Nach Wasenbesuch beraubt

Stuttgart-Münster (ots)

Drei Unbekannte haben in der Nacht auf Sonntag (01.05.2016) in den Weinbergen zwischen Burgholzhof und Münster einen 21 Jahre alten Mann geschlagen und beraubt. Die drei Unbekannten waren nach 01.00 Uhr am Rande des Wasens mit dem 21-Jährigen ins Gespräch gekommen. Sie überredeten ihn, noch zu einer Party in den Weinbergen mitzukommen. Der 21-Jährige ging mit den dreien zu ihrem Auto, dabei soll es sich um einen silbernen Chrysler PT Cruiser gehandelt haben. Sie fuhren mit dem 21-Jährigen in die Burgholzstraße, in den Bereich der Weinberge hinter dem Friedhof Münster. Dort stiegen alle aus, einer der Unbekannten schlug dem 21-Jährigen dann unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Unter weiteren Schlägen zwangen die drei ihr Opfer, sein Handy auszuhändigen, anschließend flüchteten sie mit dem Auto. Der Fahrer des Autos war etwa 20 Jahre alt, schlank, zirka 185 Zentimeter groß und trug eine Brille. Er hatte schwarze, seitlich abrasierte Haare. Der zweite Unbekannte war etwa 23 bis 24 Jahre alt, zirka 190 Zentimeter groß und hatte eine athletische Statur. Der dritte Täter war etwa 20 Jahre alt und zirka 180 Zentimeter groß. Er war schlank und hatte seitlich abrasierte Haare. Alle drei Männer schienen Araber oder Nordafrikaner zu sein. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 8990-5778 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 / 8990 - 1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Stuttgart
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart