Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt: Polizeieinsatz anlässlich Demonstration am 10. April 2016 - zahlreiche Ermittlungsverfahren eingeleitet

Stuttgart-Mitte (ots) - Im Zusammenhang mit den Vorkommnissen bei einer Demonstration am Sonntag, dem 10.04.2016, (siehe hierzu auch unsere Pressemitteilungen vom 10. und 11.04.2016) sind bei der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Stuttgart mittlerweile 60 Strafverfahren anhängig. Es wird bislang gegen 42 identifizierte Tatverdächtige ermittelt. Davon sind neun Jugendliche, der Rest junge Erwachsene im Alter zwischen 18 und 27 Jahren. 39 Tatverdächtige haben einen türkischen oder kurdischen Migrationshintergrund, drei sind Deutsche. Ihnen werden unter anderem Straftaten wie Beleidigung, Sachbeschädigung, Landfriedensbruch, Raub, Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Verstöße gegen das Sprengstoffgesetz und das Versammlungsgesetz vorgeworfen. Zwischenzeitlich ermittelt die Kriminalpolizei auch wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes zum Nachteil eines Polizeibeamten. Der 57-jährige Einsatzbeamte war laut Zeugenaussagen von mehreren Personen angegangen worden. Die jungen Männer traktierten den Beamten offenbar mit den Füßen und Schlagwerkzeugen. Er musste mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei geht nach derzeitigem Stand davon aus, dass sich die Zahl der Strafverfahren und damit auch die Zahl der Tatverdächtigen auf Grund der noch andauernden Ermittlungen noch deutlich erhöhen wird.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 / 8990 - 1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: