Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

ZOLL-F: Waffenarsenal in Rheinland-Pfalz entdeckt

Frankfurt am Main/Landkreis Kaiserslautern/Landkreis Kusel (ots) - Insgesamt 19 Schusswaffen, Sprengstoff und ...

FW-MG: Feuer auf Industriegelände

Mönchengladbach Bonnenbroich-Geneicken, 12.03.2019, 11:40 Uhr, Breite Straße (ots) - Gegen 11:40 Uhr heute ...

11.04.2016 – 13:50

Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Rabiater Sohn handelt offenbar mit Drogen

Stuttgart-Nord (ots)

Eine 63 Jahre alte Frau ist am Freitagnachmittag (08.04.2016) zum Polizeirevier 2 Wolframstraße gekommen, um anzuzeigen, dass ihr Sohn sie beleidige, bedrohe und schlage. Außerdem würde er offenbar Rauschgift konsumieren. Die 63-Jährige kam gegen 15.00 Uhr zum Revier, um ihren 22 Jahre alten Sohn anzuzeigen. Als Beweis für den Drogenkonsum brachte sie ein Tütchen Marihuana mit. Als die Beamten das Zimmer des 22-Jährigen durchsuchten, fanden sie offenbar rund 30 Gramm Marihuana, eine Schreckschusswaffe, eine Sturmhaube und weitere Beweismittel auf und beschlagnahmten sie. Die Beamten nahmen den 22-Jährigen an seiner Arbeitsstelle vorläufig fest. Neben einem Wohnungsverweis muss der Tatverdächtige nun zusätzlich mit Anzeigen wegen Bedrohung, Beleidigung, Körperverletzung und Rauschgifthandels rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Telefon: 0711 8990-1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Stuttgart
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung