Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Starke Verkehrsbehinderungen nach Unfall

Stuttgart-Bad Cannstatt (ots) - Der 50 Jahre alte Fahrer eines Transporters hat am Dienstagmorgen (06.10.2015) in der Neckartalstraße offenbar beim Fahrstreifenwechsel ein anderes Auto übersehen und dadurch einen Verkehrsunfall verursacht. Im Berufsverkehr kam es dadurch zu erheblichem Rückstau. Der 50-jährige Fahrer des Mercedes Transporters fuhr gegen 06.30 Uhr von der Pragstraße kommend in der Neckartalstraße. Er wollte offensichtlich nach rechts auf die Auffahrtrampe in Richtung des Schwanenplatztunnels fahren und wechselte deswegen den Fahrstreifen nach rechts. Dabei übersah er offenbar die neben ihm fahrende Mercedes E-Klasse eines 50-Jährigen. Der Autofahrer versuchte nach rechts auszuweichen und stieß dabei gegen die Betontrennwand der dortigen Baustelle, auf die die E-Klasse teilweise aufsaß. Das Auto musste von einem Abschleppwagen mit Kran von der Trennwand heruntergehoben werden. Während der Unfallaufnahme und Bergung kam es auf den Bundesstraßen 10, 14 und 27 zu starken Verkehrsbehinderungen und Rückstaus, die in der Spitze bis Plochingen und Stammheim reichten. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von zirka 15.000 Euro, beide Fahrer blieben unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 8990-1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Außerhalb der Bürozeiten (Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00
Uhr):
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: