Das könnte Sie auch interessieren:

LKA-BW: Bundesweite Durchsuchungen bei mutmaßlichen Mitgliedern der Gruppierung "National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland"

Stuttgart (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Stuttgart und Landeskriminalamt ...

POL-NB: Indoor-Plantage in der Gemeinde Wittenhagen ausgehoben

Stralsund (ots) - Die Kriminalpolizeiinspektion Anklam führt seit einigen Monaten ein äußerst umfangreiches ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

03.10.2015 – 10:27

Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Küche ausgebrannt

Stuttgart - Riedenberg (ots)

Zirka 80.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Brandes, der am Freitag (02.10.2015) gegen 09.20 Uhr in einer Küche eines Gebäudes an der Klara-Neuburger-Straße ausgebrochen war. Ersten Ermittlungen zufolge verließ ein 61 Jahre alter Mann seine im Hochparterre gelegene Wohnung und vergaß vermutlich zuvor eine Herdplatte, auf der ein Topf stand, auszuschalten. Durch die starke Hitzeentwicklung entwickelte sich ein Feuer, das auf die gesamte Kücheneinrichtung übergriff. Der Rauchmelder hatte ausgelöst und wurde auch bemerkt, die Nachbarn unternahmen aber zunächst nichts, in der falschen Annahme, dass die Feuerwehr automatisch alarmiert wird. Bis zu deren Eintreffen hatten sich die 15 anwesenden Bewohner des Hauses aufgrund der starken Rauchentwicklung bereits ins Freie begeben. Auch kehrte der Mann während der Löscharbeiten vom Einkaufen zurück. Seine Wohnung ist jedoch bis auf weiteres nicht bewohnbar. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei darum, bei der Wahrnehmung eines akustischen Rauchmelders sofort den Notruf zu verständigen. In diesem Fall wären die Rettungskräfte früher vor Ort und die Folgen wären somit vermutlich geringer gewesen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 8990-1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Außerhalb der Bürozeiten (Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00
Uhr):
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Stuttgart
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart