Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Auf Gegenfahrbahn geraten - Zeugen gesucht

Stuttgart-Bad Cannstatt (ots) - Eine offenbar alkoholisierte 84 Jahre alte Autofahrerin ist am Montagabend (28.09.2015) in der Heilbronner Straße auf die Gegenfahrbahn geraten und hat offenbar mehrere bislang unbekannte Autofahrer gefährdet. Die 84-Jährige fuhr gegen 21.30 Uhr mit ihrem Fiat Panda in der Heilbronner Straße in stadtauswärtiger Richtung. Auf Höhe der Einmündung der Hahnemannstraße geriet sie offensichtlich auf die Gegenfahrbahn. Ein zufällig an der Ampel wartender Streifenwagen bemerkte dies und stoppte den Fiat nach einigen Hundert Metern Fahrt in der Siemensstraße, auf Höhe der Einmündung Rheinstahlstraße. Während der gesamten Fahrstrecke auf der Gegenfahrbahn mussten mehrere bislang unbekannte Autofahrer ausweichen oder anhalten, um einen Unfall zu vermeiden. Die Polizeibeamten beschlagnahmten den Führerschein der 84-Jährigen, sie muss nun mit einer Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung rechnen. Zeugen, und insbesondere Autofahrer, die von der 84-Jährigen gefährdet wurden, werden gebeten, sich beim Polizeirevier 2 Wolframstraße unter der Rufnummer 8990-3200 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 8990-1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Außerhalb der Bürozeiten (Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00
Uhr):
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: