Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Demonstrationen in der Innenstadt

Stuttgart (ots) - Mehrere Hundert Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte sowie ein Polizeihubschrauber waren am Sonntagnachmittag (27.09.2015) anlässlich einer Demonstration großteils türkischstämmiger Personen zum Thema "Gedenken an verstorbene Soldaten der Türkei / Gegen Terrorismus" sowie einer Gegendemonstration mutmaßlich linker und kurdischer Personen zum Thema "Internationale Solidarität gegen den Terror der AKP" in der Innenstadt eingesetzt. Bis gegen 15.30 Uhr versammelten sich an der Lautenschlagerstraße bis zu 400 Demonstrationsteilnehmer, die anschließend über die Lautenschlagerstraße, Bolzstraße, Theodor-Heuss-Straße und Gymnasiumstraße zum Kronprinzplatz zogen, wo eine Abschlusskundgebung stattfand. Vor und während des Aufzuges versuchten mutmaßlich linke und kurdische Versammlungsgegner in Kleingruppen mehrfach zu den Demonstrationsteilnehmern vorzudringen, Einsatzkräfte der Polizei verhinderten dies. Ein Beamter wurde durch einen Gegenstand am Kopf getroffen und in ein Krankenhaus gebracht. Kurz vor Erreichen des Kronprinzplatzes kam es in der Gymnasiumstraße kurzfristig zu tumultartigen Auseinandersetzungen. Aus beiden Gruppierungen heraus flogen Wurfgegenstände. Dabei ist eine Polizeibeamtin der Reiterstaffel durch den Sturz ihres Polizeipferdes leicht verletzt worden. Einsatzkräfte mussten Pfefferspray einsetzen, um die Gruppen auseinander zu halten. Bei der anschließenden Abschlusskundgebung wurde ein Polizeibeamter durch einen Wurfgegenstand ebenfalls leicht verletzt. Darüber hinaus kam im Anschluss gegen 17.00 Uhr im Bereich des Schlossplatzes zu Auseinandersetzungen mit mutmaßlich kurdisch- und türkischstämmigen Personen. Einsatzkräfte mussten die Gruppen abermals auseinander halten. Dabei sind diese mit Steinen beworfen worden, ein Polizeibeamter wurde leicht verletzt. Es kam zu mehreren Gewahrsamnahmen. Während des Aufzuges waren am Nachmittag die Theodor-Heuss-Straße zwischen Rotebühlplatz und Arnulf-Klett-Platz, sowie die Lautenschlagerstraße gesperrt. Es kam zu geringen Verkehrsbehinderungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 / 8990 - 1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Außerhalb der Bürozeiten (Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00
Uhr):
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: