Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Stadtbahnunfall - Kind schwer verletzt

Stuttgart - Weilimdorf (ots) - Ein 10-jähriger Junge ist am Montagmittag (15.12.2014) beim Überqueren der Stadtbahngleise an der Haltestelle Landauer Straße von einer Stadtbahn der Linie U 6, die in Richtung Fasanenhof fuhr, erfasst und in die Gleise geschleudert worden. Der Junge wurde schwer verletzt. Gegen 12.40 Uhr querte das Kind am Übergang Landauer Straße aus Sicht des in Richtung Feuerbach fahrenden 51 Jahre alten Stadtbahnfahrers von links nach rechts. Dabei wurde er von der linken Seite der Bahn erfasst und mehrere Meter in das Gleisbett geschleudert. Der Junge musste von einem Rettungsdienst mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Zum Unfallzeitpunkt war die gelb blinkende Ampelanlage wegen eines Defekts außer Betrieb. Zirka 180 Fahrgäste in der Stadtbahn verließen begleitet von Feuerwehrkräften die Bahn und stiegen teilweise in Busse und Taxen des Ersatzverkehrs um. Offenbar wegen der starken Bremsung stürzte in der Stadtbahn ein Rollstuhlfahrer nach hinten und verletzte sich hierbei. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Die Gleise und die Pforzheimer Straße blieben für die Dauer der Bergung der Verletzten und der Unfallaufnahme bis gegen 14.20 Uhr gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 8990-1111
E-Mail: stuttgart.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
Außerhalb der Bürozeiten (Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00
Uhr):
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: