Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt: Mutmaßlicher Menschenhändler in Haft

Stuttgart-Stadtgebiet (ots) - Polizeibeamte haben am Sonntag (20.07.2014) einen 39 Jahre alten Bulgaren festgenommen, der einen 50-Jährigen zum Betteln gezwungen haben soll. Ein Richter erließ Haftbefehl. Der 39-Jährige hatte offensichtlich Anfang Juli einen 50 Jahre alten beidseitig beinamputierten Landsmann nach Stuttgart gebracht, mit dem Versprechen, hier arbeiten zu können. Hier zwang er den 50-Jährigen, der auf einen Rollstuhl angewiesen ist, betteln zu gehen. Das erbettelte Geld musste er allabendlich abliefern, auch tagsüber wurde er durch den 39-Jährigen überwacht. Am Sonntag gegen 01.00 Uhr hatten sich die beiden getroffen, um das Geld zu übergeben. Hierbei gelang es dem 50-Jährigen, mit dem Rollstuhl in die Rotenwaldstraße zu flüchten. Im Bereich des Westbahnhofs holte ihn der 39-Jährige mit dem Auto ein, schlug auf ihn ein und setzte ihn ins Auto. Der 50-Jährige ließ sich jedoch aus dem stehenden Auto fallen und weigerte sich wieder einzusteigen, kurze Zeit später traf die von Zeugen verständigte Polizei ein. Der 39-Jährige wurde mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Richter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 8990-2079
E-Mail: stuttgart.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
Außerhalb der Bürozeiten (Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00
Uhr):
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: