Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Stuttgart

12.04.2014 – 12:58

Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt: Versuchte Erpressung zum Nachteil eines mittelständischen Unternehmers - mutmaßlicher Täter in Stuttgart festgenommen

Stuttgart (ots)

Einen 37 Jahre alten deutschen mutmaßlichen Erpresser haben Beamte der Stuttgarter Kripo, unterstützt von spezialisierten Einsatzkräften der Landespolizei, am Freitag (11.04.2014) gegen 19.50 Uhr in Stuttgart festgenommen. Neben dem 37-Jährigen nahmen die Ermittler auch einen 25-jährigen Stuttgarter fest, bei dem sich aber zwischenzeitlich herausstellte, dass er mit der versuchten Erpressung nichts zu tun hat. Er ist wieder auf freien Fuß entlassen worden. Mit der Festnahme des 37-jährigen Tatverdächtigen ging eine für die Kriminalpolizei Stuttgart seit Tagen andauernde intensive Phase weitreichender Ermittlungen, vor allem in Stuttgart und Berlin, vorläufig zu Ende. Der 37-Jährige soll im Sommer 2013 einen mittelständischen Unternehmer, bei dem er mehrere Jahre gearbeitet hatte, versucht haben, zu erpressen, indem er drohte, Firmengeheimnisse an Konkurrenten zu verraten. Im Gegenzug forderte er von dem Unternehmer, dass er ihm die Hälfte der Firma überschreiben solle. Der Geschädigte ging jedoch nicht auf die Forderungen des Tatverdächtigen ein. Nachdem sich der Firmeninhaber Anfang April an die Polizei gewandt hatte, begann die Kriminalpolizei mit ihren umfangreichen Ermittlungen und einer besonders intensiven und schwierigen Fahndung. Die Polizei schützte den Erpressten und sein Umfeld darüber hinaus mit umfangreichen Sicherungsmaßnahmen. Der 37-jährige Tatverdächtige reiste am Freitagnachmittag (11.04.2014) mit der Bahn von Berlin nach Stuttgart, wo er sich mit einem 36-Jährigen zunächst in einer Wohnung im Bezirk West traf. Nachdem er die Wohnung am Abend verließ, nahmen ihn die Polizeibeamten an der Kreuzung Silberburgstraße/Traubenstraße fest, weil mittlerweile ein Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen erlassen worden war und er gesucht wurde. Der offenbar gefährliche Mann hatte mehrere Waffen bei sich, darunter in einem Trolley eine voll funktionstüchtige mit zwei Dutzend Patronen geladene Maschinenpistole der Marke Heckler & Koch sowie eine durchgeladene Pistole. Der Tatverdächtige wird im Laufe des Samstags (12.04.2014) einem Haftrichter vorgeführt werden. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Telefon: 0711 8990-2079
E-Mail: stuttgart.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
Außerhalb der Bürozeiten (Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00
Uhr):
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart