Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfälle, Brände, Ladendiebe unterwegs, Einbrüche, Räderdiebstahl, Nachtrag zum tödlichen Unfall, frisiertes Mofa

Reutlingen (ots) - Auffahrunfall unter Drogeneinfluss

Zu einem Auffahrunfall ist es am Mittwochnachmittag in der Alteburgstraße gekommen. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Unfallverursacher unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stand. Ein 61-jähriger VW Sharan-Fahrer war, gegen 15.45 Uhr, auf der Alteburgstraße in Richtung Gönningen unterwegs. Kurz vor der Einmündung Hermann-Ehlers-Straße musste er verkehrsbedingt anhalten, was ein ihm nachfolgender 19-jähriger VW Passat-Fahrer zu spät bemerkte und ins Heck des VW Sharan prallte. Bei der Unfallaufnahme ergaben sich bei dem 19-Jährigen Anhaltspunkte, die auf einen Drogenkonsum hindeuteten. Ein Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht. Der junge Mann musste deshalb mit zur Blutentnahme und sein Führerschein wurde einbehalten. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.500 Euro. (jh)

Rommelsbach (RT) - Mit frisiertem Mofa unterwegs

Einer Streife des Polizeiposten Reutlingen-Nord fiel am Mittwochnachmittag, gegen 15.45 Uhr, auf der L387 (Oferdinger Straße) ein Rollerfahrer auf, der sehr schnell unterwegs war. Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass der Mofaroller technisch verändert war und dadurch eine Geschwindigkeit von weit über 60 km/h erreichen dürfte. Der Roller wurde deshalb zur weiteren Überprüfung sichergestellt. Der 16-jährige Fahrer war nicht im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis und wird jetzt wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis u.a. zur Anzeige gebracht. (jh)

Metzingen (RT) - Ladendieb lässt Diebesgut zurück und flüchtet

In einem Baumarkt in der Senefelder Straße ist am Mittwochnachmittag dem Detektiv eine männliche Person im Markt aufgefallen, die verschiedene Waren in seinen mitgeführten Rucksack verstaute. Als der Mann kurz nach 15.00 Uhr die Kasse, ohne die Waren zu bezahlen, passiert hatte, sprach ihn der Detektiv an. Der Tatverdächtige ließ daraufhin seinen Rucksack fallen und flüchtete zu Fuß in Richtung Riederich. Bei der Überprüfung des Rucksacks kamen Waren im Gesamtwert von rund 170 Euro zum Vorschein. Bei dem Flüchtigen handelte es sich um eine ca. 1,75 cm große, schlanke, südländisch aussehende Person mit dunklen Haaren. (jh)

Pfullingen (RT) - An roter Ampel aufgefahren

In der Römerstraße ereignete sich am Mittwoch, gegen 17 Uhr, ein Auffahrunfall mit gleich mehreren beteiligten Fahrzeugen. Der 50 Jahre alte Fahrer eines Pkw BMW erkannte zu spät, dass sich der Verkehr an einer roten Ampel auf Höhe der Schlossschule staute. Der BMW-Fahrer fuhr auf und schob die beiden hintersten Fahrzeuge, zwei Pkw VW, aufeinander. Es entstand Sachschaden von knapp 7.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (sh)

Münsingen (RT) - Vermeintlicher Gasaustritt

Eine Mitarbeiterin stellte am Mittwoch, gegen 20.30 Uhr, einen gasähnlichen Geruch im Büro eines Drogeriemarktes in der Gewerbestraße fest und verständigte vorsorglich die Feuerwehr und Polizei. Der verdächtige Geruch stammte mit hoher Wahrscheinlichkeit aus der Klimaanlage im Raum und war nicht gefährlich. (sh)

Walddorfhäslach (RT) - Schüler angefahren

Ein Elfjähriger mit Fahrrad wurde am Mittwoch, gegen 13.30 Uhr, in der Dettenhauser Straße von einem Auto angefahren und leicht verletzt. Vorbildlich trug er einen schützenden Radhelm. Der Junge kam aus der Brunnenstraße und war auf dem Weg zur Gustav-Werner-Schule. Ohne anzuhalten überfuhr der Schüler die Dettenhauser Straße und missachtete die Vorfahrt einer ortseinwärts fahrenden 30-jährigen VW Passat-Fahrerin. An der Unfallstelle behinderte zudem dichter Bewuchs die Sicht aus Richtung Dettenhauser Straße in die Brunnenstraße. Die Autofahrerin versuchte noch auszuweichen. Trotzdem prallte der Junge gegen den Kotflügel und stürzte. Die vom Gepäckträger geschleuderte Schultasche demolierte die Seitenscheibe des Passats. Der Schüler wurde vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gefahren. Der Sachschaden beträgt knapp 3.000 Euro. (sh)

Esslingen (ES) - Hergang des tödlichen Unfalls am 2. Juli 2014 weitgehend geklärt

Hergang und Ursache des tödlichen Unfalls, der sich am Mittwochmorgen, gegen 7.30 Uhr, in der Gollenstraße ereignet hat, sind zwischenzeitlich weitgehend aufgeklärt. Wie bereits berichtet, hatte sich dort ein im Bereich einer Baustelle abgestellter Lkw mit Anhänger auf der abschüssigen Straße selbstständig gemacht und war rückwärts bergab gerollt. Der zu diesem Zeitpunkt zwischen Zugmaschine und Anhänger stehende, 24-jährige Arbeiter, wurde vom Zugfahrzeug überrollt und starb noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen. Nach dem jetzigen Stand der polizeilichen Ermittlungen wollte der Verunglückte mit dem Zugfahrzeug wegfahren und startete hierzu den Motor. Um den Anhänger abzuhängen, stieg er wieder aus, ohne die Feststellbremse zu betätigen und - da der Motor weiter lief - ohne einen Gang einzulegen. Das Gespann wurde in diesem Moment nur noch von einem Unterlegkeil am Anhänger gehalten. Dieser gab augenblicklich nach, als der 24-Jährige damit begann, den Anhänger abzukoppeln, weshalb sich das Fahrzeug in Bewegung setzte und den Mann überrollte. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor. (ak)

Leinfelden-Echterdingen (ES) - Einbruch im Mehrfamilienhaus

Ein Unbekannter drang in der Nacht zum Mittwoch, zwischen 19 Uhr und 10 Uhr, auf noch ungeklärte Weise in ein Mehrfamilienhaus in der Bahnhofstraße in Echterdingen. Mit einem Werkzeug brach der Täter zunächst vier verschlossene Kellerräume auf und entwendete Lebensmittel, Werkzeug und Reinigungsmittel im Wert von ca. 670 Euro. Aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoss erbeutete der Täter Bargeld und ein Mobiltelefon. Der Wohnungseigentümer war zur Tatzeit anwesend, bemerkte von der Tat jedoch nichts. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 1.200 Euro. (sh)

Kirchheim unter Teck (ES) - Flinke Langfinger am Kassenautomaten

Opfer eines dreisten Taschendiebes wurde am Montag, zwischen 18 Uhr und 19 Uhr, eine 65 Jahre alte Frau im Parkhaus des "Nanz Center" in der Stuttgarter Straße: Die Frau zückte ihren Geldbeutel, um am Kassenautomaten das Parkticket zu bezahlen, als sie ein unbekannter Mann anrempelte. Erst später stellte die Frau fest, dass ihr der rüpelhafte Unbekannte unbemerkt die Geldscheine aus dem Portemonnaie gezogen hat. (sh)

Esslingen (ES) - Erneut beim Kochen eingeschlafen

Am Mittwoch rückten etliche Rettungskräfte gegen 22.10 Uhr zu einem vermeintlichen Wohnungsbrand in ES-Mettingen aus. Ein Anwohner hatte Rauch aus einer Wohnung in einem weitläufigen Wohnkomplex in der Max-Eyth-Straße gemeldet. Die Feuerwehr trat die Tür zu der betreffenden Wohnung ein. Der 59 Jahre alte alleinige Wohnungsinhaber schlief bis dahin seelenruhig und überhörte selbst die in der Wohnung lautstark schallenden Rauchmelder. Die Feuerwehr verbrachte den unverletzten Mann ins Freie. Der Rauch entstand durch verbranntes Essen. Die Siemensstraße musste für die Dauer des Einsatzes gesperrt werden, dadurch kam es zu geringen Verkehrsbehinderungen. Bereits Anfang Juni kam es in derselben Wohnung zu einem Feuerwehreinsatz, als der Mann beim Anbraten von Fischstäbchen eingeschlafen war. (sh)

Ötlingen (ES) - Ca. 30.000 Euro Schaden bei Wohnungsbrand

Noch unklar ist die Ursache eines Brandausbruchs in einer Wohnung im 1. OG eines Wohn- und Geschäftshauses im Industriegebiet in der Wielandstraße am Mittwochnachmittag. Dort war, in einem Nebenzimmer, das als Aufenthalts- und Büroraum genutzt wird, gegen 14.40 Uhr, ein Feuer ausgebrochen, das sich schnell im Raum ausbreitete. Die starke Hitzeentwicklung brachte eine Wasserleitung aus Kunststoff zum Schmelzen und es drang eine größere Menge Wasser aus, das sich bis auf den angrenzenden Flur ausbreitete. Die 32-jährige Bewohnerin konnte sich mit ihren beiden vier- und achtjährigen Kindern rechtzeitig in Sicherheit bringen. Auch drei im Raum befindliche Schildkröten wurden unversehrt geborgen. Die Freiwillige Feuerwehr, die mit sieben Fahrzeugen und 34 Kräften vor Ort war, drang mit Atemschutz über das stark verrauchte Treppenhaus zur Brandstelle vor und hatte das Feuer gegen 15.00 Uhr abgelöscht. Der durch das Feuer angerichtete Sachschaden wird auf ca. 30.000 Euro geschätzt. Die Wohnung ist vorläufig nicht bewohnbar. Die Ermittlungen zur Brandursache sind noch im Gange. (jh)

Plochingen (ES) - Rumänische Ladendiebe gestellt

Beim Versuch, Waren im Wert von über 1.000 Euro aus dem Laden zu schmuggeln, ist am Mittwochnachmittag ein 25-jähriger rumänischer Staatsangehöriger geschnappt worden. Der 25-Jährige und zwei unbekannte Begleiter betraten gegen 16.15 Uhr einen Einkaufsmarkt in der Neckarstraße und füllten ihren Einkaufswagen mit Lebensmitteln, Getränken und Elektroartikeln. Im Anschluss passierten zwei der Tatverdächtigen, ohne Einkaufswagen, die Kassenzone. Der Dritte fuhr mit dem gefüllten Wagen an die Bewegungsschranke am Eingangsbereich. Als durch das Eintreten eines neuen Kunden die Türe aufschwang, fuhr der 25-Jährige, ohne die Kasse zu passieren, nach draußen. Hier wurde er von einem Mitarbeiter des Marktes gestellt, der die gesamte Tathandlung beobachtet hatte. Die beiden Begleiter, ebenfalls rumänische Staatsangehörige im Alter von ca. 25 bis 30 Jahren, ergriffen daraufhin die Flucht. Der 25-Jährige wurde nach Abschluss der Ermittlungen wieder auf freien Fuß gesetzt. (jh)

Neustetten (TÜ) - Mit Fahrrad zusammengestoßen

Ein 48 Jahre alter Radfahrer wurde am Mittwochabend, gegen 21.10 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in Remmingsheim leicht verletzt. Eine ortsunkundige 51-jährige Autofahrerin fuhr aus der Wolfenhauser Straße in den Kreuzungsbereich zur Hauptstraße (K 6920) und nahm dem aus Richtung Ortsmitte kommenden Radfahrer die Vorfahrt. Es kam zum Zusammenstoß und Sturz. Der Mann wurde zur ambulanten Behandlung durch den Rettungsdienst in die Klinik gebracht. Am Pkw Dacia der Frau und am Fahrrad des Mannes entstand geringer Sachschaden. (sh)

Mössingen (TÜ) - Auf brachiale Art Räder geklaut

Dreiste Diebe haben in der Nacht zum Donnerstag bei einem Autohaus in der Ofterdinger Straße die Räder eines ausgestellten VW Golfs abmontiert und den Pkw auf den Bremsscheiben stehen lassen. Die Diebe setzten noch einen drauf und entwendeten aus dem verschlossenen Kofferraum das zugehörige Ersatzrad. Um an dieses zu gelangen, zerschlugen sie die Heckscheibe. Die gestohlenen Leichtmetallräder haben einen Wert von 1.200 Euro. Der Sachschaden am Pkw beläuft sich auf rund 800 Euro. (sh)

Rottenburg (TÜ) - Chrash unter Radfahrer

In der Steinhilbenstraße in Wurmlingen ereignete sich am Mittwoch, gegen 17 Uhr, ein schwerer Unfall zwischen zwei Radfahrern. Ein 49 Jahre alter Radfahrer fuhr aus einer stark abschüssigen Hofeinfahrt schwungvoll auf die Steinhilbenstraße in Richtung Kirche ein. Dabei übersah er eine aus Richtung Kirche entgegenkommende 48 Jahre alte Radfahrerin. Fahrbahnmittig stießen die beiden Fahrräder zusammen und beide Radfahrer stürzten. Der Mann wurde, trotz dass er keinen Helm getragen hat, nur leicht verletzt. Die Frau erlitt schwere Verletzungen. Beide wurden vom Rettungsdienst in die Klinik gebracht. (sh)

Tübingen (TÜ) - Beim Öffnen der Türe Fahrerin übersehen

Nicht aufgepasst hat eine 41-jährige Frau aus Böblingen, die mit ihrem Audi am Mittwochnachmittag, gegen 17.00 Uhr, in der Gartenstraße geparkt hatte. Beim Öffnen der Fahrertüre achtete sie nicht auf eine 58-jährige Reutlingerin, die mit ihrem Rad aus der Innenstadt kam und an dem parkenden Auto vorbeifuhr. Die Radlerin stieß gegen die Fahrertüre und kam zu Fall. Hierbei zog sie sich Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in die Klinik gebracht. An Auto und Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. (jh)

Tübingen (TÜ) - Bei Einbruchsversuch von Bewohnerin überrascht

Ebenso überrascht wie die Bewohnerin waren sicherlich zwei mutmaßliche Einbrecher, die am Mittwochmorgen, um 10.30 Uhr, an einer Wohnungstüre im Erlenweg klingelten. Die 24-jährige Bewohnerin wurde hierbei wach und ging zur Türe. Dabei hörte sie, wie zwei Männer flüsterten und sich an der Türe zu schaffen machten. Offenbar wollten sie mittels Karte das Türschloss entriegeln. Als die Frau daraufhin die Wohnungstüre aufriss und die Personen lauthals anschrie, ergriffen diese sofort die Flucht und rannten in Richtung Ausgang. Ein weiterer Zeuge sah, dass die beiden osteuropäisch aussehenden und dunkel gekleideten Männer im Alter von Anfang 50 in Richtung Eschenweg davonrannten. Sachdienstliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Tübingen, Tel. 07071/972-8660, entgegen. (jh)

Rückfragen bitte an:

Sven Heinz (sh), Tel. 07121/942-1103

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101


Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: