Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verletzte Radfahrer, Verkehrsunfälle, Einbrüche, Gefährdung Straßenverkehr, Kind befreit, Unfall mit Rettungswagen, Zeugenaufrufe

Reutlingen (ots) - Radlerin fährt auf parkenden Pkw und stürzt

Leichte Blessuren hat sich eine 14-jährige Schülerin bei einer Kollision mit einem Pkw am Montagmorgen, auf dem Weg zur Schule, zugezogen. Die Jugendliche war, kurz vor 07.30 Uhr, auf der Dietrich-Bonhoeffer-Straße in Fahrtrichtung Heinestraße unterwegs. Weil es regnete trug sie einen Regenüberzug. Während der Fahrt rutschte ihr plötzlich die Kapuze ins Gesicht, weshalb sie einen ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw Hyundai übersah und gegen das Fahrzeugheck stieß. Das Mädchen, das einen Fahrradhelm trug, stürzte und zog sich hierbei Schürfwunden zu. Während das Mountainbike unbeschädigt blieb, entstand am Auto eine kleine Delle im Kofferraum. (jh)

Reutlingen - Am helllichten Tag Scheibe eingeschlagen

Ein Unbekannter schlug am Montag zwischen 14.12 Uhr und 15.20 Uhr die Scheibe eines in der Kaiserstraße geparkten Pkw ein. Der Täter stahl aus dem Inneren des Pkw zwei Mobiltelefone und einen Geldbeutel. Der am Pkw entstandene Sachschaden beträgt rund 500 Euro. Die Polizei warnt davor, Wertgegenstände in geparkten Fahrzeugen zurück zu lassen, um potentiellen Dieben keinen Anreiz zu bieten. (sh)

Trochtelfingen (RT) - Gefährliches Überholen (Zeugenaufruf)

Auf der B 313, zwischen Engstingen-Haid und Trochtelfingen, kam es am Montag, kurz vor 15 Uhr, beinahe zu einem schweren Frontalzusammenstoß. Der Fahrer eines dunklen Mittelklassewagens mit Ravensburger Kennzeichen (RV-??) überholte in Fahrtrichtung Trochtelfingen, kurz nach der Abfahrt Albgold, im Verlauf einer Kurvenstrecke einen vor ihm fahrenden weißen Lkw mit Anhänger. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich ein entgegenkommender 40-jähriger Mercedes-Fahrer geistesgegenwärtig auf den Grünstreifen aus und bremste sein Fahrzeug bis zum Stillstand ab. Sowohl der Lkw (40-Tonner mit Kastenaufbau), als auch der Überholende setzten ihre Fahrt unvermindert fort. Gesucht werden der Lkw-Fahrer und andere Verkehrsteilnehmer, die Hinweise auf das Verursacherfahrzeug geben können (Polizeirevier Pfullingen, Tel. 07121/99180). (sh)

Zwiefalten (RT) - Feuerwehreinsatz nach starker Rauchentwicklung

Nach einer starken Rauchentwicklung musste heute, am Dienstag, gegen 00.25 Uhr, die Feuerwehr zu einem Wohnhaus in die Gustav-Werner-Straße ausrücken. Eine Hausbewohnerin im 1. OG hatte zuvor die Rauchentwicklung aus der Erdgeschosswohnung bemerkt. Bei der Nachschau in der bereits verrauchten Wohnung des 54-jährigen Bewohners, der nicht zu Hause war, stellte sie fest, dass der Rauch von einer elektrischen Kochplatte auf dem Kühlschrank ausging. Die Oberseite des Schrankes war bereits durchgeschmort, ein offenes Feuer jedoch nicht erkennbar. Die 80-Jährige leerte zwei Eimer Wasser über die Kochplatte und verließ die Wohnung. Mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation wurde sie anschließend mit einem Rettungswagen zur Untersuchung ins Krankenhaus nach Riedlingen verbracht. Die Feuerwehr, die mit sechs Fahrzeugen und 38 Mann im Einsatz war, musste die Räumlichkeiten noch entlüften. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass der Bewohner, vor Verlassen seiner Wohnung, gegen 20.00 Uhr, die elektrische Kochplatte zum Einmachen von Marmelade noch in Betrieb hatte. Die genaue Ursache ist bislang noch nicht bekannt. Die Wohnung wurde so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass sie derzeit nicht bewohnbar ist. Eine Schadenshöhe kann ebenfalls noch nicht beziffert werden. (jh)

Berkheim (ES) - Im Einsatz befindlicher Rettungswagen kollidiert mit Pkw

Zwei Leichtverletzte und einen Schaden von ca. 18.000 Euro gab es in der Nacht zum Dienstag, bei einem Verkehrsunfall zwischen einem im Einsatz befindlichen Rettungswagen und einem Pkw an der "Festo-Kreuzung". Ein 32-jähriger Fahrer eines RTW Daimler Sprinter war gegen 00.45 Uhr mit eingeschaltetem Blaulicht und Einsatzhorn auf der Ruiter Straße, aus Berkheim kommend, in Richtung L1192 unterwegs und wollte die Kreuzung geradeaus überqueren. Der Rettungswagen war mit einem Patienten auf der Anfahrt zum Krankenhaus Ruit. Beim Einfahren in den Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit einem bei Grünlicht in den Kreuzungsbereich einfahrenden Pkw VW Golf, dessen 24-jähriger Lenker auf der L1292, aus Richtung Esslingen kommend, in Fahrtrichtung Nellingen unterwegs war. Beim Zusammenstoß wurden der Golf-Fahrer und seine 23-jährige Beifahrerin leicht verletzt und mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus Ruit verbracht. Die Insassen im Rettungswagen blieben allesamt unverletzt. Ob es durch den Unfall zu Folgeverletzungen beim Patienten im Rettungswagen gekommen ist, ist derzeit nicht bekannt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Laut Zeugen soll der Rettungswagen mit Schrittgeschwindigkeit in die Kreuzung eingefahren sein. (jh)

Holzmaden (ES) - Kleinbusfahrer nach Unfall mit Radfahrer gesucht

Den Fahrer eines Kleinbusses sucht die Polizei Kirchheim nach einem Verkehrsunfall am Montagabend, gegen 18.00 Uhr, im Bereich der Weilheimer Straße, Einmündung Hirtenstraße. Ein 15-jähriger Radfahrer war auf der Weilheimer Straße unterwegs und wollte nach rechts in die spitzwinklig einmündende Hirtenstraße abbiegen. Direkt an der Einmündung Hirtenstraße stand ein Kleinbus mit einem Einachsanhänger. Der Jugendliche fuhr rechts an dem stehenden Kleinbus vorbei und musste aufgrund der Schrägstellung des Anhängers anhalten. Im gleichen Moment fuhr der Bus los und das linke Rad des Anhängers kollidierte mit dem Vorderrad des Fahrrades. Dieses schlug gegen das rechte Knie des Jungen, der hierbei verletzt wurde. Der Fahrer des Kleinbusses hatte vermutlich die Kollision nicht bemerkt und fuhr in Richtung Weilheim weiter. Der Bus, Marke VW oder Mercedes, hatte älteres Baujahr und eine dunkelblaue Lackierung. Mit sich führte er einen Einachsanhänger mit Metall-/Holzkonstruktion. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von 100 Euro. Der Unfall wurde erst nachträglich bei der Polizei zur Anzeige gebracht. Diese sucht jetzt den Fahrer und mögliche Zeugen des Unfalls. Sie werden gebeten, sich beim Polizeirevier Kirchheim, Tel. 07021/501-0, zu melden. (jh)

Leinfelden (ES) - Dieseldiebe unterwegs

Dieseldiebe haben über das vergangene Wochenende, vermutlich in der Nacht von Samstag auf Sonntag, an zwei in der Ernst-May-Straße abgestellten Sattelzugmaschinen insgesamt ca. 800 Liter Dieselkraftstoff abgepumpt. Die noch unbekannten Täter hebelten an den Tanks der Fahrzeuge die verschlossenen Tankdeckel auf und gelangten so an den Kraftstoff im Wert von rund 1.000 Euro. (jh)

Kirchheim (ES) - Roller entwendet

Ein noch Unbekannter hat in der Nacht zum Dienstag, während des WM-Spiels Deutschland gegen Algerien, in der Wilhelmstraße einen Kleinkraftradroller im Wert von etwa 500 Euro entwendet. Der Geschädigte hatte seinen schwarzen Piaggio-Roller mit dem Versicherungskennzeichen VUL179 an der Straße vor Gebäude Nr. 23 abgestellt. Gegen 00.30 Uhr bemerkte er den Diebstahl. Hinweise nimmt das Polizeirevier Kirchheim, Tel. 07021/501-0, entgegen. (jh)

Denkendorf (ES) - Teure Pizza

Recht kostspielig war die Fahrt eines 41-jährigen BMW-Fahrers, der am Sonntagabend eine Pizza bei einem Pizzaservice abholen wollte. Der Mann fuhr gegen 18.00 Uhr in die Neuhäuser Straße und stellte seinen Wagen an der abschüssigen Straße ab. Er hatte es etwas eilig, wie er selbst zu Protokoll gab und vergaß, die Handbremse des Pkw anzuziehen. Das Auto rollte nach kurzer Zeit geradewegs in die verglaste Front des Pizzaservice. Dabei entstand am Haus ein Schaden von etwa 2.000 Euro und am BMW von ca. 1.000 Euro. (jh)

Wendlingen am Neckar (ES) - Kind in Toilette gefangen

Ein siebenjähriges Kind wurde am Montag gegen 19.30 Uhr in einer öffentlichen Toilette am Wendlinger Omnibusbahnhof (ZOB) eingeschlossen. Helfer der Feuerwehr öffneten die Schiebetür des Toilettenhäuschens mit einem Brecheisen und befreiten das panische Mädchen. Die durch die halbstündige Gefangenschaft entstandene Aufregung legte sich im Beisein der Mutter schnell wieder. In Begleitung ihrer Mutter wollte das Mädchen am Abend die vollautomatische Toilette aufsuchen. Als das Mädchen im Toilettenraum war, schloss sich hinter ihr die Schiebetür automatisch. Wegen einer "Störung" der Anlage gelang es weder dem Mädchen, noch der draußen stehenden Mutter, die Tür zu öffnen. Nach der Notöffnung durch die Feuerwehr verschloß sich die Anlage von selbst und ging erneut auf "Störung", so dass bis zu einer Wiederinbetriebnahme durch den Betreiber keine weiteren Freiheitsberaubungen zu befürchten sind. (sh)

Esslingen (ES) - Unfall vor Tankstelle (Zeugenaufruf)

In der Weilstraße in der Pliensauvorstadt wurde am Montag, gegen 16.40 Uhr, eine Mercedes-Benz E-Klasse von einem VW Sharan überholt. Dabei kam es zum Unfall mit rund 6.000 Euro Sachschaden. Der Unfall ereignete sich, als ein 68 Jahre alter Mercedes-Fahrer nach links in die Tankstelle zwischen Kreisverkehr Parkstraße und Champagne Straße abbiegen wollte. Der dahinter fahrende 24 Jahre alte Fahrer eines VW Sharan überholte trotz Gegenverkehr und scherte zu früh vor dem Mercedes-Benz wieder ein. Die Polizei bittet Zeugen des Unfalls sich zu melden (Polizeirevier Esslingen, 0711/3990-0). Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der VW Sharan nicht versichert war. Die Kennzeichen und Fahrzeugpapiere behielt die Polizei gleich ein. (sh)

Tübingen (TÜ) - Weggeworfene Zigarettenkippe führt zu Rauchentwicklung

Vermutlich eine achtlos in einen Lichtschacht geworfene Zigarettenkippe führte am Montagabend, kurz nach 20.00 Uhr, zu einer Rauchentwicklung im Keller eines Gebäudes in der Wörthstraße. Durch die weggeworfene Zigarette hatte sich vermutlich im Lichtschacht befindliches trockenes Laub entzündet, was zur Rauchentwicklung führte. Die Freiwillige Feuerwehr rückte mit einem Löschzug aus und lüftete den Keller des Gebäudes. Ein Schaden entstand nicht. (jh)

Tübingen (TÜ) - Drei Verletzte bei Auffahrunfall

Bei einem Auffahrunfall in der Eisenbahnstraße sind am Montagnachmittag, gegen 13.55 Uhr, drei Menschen verletzt worden. Zu dem Unfall kam es, als eine 23-jährige Tübingerin in ihrem Peugeot zu spät bemerkte, dass die vor ihr in Richtung Stuttgarter Straße fahrenden Pkw aufgrund geparkter Fahrzeuge anhalten müssen, um den Gegenverkehr passieren zu lassen. Sie krachte deshalb in das Heck eines Alfa Romeo, der durch die Wucht des Aufpralls noch gegen einen vor ihm stehenden Mercedes geschoben wurde. Alle Beteiligten kamen mit leichten Verletzungen davon. Die 46-jährige Fahrerin des Mercedes musste allerdings in einer Klinik ambulant behandelt werden. Der Alfa Romeo und der Mercedes wurden abgeschleppt. Der Gesamtschaden dürfte 10.000 Euro betragen. (ak)

Tübingen (TÜ) - Radfahrerin schwer verletzt (Zeugenaufruf)

Auf dem Nordring kam am Montag, kurz vor 14 Uhr, eine bergab in Richtung Wilhelmstraße fahrende Radfahrerin zu Fall. Die 57 Jahre alte Frau stürzte aus unbekannter Ursache auf Höhe der Liststraße und zog sich dabei lebensgefährliche Verletzungen, u.a. am Kopf, zu. Sie wird stationär behandelt. Die Polizei in Tübingen sucht dringend Unfallzeugen (07071/972-3660). (sh)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Sven Heinz (sh), Tel. 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: