Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfälle, Diebstähle, Geländewagen gestohlen, Automaten geknackt, Pkw aufgebrochen, PKW-Brand, Betrug

Reutlingen (ots) - Rabiater Ladendieb

Einer Zivilstreife der Polizei fiel in einem Einkaufsmarkt in der Wilhelmstraße am Mittwochnachmittag, gegen 16.30 Uhr, eine männliche Person auf, die in der Parfümerieabteilung Flakons aus den Verpackungen nahm und in seinen mitgeführten Rucksack steckte. Als der Tatverdächtige eilends das Geschäft verließ, nahmen die Ordnungshüter die Verfolgung auf und stellten die Person in der Metzgerstraße. Hier leistete der Kontrollierte, ein bereits einschlägig polizeibekannter 30-jähriger Tübinger, erheblichen Widerstand und bedrohte und beleidigte die Polizisten, die ihn schließlich überwältigen konnten und ihm Handschließen anlegten. Bei der Durchsuchung wurden beim Beschuldigten etwa zwei Gramm Marihuana aufgefunden. Aus seinem Rucksack kam Parfum im Wert von über 1.300 Euro zum Vorschein. Darunter waren auch Flakons einer weiteren Parfümerie in der Wilhelmstraße. Der 30-Jährige wird nun unter anderem wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zur Anzeige gebracht.(jh)

Pliezhausen (RT) - Zigarettenautomaten leergeräumt

Auf Zigaretten und Bargeld hatten es Unbekannte abgesehen, die in der Nacht zum Donnerstag, gegen 2.30 Uhr, in der Straße "Oberweiler" einen Zigarettenautomaten aufgebrochen und komplett leergeräumt haben. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro. Anwohner wurden auf die Straftat aufmerksam und konnten zwei Personen beobachten, die sich an dem Automaten zu schaffen machten. Sie machten sich unerkannt aus dem Staub (ak)

Bad Urach (RT) - Rückstau zu spät bemerkt

Bei einem Auffahrunfall in der Burgstraße ist am Donnerstagmorgen, gegen 7.30 Uhr, Blechschaden in Höhe von 4.500 Euro entstanden. Eine 24-jährige Fahrerin eines VW Golf hatte in Richtung Metzingen fahrend den Rückstau an der Ampel bei der Einmündung "Beim Tiergarten" zu spät bemerkt und war auf den vor ihr anhaltenden Audi aufgefahren. Alle Beteiligten waren angegurtet und blieben unverletzt. (ak)

Hülben (RT) - Vor der Polizei geflüchtet

Dass er ohne die erforderliche Fahrerlaubnis ein technisch verändertes Cross-Moped fuhr, hat für einen 17-jährigen Jugendlichen aus einer Albgemeinde unangenehme Folgen. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Tübingen zur Anzeige gebracht. Eine Polizeistreife wollte den jungen Mann am Mittwochnachmittag, gegen 17 Uhr, zwischen Grabenstetten und Hülben einer Verkehrskontrolle unterziehen, worauf der 17-Jährige Gas gab. Er flüchtete zunächst ins Hülbener Wohngebiet Steigäcker und danach über Wiesengelände, wo ihm die Polizei nicht folgen konnte. Als er am Schützenhaus wieder gesichtet wurde, ließ er das Moped stehen, flüchtete weiter zu Fuß und entledigte sich des Motorradhelms. Im Zuge der weiteren Fahndung konnte er schließlich in der Hölderlinstraße aufgegriffen werden. Das Gefährt, das statt der erlaubten 45 mindestens 80 km/h fährt und offensichtlich frisiert worden war, wurde sichergestellt. Durch die technischen Veränderungen ist die Betriebserlaubnis erloschen. (ak)

Kleinengstingen (RT) - Nach Kollision gestürzt

Ein 17-jähriger Fahrer eines Leichtkraftrads ist am Mittwochnachmittag, gegen 16.15 Uhr, in der Bernlocher Straße bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. Der Jugendliche war in Fahrtrichtung Ortsmitte unterwegs, als er zu spät bemerkte, dass ein Audifahrer beim Abbiegen in ein Tankstellengelände wegen eines Fußgängers kurz anhalten musste und deshalb noch auf der Fahrbahn stand. Der Zweiradfahrer prallte gegen das linke, hintere Heck des Audi und stürzte. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von 3.500 Euro. (ak)

Nürtingen (ES) - Auto fing Feuer

Aus noch unbekannter Ursache ist es am Mittwochabend, gegen 17.45 Uhr, im Motorraum eines Pkw Fiat zu einem Brandausbruch gekommen. Der Fahrzeugbesitzer hatte seinen Wagen kurz vorher nach einer Reparatur von der Werkstatt abgeholt, als während der Fahrt plötzlich in der Bunsenstraße Rauch aus dem Motorraum aufstieg. Beim Öffnen der Motorhaube waren bereits Flammen im hinteren Motorblock sichtbar. Die sofort alarmierte Feuerwehr löschte das brennende Fahrzeug ab. An dem sechs Jahre alten Pkw entstand vermutlich Totalschaden in Höhe von 6.000 bis 7.000 Euro. (jh)

Esslingen (ES) - Jugendlicher von Pkw erfasst

Ohne auf den fließenden Verkehr zu achten, wollte am Mittwochnachmittag ein 14-jähriger Junge die Urbanstraße überqueren und ist hierbei von einem Auto erfasst und verletzt worden. Der Jugendliche rannte gegen 16.00 Uhr wenige Meter vor dem Fußgängerüberweg plötzlich zwischen zwei parkenden Fahrzeugen auf die Fahrbahn. Ein aus Richtung Blumenstraße herannahender 29-jähriger VW Golf-Fahrer sah den Jungen, konnte aber trotz sofortigem Bremsen, den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der 14-Jährige klagte anschließend über Schmerzen am Bein und wurde mit einem Rettungswagen zur ärztlichen Behandlung ins Esslinger Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. (jh)

Ostfildern-Ruit (ES) - Ehepaar fiel nicht auf Trickbetrüger herein

Als Mitarbeiter des Bundeskriminalamts meldete sich ein Betrüger am Mittwochmittag bei einem Ehepaar in Ostfildern. Der angebliche Fahnder gab an, dass das BKA einer kriminellen Vereinigung auf der Spur sei, die ahnungslose Bürger mit Gewinnversprechen betrügen wolle. Das BKA würde deshalb das Telefon des Ehepaars überwachen. Dann bat er darum, beim nächsten Anruf dieser Gewinnspielfirma aus Hamburg den versprochenen Gewinn telefonisch anzunehmen und die dafür zu entrichtende Gebühr auf ein Konto in der Türkei zu überweisen. Die Gebühr würde dann das BKA nach zwei Tagen wieder auf das Konto des Ehepaares zurücküberweisen. Nach dieser Mitteilung erfolgte kurze Zeit später ein Anruf der angegebenen Firma. Hierbei wurde dem Ehepaar mitgeteilt, dass es 88.000 Euro gewonnen habe und nun eine Gebühr in Höhe von über 4.000 Euro an eine Person in Izmir überweisen solle. Da dem potentiellen Gewinner alle Anrufe doch sehr merkwürdig vorkamen, kontaktierte er in der weiteren Folge das BKA in Wiesbaden und bekam die Mitteilung, dass es sich hierbei ganz offensichtlich um einen Betrugsversuch von Kriminellen gehandelt haben dürfte, weshalb er schließlich beim zuständigen Polizeiposten Anzeige erstattete. (jh)

Deizisau (ES) - Auto aufgebrochen

Ein unbekannter Dieb hat wohl in der Nacht zum Donnerstag auf dem Parkplatz eines Supermarkts in der Plochinger Straße die Seitenscheibe eines Fiat Punto eingeschlagen und aus den Inneren des Wagens Papiere und Parfum entwendet. Die Tat wurde am Donnerstagmorgen, gegen 6.50 Uhr, entdeckt. Vom Täter fehlt bislang jede Spur. (ak)

Filderstadt-Bernhausen (ES) - Hochwertiger Geländewagen entwendet

Vom Firmenareal eines Autohauses in der Felix-Wanckel-Straße ist am Mittwoch, in der Zeit zwischen 00.00 Uhr und 00.15 Uhr, ein SUV Lexus, Typ RX 450 H, im Wert von ca. 70.000 Euro entwendet worden. Das 18 Monate alte Kundenfahrzeug mit Waiblinger Kennzeichen war verschlossen und hat die Farbe Imperialweiß. Die noch unbekannten Täter überwanden auf nicht bekannte Art den Schließmechanismus, überbrückten das Fahrzeug und fuhren anschließend vom Hof. Der Wagen könnte anderen Verkehrsteilnehmern aufgefallen sein, da die Rückleuchten nicht funktionierten. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Filderstadt, Tel. 0711/7091-3, entgegen. (jh)

Filderstadt-Sielmingen (ES) - Auto in Bachbett gerollt

Eine böse Überraschung erlebte der Besitzer eines VW Polo, als er am Mittwochabend, gegen 17.30 Uhr, zu seinem in der Maybachstraße hinter einem Wohngebäude abgestellten Wagen kam. Das tags zuvor dort geparkte Fahrzeug hatte sich selbstständig gemacht und war rückwärts in ein angrenzendes Bachbett gerollt. Zuvor hatte es noch eine Holzabsperrung durchbrochen und einen Baum in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtschaden wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt. Nach derzeitigen Erkenntnissen war wohl zwar die Handbremse angezogen, jedoch kein Gang eingelegt, was das Malheur verursacht haben dürfte. (ak)

Tübingen (TÜ) - Motorradfahrer verletzt

Ein 18-jähriger Motorradfahrer musste am Mittwochnachmittag nach einem Verkehrsunfall, der sich um 13.15 Uhr am Nordring ereignet hat, in einer Klinik ambulant behandelt werden. Eine 45-jährige Tübingerin war mit ihrem VW Touran vom Schnarrenberg kommen in Richtung Waldhäuser Ost unterwegs. Etwa 50 Meter vor der Kreuzung mit der Waldhäuserstraße wendete sie trotz Sperrfläche ihren Wagen und übersah dabei den entgegen kommenden Yamaha-Fahrer. Bei der anschließenden Kollision stürzte dieser und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Pkw und das Motorrad wurden abgeschleppt. Der beträchtliche Sachschaden wird auf 9.000 Euro geschätzt. (ak)

Tübingen (TÜ) - Ladendieb gesucht

In einem Sportgeschäft in der Friedrichstraße täuschte am Mittwochnachmittag ein etwa 25-jähriger Mann Kundeninteresse vor und probierte mehrere Paar Turnschuhe. Als das Verkaufspersonal kurzzeitig abgelenkt war, verließ der Tatverdächtige, unter Zurücklassung seiner alten Schuhe, mit Sportschuhen im Wert von 150 Euro das Geschäft in Richtung Blaue Brücke. Als der Angestellte die Flucht bemerkte, rannte er dem mutmaßlichen Dieb hinterher, stellte ihn und ging mit ihm wieder ins Geschäft zurück, wo die Schuhe wieder zurückgetauscht wurden. Als der Tatverdächtige bemerkte, dass die Polizei informiert wird, ergriff er erneut die Flucht. Hierbei konnte der Bedienstete gerade noch den mitgeführten Rucksack des Flüchtenden festhalten. In der Poststraße verlor sich seine Spur. Im Rucksack befand sich vermutlich noch weiteres Diebesgut, Kleidung, DVDs, Zigaretten etc. Bei dem mutmaßlichen Dieb handelt es sich um einen 25 Jahre alten, etwa 170 cm großen Mann mit dunklen Haaren, die seitlich rasiert und nach oben gegelt waren. Der Mann hatte einen dunklen Teint, eine kräftige Statur und südländisches Aussehen. Er war bekleidet mit einer kurzen Blue-Jeans und gelber Jacke. Hinweise werden unter Tel. 07071/972-8660 erbeten.(jh)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), 07121/942-1101

Josef Hönes (JH), 07121/942-1102


Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: