Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfälle, falscher Alarm, Grasflächenbrand, Einbrüche, Diebstahl aus Fahrzeug, brennender Müll

Reutlingen (ots) - Angeblicher Gasgeruch in Wohngebiet

Eine Anwohnerin in der Friedhofstraße meldete am Montagnachmittag, kurz nach 17.00 Uhr, Gasgeruch in ihrem Garten. Zusammen mit der Feuerwehr wurden daraufhin vorsichtshalber die Bewohner zweier Gebäude insgesamt 10 Personen evakuiert und die Friedhofstraße gesperrt. Die Überprüfungen der Feuerwehr und des Energieversorgers in den Gebäuden und im Umgebungsbereich mit Gasmessgeräten zeigten keine Messergebnisse in Bezug auf einen Gasaustritt an. Die Geruchsbelästigung könnte aus dem Abwasserkanal bzw. den Kanalschächten herrühren. Die Straßensperrung wurde nach einer Stunde aufgehoben. (jh)

Reutlingen - Hoher Schaden bei Unfallflucht

Ohne sich um einen Schaden in Höhe von etwa 5.000 Euro zu kümmern, ist am Montagabend der Verursacher davongefahren. In der Zeit von 18 bis 22 Uhr blieb ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer an einem dunkelblauen Audi A3 in der Pestalozzistraße hängen. Das Fahrzeug stand am Fahrbahnrand an der Einmündung der Schafstallstraße. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Reutlingen unter Telefon 07121/942-3333 erbeten. (ms)

Reutlingen (RT) - Zeugen zu Unfall gesucht

Nachträglich ist bei der Polizei ein Unfall angezeigt worden, der sich bereits am Donnerstag vergangener Woche ereignete und ein Radfahrer leicht verletzt wurde. Ein 33-jähriger Fiatlenker fuhr um 12.25 Uhr vom Gelände eines Autohauses in die Konrad-Adenauer-Straße ein. Hierbei kam es zur Kollision mit einem 19-jährigen Radfahrer, der auf dem Radweg unterwegs war. Aufgrund widersprüchlicher Angaben über den Unfallhergang ist die Polizei auf Zeugenhinweise angewiesen. Zum Unfallzeitpunkt sollen weitere Radfahrer unterwegs gewesen sein. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 07121/942-3333, bei der Polizei Reutlingen zu melden. (ms)

Metzingen (RT) - Rollerlenker verletzt

Nicht unerhebliche Verletzungen hat sich ein 16-jähriger Rollerlenker bei einem Verkehrsunfall am Montagabend zugezogen. Sein 17-jähriger Sozius blieb unverletzt. Die beiden waren gegen 20.30 Uhr in der Amtäckerstraße ortsauswärts unterwegs. In einer scharfen Rechtskurve verhakte sich der Ständer des Zweirads in der Fahrbahn, so dass der Roller ausgehebelt wurde. Der Fahrer zog sich Schürfwunden und einen Bruch des Sprunggelenks zu. (ms)

Pfullingen (RT) - Gegenverkehr übersehen

Eine Fahranfängerin hat am Montagabend kurz vor 20 Uhr einen Verkehrsunfall verursacht. Die 19-Jährige befuhr mit ihrem Toyota die Große Heerstraße von Lichtenstein herkommend. Beim Linksabbiegen in die Badstraße übersah sie den entgegenkommenden VW Touran einer 43-Jährigen. Beide Fahrerinnen mussten mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Schaden wird auf 11.000 Euro geschätzt. (ms)

Münsingen-Buttenhausen (RT) - Abbrennen einer Grasfläche geriet außer Kontrolle

Gerade noch rechtzeitig konnten Wehrmänner aus Buttenhausen am Montagnachmittag, gegen 17.00 Uhr, ein Feuer löschen, das möglicherweise auf ein bebautes Grundstück übergegriffen wäre. Ein Hausbesitzer hatte in der Straße "Wasseräcker" trockenes Gras auf seinem Grundstück mit einem Gasbrenner abgefackelt. Den Gartenschlauch legte er für alle Fälle bereit. Offenbar hatte er aber den Wind zu wenig beachtet, sodass das Feuer sich unter den Büschen und Bäumen des Hanggrundstücks sehr schnell auf das nicht bebaute Nachbargrundstück ausbreitete. Trotz Löschversuchen mittels Schlauch und Wassereimern und Unterstützung von Nachbarn konnte erst die zwischenzeitlich alarmierte Feuerwehr den Flächenbrand unter Kontrolle bringen und das Feuer wenige Meter vor dem bebauten Nachbargrundstück endgültig ablöschen. Insgesamt ist eine Fläche von ca. 30 x 30 Meter abgebrannt. (jh)

Metzingen (RT) - Verkehrsbehinderungen nach Auffahrunfall

Zu starken Verkehrsbehinderungen ist es am Montagnachmittag im Berufsverkehr auf der einspurigen B 312 Höhe Metzingen zwischen der L 378a und der Maienwaldkurve gekommen. Dort fuhr eine 34-jährige Skoda-Fahrerin gegen 16.40 Uhr nach der Auffahrt L 378a auf den Audi A3 einer 24-Jährigen auf, nachdem sich der Verkehr in Fahrtrichtung Reutlingen gestaut hatte. Die Audi-Fahrerin hatte noch rechtzeitig nach einem leichten Ausweichmanöver hinter einem weiteren Audi A4 anhalten können. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der A3 jedoch auf den Audi eines 45-Jährigen geschoben. Die Unfallverursacherin zog sich eine leichte Verletzung an der Hand zu. Sachschaden entstand in Höhe von ca. 15.000 Euro. Durch den Unfall war die komplette Fahrspur in Richtung Reutlingen blockiert. (jh)

Esslingen (ES) - Müll geriet in Brand

Vermutlich durch Selbstentzündung hat am Montagabend gegen 22.45 Uhr Müll auf dem Gelände einer Firma im Entennest gebrannt. Ein vorbeifahrender Radfahrer bemerkte die Flammen und verständigte die Feuerwehr. Diese konnte den Brand rasch löschen. (ms)

Esslingen (ES) - Einbrecher unterwegs

Über eine eingeschlagene Terrassentür gelangte ein Einbrecher am Montag in ein Wohnhaus in der Urbanstraße in Oberesslingen. Ein Nachbar bemerkte gegen 21.45 Uhr die beschädigte Tür. Im Inneren wurden mehrere Schränke durchwühlt. Über das Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor. (ms)

Leinfelden-Echterdingen (ES) - Am Geburtstag bei Unfall verletzt

Ihren 43. Geburtstag wird eine Frau so schnell nicht vergessen, denn sie hat sich an ihrem Festtag als Beifahrerin bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag verletzt. Eine 47-jährige Fordfahrerin war um 17.15 Uhr im Fasanenweg in Leinfelden unterwegs. An der Kreuzung mit der Maybachstraße fuhr sie vermutlich bei Rot über die Ampel und kollidierte mit dem VW eines 68-Jährigen. Die beiden Fahrer blieben unverletzt, die leicht verletzte 43-Jährige saß im Fahrzeug des Mannes. Beide Autos mussten abgeschleppt werden und es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 25.000 Euro. (ms)

Beuren (ES) - Schreck am Abend

Einen gehörigen Schrecken hat ein 88-Jähriger am Montagabend erlitten, als ein Täter in sein Haus in der Balzholzer Straße einbrechen wollte. Der ältere Mann befand sich gegen 19.15 Uhr im Wohnzimmer, als er Geräusche aus dem Schlafzimmer hörte. Als er dieses betrat und das Licht einschaltete, sah er, dass außen jemand den Rollladen hochhob und das Fenster aufhebeln wollte. Der Einbrecher ließ den Rollladen herunterfallen und flüchtete unerkannt. Eine Fahndung mit mehreren Streifenwagen und einem Polizeihubschrauber verlief erfolglos. (ms)

Kirchheim (ES) - Siebenjähriger Junge bei Unfall schwer verletzt

Mit einem Rettungshubschrauber ist ein schwer verletzter siebenjähriger Junge nach einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen in eine Spezialklinik geflogen worden. Ein 42-jähriger Lkw Fahrer befuhr um 7.45 Uhr mit seinem 7,5 Tonner die Plochinger Straße in Richtung Autobahn. Auf Höhe der Einmündung Notzinger Straße stand eine Gruppe Fußgänger an der dortigen Bedarfsampel. Als diese laut Zeugenangaben auf Grün umschaltete, rannte der Junge über die Fahrbahn. Der Lastwagen erfasste den, aus Sicht des Fahrers her gesehen, von links über die Straße rennenden Buben mit dem vorderen linken Fahrzeugeck. Der Siebenjährige erlitt schwerste Fußverletzungen und wurde nach einer notärztlichen Erstversorgung in die Klinik geflogen. Der Lkw Lenker musste mit einem Schock ebenfalls ärztlich versorgt werden. In die Ermittlungen wurde ein Sachverständiger eingeschaltet. Die Straße war während der Unfallaufnahme den gesamten Vormittag gesperrt. (ms)

Kirchheim (ES) - Pkw angefahren und geflüchtet

Zeugen sucht die Polizei in Kirchheim zu einem Verkehrsunfall am Montag in der Zeit zwischen 08.00 Uhr und 13.00 Uhr. Eine VW-Fahrerin hatte ihren Kleinwagen auf dem Parkplatz des TSV Jesingen in der Holzmadener Straße geparkt. Der Parkplatz befindet sich neben einer Grünabfallsammelstelle, die in der Regel stark frequentiert ist. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken ist ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker gegen die Fahrerseite des parkenden Autos gefahren und hat einen Schaden von ca. 2.000 Euro verursacht. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, entfernte sich der oder die Verursacherin von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Kirchheim, Tel. 07021/501-0, zu melden. (jh)

Filderstadt-Bonlanden (ES) - Versuchter Einbruch in Gaststätte

Über das vergangene Wochenende wollte ein noch Unbekannter über die Hintertüre in die Räume einer Diskothek in der Fabrikstraße einbrechen. Der Versuch schlug offenbar fehl. Es wurde jedoch die Türe beschädigt und ein Briefkasten aus der Verankerung gerissen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 700 Euro. (jh)

Tübingen (TÜ) - Sonnenschirme angezündet

Kurz nacheinander haben am frühen Dienstagmorgen zwei Sonnenschirme bei der Unimensa in der Wilhelmstraße gebrannt. Die erste Brandmeldung ging um 2.08 Uhr ein. Exakt 50 Minuten später brannte der zweite Sonnenschirm mit einem Durchmesser von fünf Metern. Zum Löschen rückte die Feuerwehr mit einem Fahrzeug und neun Mann aus. Der Schaden wird auf 5.000 Euro geschätzt. Über die Brandursache liegen noch keine Erkenntnisse vor. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass jemand vorsätzlich die Sonnenschirme angezündet hat. (ms)

Tübingen-Lustnau (TÜ) - Navi aus Pkw entwendet

Aus einem auf dem Parkplatz des Sportinstituts in der Wilhelmstraße geparkten Toyota ist ein Navigationsgerät der Marke Tom Tom entwendet worden. Die Fahrzeugbesitzerin hatte ihr Auto dort am Donnerstag, um 11.30 Uhr, angeblich verschlossen abgestellt. Als sie am Montag, um 14.15 Uhr, wieder zu ihrem Fahrzeug kam, war das Navi weg. Wie der Dieb ins Fahrzeug gelangte, ist bislang noch nicht bekannt. Aufbruchspuren waren keine feststellbar. (jh)

Rottenburg-Seebronn (TÜ) - Auffahrunfall mit mehreren Beteiligten

Am Montagmittag ist es auf der L 361 zwischen Rottenburg und Seebronn zu einem Auffahrunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen gekommen. Dabei wurden 2 Personen verletzt und es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro.

Ein 44-Jähriger war gegen 13.00 Uhr mit seinem LKW DB auf der L 361 von Rottenburg in Richtung Autobahn unterwegs. Etwa 150 m vor der Einmündung L 361/B 28a wollte er nach rechts verbotenerweise in einen Feldweg abbiegen. Ein dem LKW nachfolgender unbekannter Pkw-Fahrer bremste deshalb stark ab und setzte seine Fahrt anschließend fort. Drei weitere nachfolgende Auto-Lenker konnten ebenfalls noch rechtzeitig abbremsen und anhalten. Ein 21-jähriger Seat-Fahrer erkannte die Situation zu spät und prallte ins Heck eines VW-Golf, den eine 23-Jährige lenkte. In der weiteren Folge wurden die davorstehenden Autos aufeinander geschoben. Die 23-jährige Golf-Fahrerin und ihre 52-jährige Beifahrerin zogen sich beim Aufprall Verletzungen zu, die eine ärztliche Behandlung in einer Tübinger Klinik erforderlich machten. (jh)

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: