Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Jugendlicher Unfug, Einbrecher vertrieben, Gartenhausaufbrüche, Unfälle, Pkw mit erheblichen Mängeln, Sachbeschädigung, Arbeitsunfall, Einbruchsversuch

Reutlingen (ots) - Trochtelfingen (RT) - Alarmanlage vertrieb Einbrecher

Vermutlich aufgrund einer ausgelösten Alarmanlage ist ein Einbrecher am Dienstagabend geflüchtet. Der Unbekannte wollte an einem Wohnhaus in der Straße In Aufzügen in der Zeit von 18 bis 19.15 Uhr das Schlaf- beziehungsweise Badfenster aufhebeln. Da er hierbei einen optischen und akustischen Alarm auslöste, flüchtete der Täter unerkannt. Der Schaden an den beiden Sicherheitsfenstern wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. (ms)

Metzingen (RT) - Jugendlicher Unfug

Mit Feuerwerkskörper haben am Dienstagabend zwei bislang unbekannte Jugendliche eine Tujahecke und einen Holzzaun in Brand gesetzt. Die beiden Jungs brannten kurz vor 21 Uhr mehrere Feuerwerkskörper hinter einem Wohnhaus in der Nürtinger Straße ab. Durch die Böller fing eine Tujahecke, die sich am Fußweg bei den Bahngleisen befindet, Feuer. Der Brand dehnte sich aus und griff auf einen Jägerzaun über. Insgesamt wurde die Hecke auf eine Länge von 30 Metern beschädigt. Eine weitere Ausbreitung konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Der Schaden wird auf 5.000 Euro geschätzt. Eine Zeugin gab an, dass die Unbekannten etwa 14 Jahre alt und zirka 170 cm groß sind. Einer hat dunkle und der andere blonde Haare. Beide trugen Jeanshosen. Das Polizeirevier Metzingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07123/924-0 um sachdienliche Hinweise. (ms)

Metzingen (RT) - Einbruch in Gartenhäuser

Zwei in unmittelbarer Nähe liegende Gartenhäuser im Gewann Reisach sind in der Zeit zwischen Montag, 18.30 Uhr und Dienstag, 16.00 Uhr, aufgebrochen worden. Der noch unbekannte Täter hebelte vermutlich mit einem Geißfuß die Eingangstüren auf und gelangte so ins Innere. Aus einem Häuschen fehlen jetzt zwei Motorsägen im Wert von insgesamt etwa 300 Euro. Ob aus dem anderen Gartenhaus etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Der Schaden an den Türen beläuft sich auf je etwa 100 bis 150 Euro. (jh)

Leinfelden-Echterdingen (ES) - Auto aus dem Verkehr gezogen

Der Audi eines 34-Jährigen ist am Dienstagnachmittag von der Polizei aus dem Verkehr gezogen worden. Der Pkw wurde gegen 15.15 Uhr auf der Flughafenstraße angehalten. Bei der Kontrolle entdeckten die Polizeibeamten mehrere Veränderungen unter anderem am Fahrwerk und der Auspuffanlage. Daraufhin wurde das Fahrzeug zu einem Sachverständigen gebracht, der mehrere teilweise gravierende Mängel an dem Auto fand. Weiterhin stellte er fest, dass Teile am Motor ausgetauscht wurden, so dass die Leistung um 65 PS von 150 auf 215 gesteigert wurde. Der Audi ist noch an der Prüfstelle wegen erloschener Betriebserlaubnis sowie den erheblichen Mängeln sofort stillgelegt worden. (ms)

Filderstadt (ES) - Vorfahrt missachtet

Nichtbeachten der Vorfahrtsregelung rechts vor links ist die Ursache eines Verkehrsunfalls am Dienstagabend in Sielmingen gewesen. Ein 27-Jähriger befuhr um 20.20 Uhr mit seinem Pkw die Wielandstraße und übersah eine von rechts aus der Heußstraße kommende 33-jährige Fahrzeuglenkerin. Die Frau erlitt leichte Verletzungen. Der Pkw des Unfallverursachers musste abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf zirka 7.000 Euro. (ms)

Nürtingen (ES) - Einbrecher löste Alarm aus und flüchtete

Eine ausgelöste Alarmanlage hat am frühen Mittwochmorgen einen Einbrecher vertrieben. Der Unbekannte schlug gegen 1.10 Uhr in der Kirchheimer Straße auf der Gebäuderückseite eine Fensterscheibe des Bildungswerks ein. Durch das Loch entriegelte er das Fenster und der Bewegungsmelder löste einen Alarm aus. Der Täter flüchtete unerkannt und ohne Beute. Der Schaden an dem Fenster wird auf 500 Euro geschätzt. (ms)

Deizisau (ES) - Sachbeschädigung an Auto

Ein in der Teckstraße geparkter Pkw Hyundai ist in der Nacht von Montag auf Dienstag zerkratzt worden. Die Beschädigungen wurden mit einem spitzen Gegenstand an beiden Längsseiten wellenförmig angebracht. Der Schaden wird auf rund 3.000 Euro geschätzt. Der Polizeiposten Plochingen sucht jetzt unter Tel. 07153/307-102 noch Zeugen des Vorfalls. (jh)

Kirchheim (ES) - Radfahrer nach Kollision mit Pkw leicht verletzt

Beim Abbiegen auf ein Tankstellengelände in der Stuttgarter Straße hat am Dienstagabend ein VW-Fahrer einen Radler übersehen. Der 38-jährige Fahrer des VW Passat war gegen 17.30 Uhr auf der Stuttgarter Straße in Fahrtrichtung Wendlingen unterwegs und übersah beim Einfahren auf das Tankstellengelände den 46-jährigen Rennradfahrer. Dieser fuhr auf dem parallel zur Stuttgarter Straße verlaufenden Radweg. Nach einem seitlichen Kontakt kam der Biker, der einen Schutzhelm trug, zu Fall und verletzte sich. Er wurde zur Untersuchung vom DRK in die Kirchheimer Klinik gebracht. Am Rad und Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. (jh)

Leinfelden-Echterdingen (ES) - Auf Autobatterien abgesehen

Nach Auftrennen eines Zaunes drangen noch unbekannte Diebe in der vergangenen Nacht auf das Gelände eines Recyclinghofes in der Sielminger Straße ein. Hier schlugen sie den Verschlussbolzen an einem Container ab, entwendeten jedoch nichts daraus. Anschließend verbrachten sie ca. 40 in einem Behälter gelagerte Altbatterien im Wert von rund 300 Euro durch das Loch im aufgetrennten Zaun ins Freie und legten sie zum Abtransport bereit. Vermutlich wurden die Täter gestört, weil sie ohne Diebesgut schließlich abzogen. Sachschaden entstand in Höhe von ca. 200 Euro. (jh)

Tübingen (TÜ) - Zeugen zu Streifvorgang gesucht

Nach widersprüchlichen Aussagen sucht die Tübinger Polizei noch Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagabend um 17.45 Uhr in der Friedrichstraße ereignet hat. Dort war eine 59-Jährige mit ihrem Smart auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Poststraße unterwegs. Zeitgleich befuhr ein 49-Jähriger mit seinem Daimler-Taxi den rechten Fahrstreifen in Richtung Karlstraße. Kurz vor der Einmündung Wöhrdstraße kam es auf der Steinlachbrücke zur seitlichen Berührung der beiden Fahrzeuge. Dabei wurde der Smart auf der linken Fahrzeugseite bis zum hinteren Kotflügel beschädigt. Die beiden Unfallbeteiligten beschuldigen sich gegenseitig, die Fahrspur nicht eingehalten zu haben. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich unter Tel. 07071/9728660 zu melden. (jh)

Rottenburg (TÜ) - 36-Jähriger wird bei Arbeitsunfall schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat sich ein 36-jähriger Mann bei einem Arbeitsunfall am Dienstagnachmittag gegen 16.00 Uhr zugezogen. Der Arbeiter war mit Dämmarbeiten im 1. Obergeschoss eines im Umbau befindlichen Gebäudes in der Schadenweiler Straße beschäftigt. Aus bislang noch ungeklärter Ursache stürzte er zwischen 2 Balken durch die Dämmung auf den etwa 2.75 m tiefen Betonboden im Erdgeschoss und wurde hierbei schwer verletzt. Mitarbeiter fanden ihn auf dem Boden liegend vor und verständigten den Rettungsdienst. Nach notärztlicher Erstversorgung vor Ort musste der 36-Jährige mit Verdacht auf ein Schädelhirntrauma stationär in einer Tübinger Klinik aufgenommen werden. Der Sachbereich Gewerbe und Umweltschutz hat die Ermittlungen aufgenommen. (jh)

Kusterdingen (TÜ) - Fußgängerin von Auto erfasst

Auf dem Parkplatz eines Blumengroßmarktes in der Täleswiesenstraße ist am Dienstagmorgen eine 45-jährige Frau am rechten Fuß vom Hinterrad eines Autos erfasst und verletzt worden. Eine 46-Jährige befuhr gegen 09.15 Uhr mit ihren Pkw Ford den Parkplatz in Richtung Ausgangstor. Dabei musste sie einen Klein-LKW passieren, an dem die 45-Jährige gerade mit Ladearbeiten beschäftigt war. Weil auf der gegenüberliegenden Seite noch ein weiteres Fahrzeug parkte, war die Durchgangsfahrbahn recht eng. Die 46-Jährige fuhr deshalb mit langsamer Geschwindigkeit. Als sie mit der vorderen Fahrzeughälfte den Klein-Lkw passiert hatte, machte die 45-Jährige plötzlich während des Ladevorgangs einen Ausfallschritt nach hinten. Hierbei wurde ihr rechter Fuß vom Hinterrad erfasst und gequetscht. Nach notärztlicher Versorgung musste sie in die Klinik eingeliefert werden. (jh)

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: