FW-MH: Zimmerbrand

Mülheim an der Ruhr (ots) - Am 6. Februar um 22:43 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr ...

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Einbruchserie im Raum Nürtingen aufgeklärt, Zeuge beobachtet Unfallflucht mit hohem Sachschaden in Ostfildern

Reutlingen (ots) - Serie von Einbrüchen im Raum Nürtingen aufgeklärt

Eine Serie von neun Einbrüchen aus dem vergangenen Jahr konnte die Nürtinger Polizei in den vergangenen Tagen aufklären. Die Auswertung von an drei Tatorten gesicherten Spuren konnten einem 20-Jährigen zugeordnet werden. Umfangreiche Ermittlungen führten dann zur Aufklärung der restlichen sechs Einbrüche und auf die Spur eines 23-Jährigen, der bei acht Einbrüchen dabei war. Zudem konnte ein 21-Jähriger ermittelt werden, der zweimal Schmiere stand. Bei der geklärten Serie wurden in drei Autohäuser, in zwei Gärtnereien und zwei Getränkehandlungen sowie in eine Druckerei und einen Kiosk eingebrochen. Die Taten wurden von April bis August in Nürtingen, Frickenhausen, Unterensingen und Großbettlingen begangen. Das Trio erbeutete Bargeld, Zigaretten, Alkoholika und Süßwaren im Wert von 10.400 Euro. Sie richteten einen Schaden in Höhe von 8.300 Euro an. Die beiden Haupttäter aus dem ehemaligen Jugoslawien waren der Polizei bereits bekannt. Der 21-jährige Albaner, der zweimal Schmiere stand, war bisher noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten. Die Männer sind geständig und haben die Einbrüche zugegeben. (ms)

Ostfildern (ES) - Zeuge beobachtet Unfallflucht

Dank eines aufmerksamen Zeugen hat die Polizei eine Unfallflucht am Donnerstagabend im Stadtteil Kemnat klären können. Ein 54-Jähriger war um 17.50 Uhr mit seinem Sattelzug im Oberen Haldenweg zunächst in Richtung Ortsmitte unterwegs. Zum Wenden benutzte er einen Waldweg, um schließlich Richtung Stuttgart weiterzufahren. Bei dem Wendemanöver beschädigte das Fahrzeug drei am Fahrbahnrand stehende Strom- und Sicherungskästen. Der Schaden wird auf 20.000 Euro geschätzt. Zusätzlich entstand an dem Sattelzug ein Schaden von 2.000 Euro. Das flüchtende Fahrzeug und der Fahrer konnten am Freitagmorgen aufgrund des Zeugen ermittelt werden. Bislang ist der Polizei über einen möglichen Stromausfall am Donnerstagabend in Kemnat und Umgebung nichts bekannt. Verantwortliche des Stromanbieters kamen sofort vor Ort. (ms)

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: