Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Zwei Verletzte und 40.000 Sachschaden nach Bremsmanöver auf der B 27: Verkehrspolizeikommissariat sucht zwei Pkw-Fahrer

Reutlingen (ots) - Aichtal (ES): Bei einem heftigen Auffahrunfall sind am Dienstagmorgen, um 8.05 Uhr, auf der B 27 in Fahrtrichtung Tübingen zwei Lkw-Fahrer leicht verletzt worden. Es entstand ein immenser Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro.

Zu dem Unfall kam es, als ein noch unbekannter Fahrer eines Kleinwagens aus dem Parkplatz vor der Aichtalbrücke auf die B 27 einfahren wollte, worauf der Lenker eines Mercedes seinen Wagen auf der rechten Spur der Bundesstraße bis zum Stillstand abbremste. Deshalb musste auch der hinter dem Mercedes fahrende Lkw stark bremsen. Der nachfolgende 12-Tonner krachte diesem ins Heck. Der Lenker des vorderen Lkw musste zur Behandlung in eine Klinik eingeliefert werden. Der 12-Tonner war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Außerdem wurden bei dem Unfall zwei Verteilerkästen und mehrere Teilstücke der Leitplanken beschädigt. Die B 27 war bis 10.30 Uhr halbseitig gesperrt, weshalb es zeitweise zu leichten Behinderungen kam.

Unklar ist, ob der Fahrer des Kleinwagens die Einfahrt auf die B 27 erzwang und es deshalb zu den Bremsmanövern kam, oder ob der Mercedesfahrer von sich aus anhielt, um dem Kleinwagen die Einfahrt zu ermöglichen. Das Verkehrspolizeikommissariat Esslingen sucht deshalb die beiden noch unbekannten Pkw-Fahrer, die davon fuhren. Beim Mercedes handelte es sich um eine braunmetallic-farbene Limousine C 180 mit Stuttgarter Zulassung. Über den Kleinwagen ist nichts Näheres bekannt. Hinweise werden unter Tel. 0711/3990-420 erbeten.(ak)

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: