Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Mehrere Verkehrsunfälle, Diebstahl, Wohnungsbrand, Brandstiftung an Kfz, Polizeisuchaktion mit Hubschrauber

Reutlingen (ots) - Esslingen (ES) - 11-Jähriger missachtet rote Ampel und wird von Auto erfasst

In der Neckarstraße ist am Donnerstagnachmittag ein 11-jähriger Junge von einem Auto am Fußgängerüberweg erfasst worden. Der Junge achtete beim Überqueren der Neckarstraße gegen 15.30 Uhr auf Höhe der Deffnerstraße nicht auf den fließenden Verkehr und ging bei rot zeigender Fußgängerampel über die Fahrbahn. Ein 19-jähriger VW-Fahrer war gerade aus der Mörikestraße in die Neckarstraße eingebogen. Der Fahrer versuchte noch durch eine Vollbremsung und ein Ausweichmanöver eine Kollision zu verhindern, was ihm, obwohl er mit mäßiger Geschwindigkeit fuhr, nicht mehr gelang. Beim Zusammenstoß wurde der Junge auf die Fahrbahn geschleudert. Er erlitt keine äußerlichen Verletzungen, kam aber vorsorglich zur Untersuchung ins Esslinger Krankenhaus. Sachschaden entstand in Höhe von ca. 1.500 Euro.

Esslingen (ES) - Polizeikontrolle mit Folgen

Weil ein Opel-Fahrer am Donnerstagabend, um 18.00 Uhr auf der Pleinsaubrücke in Richtung Brückenstraße unterwegs war und eine rote Ampel überfahren hatte, fiel er einer Streife des Polizeireviers Esslingen auf. Als diese ihn deshalb anhalten wollte, reagierte der Fahrer erst in der Eichendorffstraße auf das Anhaltesignal der Polizeibeamten. Der 46-jährige Fahrer machte einen sehr verwirrten Eindruck. Er konnte sich zunächst nicht ausweisen und gab äußerst zweifelhafte Auskünfte zu seiner Person an. Darüber hinaus war sein Auto nicht versichert und auch nicht zugelassen. Er musste deshalb mit zur Dienststelle. Dort stellte sich heraus, dass der Fahrzeug-Lenker auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Sie wurde ihm bereits im Jahre 2008 entzogen.

Tübingen (TÜ) - Auffahrunfall mit Linienbus

Zwei Leichtverletzte und einen Schaden von ca. 15.000 Euro gab es am Donnerstagnachmittag bei einem Auffahrunfall mit Beteiligung eines Linienbusses und zweier Pkws am Europaplatz. Der 72-jährige Busfahrer war gegen 16.30 Uhr ohne Fahrgäste von der Europastraße kommend in Richtung Post-/Karlstraße unterwegs. Vor ihm fuhren zwei Autos, ein Mazda und ein Opel. Als die 28-jährige Opel-Fahrerin verkehrsbedingt anhalten musste, bremste der nachfolgende 48-jährige Mazda-Fahrer ebenfalls ab. Dies erkannte der Linienbus-Fahrer zu spät und fuhr dem Mazda ins Heck, der seinerseits auf den Opel geschoben wurde. Die beiden Lenker der Pkws zogen sich beim Aufprall leichte Blessuren zu, wollten aber zunächst keine ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Während der Unfallaufnahme kam es im Innenstadtbereich zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Rottenburg (TÜ) - Radler erfasst Fußgängerinnen

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend kurz nach 18.00 Uhr sind in der Schuhstraße drei Personen verletzt worden. Ein 21-Jähriger war mit seinem Mountainbike auf der Schuhstraße ortsauswärts unterwegs. Kurz nach der Kreuzung mit der Mechthildstraße überquerten zwei 74 und 84 Jahre alte Fußgänger die Straße. Der Radfahrer erkannte vermutlich aufgrund der örtlichen Straßen- und Lichtverhältnisse und seiner den Verhältnissen nicht angepassten Geschwindigkeit die Fußgänger zu spät und stieß mit beiden zusammen. Dabei kamen alle drei zu Fall. Der Radfahrer erlitt beim Sturz nur leichte Schürfwunden, sodass keine ärztliche Versorgung notwendig war. Die beiden älteren Herrschaften wurden mit einem Rettungswagen des DRK zur Behandlung in eine Tübinger Klinik verbracht. Am Rad entstand kein Sachschaden. Die Unfallstelle war zum Unfallzeitpunkt nur schlecht beleuchtet. Am Rad war eine Beleuchtung mit geringer Leuchtkraft angebracht.

Ammerbuch-Poltringen (TÜ) - Zigarettenautomat geknackt

In der Nacht zum Donnerstag haben noch unbekannte Täter einen im Pfalzgrafenring aufgestellten Zigarettenautomaten gewaltsam geöffnet und den Inhalt mitgenommen. Die Diebe schlugen die Verriegelung ab und konnten so die Türe des Automaten öffnen. Anschließend entnahmen sie alle Zigaretten und die Kasse. Der Wert der Beute ist noch nicht bekannt. Am Automat entstand ein Schaden von ca. 300 Euro.

Metzingen (RT) - Beet mit Pflanzung beschädigt und geflüchtet

Zeugen sucht die Polizei Metzingen zu einem Unfall, der sich in der Nacht auf Donnerstag in der Reutlinger Straße ereignet hat. Dort wurde auf Höhe "Swarowski" die betonierte Einfassung eines Beetes von einem bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Aufgrund der Beschädigungen muss davon ausgegangen werden, dass vermutlich ein Lkw beim Rangieren gegen die kleine Insel gefahren ist und den Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro verursacht hat. Sachdienliche Hinweise werden unter Tel. 07123/924-0 entgegengenommen.

Metzingen (RT) - Einkaufstaschen aus Auto entwendet.

Zwei Einkaufstaschen mit Kleidungsstücken im Wert von über 250 Euro sind aus einem Pkw Peugeot am Donnerstagmorgen in der Zeit zwischen 10.30 und 11.00 Uhr entwendet worden. Der Pkw mit französischer Zulassung stand auf der Ebene 3 des Parkhauses P 1 in der Straße Pulverwiesen. Unbekannte Täter wuchteten mit einem Werkzeug die Beifahrertüre auf, entriegelten sie und entnahmen die Taschen, in der sich ein Anzug, ein Blouson sowie eine Mütze befanden.

Riederich (RT) - Rollerfahrerin stürzt im Kreisverkehr

Leichte Verletzungen zog sich heute Morgen bei einem Verkehrsunfall in der Metzinger Straße eine 50-jährige Rollerfahrerin zu. Die Bikerin war mit ihrem Zweirad gegen 07.30 Uhr in Fahrtrichtung Mittelstädter Straße unterwegs. Im dortigen Kreisverkehr kam sie auf der nassen Fahrbahn alleinbeteiligt zu Fall. Dabei zog sie sich Verletzungen zu, die eine ambulante Behandlung im Klinikum Bad Urach erforderlich machten. Am Roller entstand nur geringer Sachschaden.

Neckartenzlingen (RT) / Uhingen (GP) - Gestohlene Ware an Kasse zu Bargeld gemacht

Als ein 22-Jähriger und ein 23-Jähriger am Donnerstagnachmittag in einem Drogeriemarkt Waren ohne Kassenbon zurückgeben wollten, kam dies einer Verkäuferin merkwürdig vor. Sie verständigte die Polizei. Auf einem nahegelegenen Parkplatz wurden die beiden jungen Männer in einem Pkw angetroffen. Im Fahrzeug befanden sich weitere offensichtlich gestohlene Drogerieartikel. Die aus Neckartenzlingen und Uhingen stammenden Männer stehen im Verdacht, bereits öfters bei verschiedenen Filialen der Drogeriekette zuvor entwendete Artikel ohne Kassenbon gegen Bargeld getauscht zu haben. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Betrugs.

Leinfelden-Echterdingen (ES) / B27 - Auto prallt in Leitplanken, Zeugen gesucht

Die Kontrolle verlor der Fahrer eines roten Opel Astra am Donnerstagabend um 18:45 Uhr auf der B27. Der von Tübingen in Richtung Stuttgart fahrende 35-jährige Mann verlor kurz vor dem Echterdinger Ei die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses brach aus und prallte in die Leitplanken. Zeugen berichteten, dass der Fahrer des Astra kurz vor dem Unfall einen vorausfahrenden Autofahrer, eventuell unterwegs gewesen mit einem VW Geländewagen, durch dichtes Auffahren bedrängt hatte. Die Polizei bittet weitere Zeugen, sich zu melden (Polizeirevier Filderstadt, 0711/70913). Die Insassen des verunfallten Astra hatten großes Glück. Es gab nur einen Leichtverletzten mit Prellungen und Schürwunden. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro.

Kirchheim unter Teck (ES) - Vergessene Kerze führt zu Wohnungsbrand

Wegen herunterfallenden Büchern schreckte am frühen Freitagmorgen ein Ehepaar in Kirchheim aus dem Schlaf. Als der Mann kurz nach Mitternacht im Wohnzimmer nachsah, brannten ein Stuhl und ein Bücherregal lichterloh. Die Geräusche der herabfallenden Bücher und Regalböden hatten die Eheleute rechtzeitig aus dem Schlaf geholt. Der 50-jährige Mann konnte das Feuer mit einem Pulverlöscher unter Kontrolle bringen. Er und seine 44-jährige Frau blieben unverletzt. Ursache für den Brand war eine vergessene brennende Kerze. Durch die Ruß- und Rauchentwicklung entstand ein Gebäudeschaden von ca. 25.000 Euro. Die FFW Kirchheim unter Teck führte Nachlöscharbeiten durch und überprüfte das Haus vorsorglich mit einer Wärmekamera auf eventuell noch vorhandene Glutnester.

Tübingen (TÜ) - Unbekannte stecken Auto in Brand

In der Nacht von Donnerstag zu Freitag steckten Unbekannte in der Tübinger Keplerstraße den VW Golf eines 61-jährigen Anwohners in Brand. Das im Bereich des hinteren rechten Radkastens ausgebrochene Feuer wurde durch Anwohner und die Feuerwehr gelöscht. Der entstandene Schaden an dem Pkw wird mit ca. 5.000 Euro beziffert. Bereits Mitte des vergangenen Jahres kam es im Stadtgebiet Tübingen zu einer Serie entsprechender Straftaten. Hinweise auf den oder die Täter nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Pfullingen (RT) - Polizei sucht nach eventuell hilfloser Person

Einen lauten Knall oder Schuss haben eine 20-Jährige und ihre 13-jährige Schwester am späten Donnerstagnachmittag im Naturschutzgebiet und Gewann Im Buch bei Pfullingen vernommen. Zuvor noch war den Beiden am Waldrand eine Jugendliche aufgefallen. Die von der Polizei eingeleiteten Suchmaßnahmen unter Einbindung von vier Funkstreifenwagen, Polizeihunden und einem Polizeihubschrauber blieben ohne Ergebnis. Offen ist auch, ob der wahrgenommene Knall und die beobachtete Jugendliche überhaupt in Verbindung stehen. Der Einsatz der Polizei im Bereich zwischen Waldcafé und der B312 von Unterhausen her kommend, dauerte bis in die Abendstunden.

KHK Josef Hönes 07121/942-1102

KOK Sven Heinz 07121/942-1103

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: