Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Einbrüche, Einbrecher festgenommen, Brand in Tiefgarage, Diebesbande festgenommen, Vier Verletzte bei Verkehrsunfall, Verkehrsunfälle

Reutlingen (ots) - Ostfildern-Parksiedlung (ES): Motorradfahrer gestreift und abgehauen

Ein 48-jähriger Motorradfahrer befuhr am Freitagabend gegen 19.50 Uhr die Breslauer Straße in Richtung Esslingen, als ihm im Bereich der Unterführung Rinnenbachstraße plötzlich ein PKW auf seiner Seite entgegenkam. Der 48-Jährige konnte noch ausweichen um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern, er wurde jedoch vom entgegenkommenden Fahrzeug leicht gestreift. Hierbei erlitt der 48-Jährige leichte Verletzungen und sein Motorrad wurde auf der linken Seite beschädigt, sodass ein Schaden von ca. 600 Euro entstand. Der unbekannte PKW-Fahrer setzte seine Fahrt in Richtung Scharnhauser Park fort, ohne sich um den Motorradfahrer zu kümmern. Das Polizeirevier Filderstadt, Tel. 0711 7091-3, sucht nun dringend nach Zeugen, die Angaben zum Unfallverursachen machen können.

Esslingen (ES): Einbruch in Gaststätte

Ein bislang unbekannter Täter brach in der Nacht von Donnerstag auf Freitag gewaltsam in eine Gaststätte in der Obertorstraße in Esslingen ein. In der Gaststätte wurden drei Geldspielautomaten aufgebrochen und erheblich beschädigt. Ebenso versuchte sich der Einbrecher an einem Zigarettenautomaten, der jedoch dem Versuch standhielt. Der entstandene Schaden dürfte über 20 000 Euro betragen. Die Polizei Esslingen, Tel. 0711 3990-0, hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.

Ostfildern-Nellingen (ES): Einbruchsversuch in Gaststätte - Täter festgenommen

Eine aufmerksame Anwohnerin verständige am Samstag gegen 02.35 Uhr über Notruf die Polizei, nachdem sie aus dem Bereich einer Gaststätte in der Kaiserstraße verdächtige Geräusche wahrgenommen hatte. Die anrückenden Kräfte der Polizei konnten daraufhin im Bereich der Gaststätte zunächst einen 17-Jährigen aus Ostfildern festnehmen. Im weiteren Verlauf der Ermittlungen stellte sich ein 18-Jähriger kurz nach der Tat der Polizei. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass die beiden Festgenommenen versucht hatten, einen Rollladen aufzuhebeln. Das Polizeirevier Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft, ob die beiden Festgenommenen für weitere Taten in Frage kommen.

Nürtingen (ES): Radfahrer übersehen

Am Freitagmorgen bog eine 37-jährige Skoda-Fahrerin von der Neuffener Straße nach links in den Breiten Weg ab. Hierbei übersah sie einen 51-jährigen Radfahrer, der auf dem Radweg in Richtung Stadtmitte fuhr. Der Radfahrer flog über die Motorhaube und stürzte auf die Fahrbahn, wobei er sich leichte Verletzungen zuzog. Er musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Nürtingen (ES): 4 Verletzte nach Auffahrunfall

Vier verletzte Personen und Sachschaden in Höhe von 6000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Freitagmorgen auf der Südumgehung ereignet hatte. Der 64-jährige Fahrer eines Kleinbusses, mit dem er Kinder zu einer Schule fahren wollte, war auf den vor ihm fahrenden VW Golf einer 45-Jährigen aufgefahren, wobei die Pkw-Lenkerin und drei Schüler im Bus des Mannes leicht verletzt wurden. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der aus Pliezhausen stammende Fahrer nicht unerheblich unter alkoholischer Beeinflussung stand. Alle Verletzten begaben sich selbständig in ärztliche Behandlung.

Pfullingen (RT): Vorfahrt missachtet

Mehr als 3000.- Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am Freitagmittag, gegen 13.30 Uhr, in Pfullingen. Eine 58jährige war mit ihrem Ford Fiesta auf der Dieselstraße unterwegs. An der Kreuzung zur Marktstraße wollte sie nach links in die Marktstraße einbiegen. Hierbei übersah sie jedoch, dass ihr eine 19jährige mit ihrem VW Polo entgegenkam, welche die Kreuzung geradeaus überqueren wollte. Trotz einer Vollbremsung konnte die Polo-Fahrerin den Unfall nicht mehr vermeiden und beide Fahrzeuge stießen im Kreuzungsbereich zusammen. Verletzt wurde zum Glück niemand, so dass es beim Blechschaden blieb.

Reutlingen (RT): Renitenter Ladendieb

Zu einem Einkaufsmarkt in der Albstraße wurde die Polizei am Freitag, um 15.30 Uhr gerufen. Der Ladendetektiv hatte dort einen 21jährigen beobachtet der Waren im Wert von ca. 100.- Euro eingesteckt hatte. Nachdem er die Kasse ohne die Waren zu bezahlen passiert hatte, wurde er vom Ladendetektiv angesprochen. Hierbei ging der 21jährige sofort auf den Ladendetektiv los, trat um sich und wehrte sich massiv gegen das Festhalten. Zudem verletzte er noch einen Zeugen der dem Ladendetektiv zu Hilfe kam. Er konnte erst durch die verständigte Polizeistreife gebändigt und festgenommen werden. Zudem beleidigte er den Ladendetektiv und die eingesetzten Beamten aufs Übelste. Ihn erwartet jetzt nicht nur eine Anzeige wegen räuberischen Diebstahls sondern auch wegen Beleidigung.

Reutlingen (RT): Brand in Tiefgarage

Am späten Freitagabend, kurz vor 23.00 Uhr, gingen mehrere Notrufe im Führungs- und Lagezentrum des Polizeipräsidiums Reutlingen ein, dass es aus einer Tiefgarage in der Metzgerstraße stark heraus rauchen würde. Den sofort entsandten Polizeistreifen bestätigten sich die Angaben. Nicht nur aus der Einfahrt sondern auch aus sämtlichen Lüftungsschächten qualmte es heftig. Von Zeugen wurden bereits Anwohner benachbarter Gebäude informiert worden. Der Reutlinger Feuerwehr gelang es rasch den Brand unter Kontrolle zu bringen und so eine weitere Brandausdehnung oder Gefahr für umliegende Gebäude zu verhindern. Wie sich herausstellte, brach der Brand im Bereich der in der Tiefgarage abgestellten Müll- und Wertstoffcontainer aus. Nur dem schnellen und professionellen Einsatz der Feuerwehr ist es zu verdanken, dass der Sachschaden begrenzt blieb. Eine Person musste vom Rettungsdienst, der mit einem Notarzt und drei Rettungswagen vor Ort war, mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Gesamtschaden wird vorläufig auf ca. 80.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Die Polizei Reutlingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen die im genannten Zeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich beim Polizeirevier Reutlingen zu melden. Polizeirevier Reutlingen, Telefon: 07121/942-3333

Mössingen: (TÜ): Ladendiebe geschnappt

Der Aufmerksamkeit eines Ladendetektives ist es zu verdanken, dass der Polizei eine Bande von Ladendieben ins Netz gegangen ist. Er hatte beobachtet wie zwei 32jährige Männer zunächst in Hechingen und dann in Bodelshausen jeweils hochwertige Alkoholika entwendet hatten. Beides Mal wartete ein 55jähriger Komplize vor dem Einkaufsmarkt in einem Opel Corsa auf seine Kumpane. Der Ladendetektiv verfolgte die Diebesbande auf ihre Tour bis nach Mössingen. In einem Einkaufsmarkt in der Daimlerstraße steckten die beiden 32jährigen wieder mehrere Flaschen teuren Hochprozentigen ein ohne ihn zu bezahlen. Auf dem Parkplatz vor dem Einkaufsmarkt konnte das Trio dann von den zwischenzeitlich alarmierten Polizeikräften festgenommen werden. In ihrem Fahrzeug konnte die Beute, bestehend aus mehreren dutzend Flaschen teuren Alkohol im Wert von mehreren hundert Euro, sichergestellt werden. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Reutlingen hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Tübingen-Pforndorf (TÜ): Einbruch ins Bürgermeisteramt

Durch einen lauten Schlag wurden die Nachbarn des Bürgermeisteramtes in der Lustnauer Straße, gegen 04.15 Uhr, aufgeweckt. Ein Zeuge sah noch eine Person aus dem Bürgermeisteramt rennen und in einen auffällig orange-metallicfarbenen VW Golf mit TÜ- Kennzeichen steigen und wegfahren. Beim Eintreffen der sofort alarmierten Polizeistreifen stellte sich heraus, dass die bislang unbekannten Täter über die Gebäuderückseite eingestiegen waren. Im Gebäude drangen sie dann mit brachialer Gewalt ins Bürgermeisteramt ein. Vermutlich wurde sie durch die aufmerksamen Nachbarn gestört und flüchteten. In diesem Zusammenhang bitte die Polizei Tübingen um Hinweise nach dem auffälligen orangefarbenen VW Golf, 3er oder 4er Baureihe mit vier Türen. Die flüchtende männliche Person war ca. 175cm groß, hellbraune, kurze Haare, schlank, ca. 30jahre alt und mit einem zweifarbig schattierten grauen, weitgeschnittenen Anorak und Jeans bekleidet. Ob und was der unbekannte Täter aus dem Bürgermeisteramt entwendet hatte, konnte noch nicht festgestellt werden. Polizeirevier Tübingen, Telefon: 07071/972-8660

Rottenburg (TÜ): Vorfahrt missachtet

Möglicherweise Unachtsamkeit war die Ursache eines Verkehrsunfalles der sich am Freitagabend, gegen 18.00 Uhr Rottenburg ereignet hat. Eine 74jährige Opel-Fahrerin war auf der Graf-Wolfegg-Straße in Richtung Sülchenstraße unterwegs. An der Kreuzung zur Sülchenstraße fuhr sie, ohne auf die Verkehrszeichen zu achten in die Kreuzung ein. Ein 49jähriger Mercedes-Fahrer, welcher auf der vorfahrtsberechtigten Sülchenstraße aus Richtung Wurmlingen kommend unterwegs war. Der Mercedesfahrer konnte trotz einer Notbremsung die Kollision nicht mehr verhindern. Beide Fahrzeuge krachten im Kreuzungsbereich aufeinander. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf mehrere hundert Euro beziffert.

Wörner, PvD

07121/942-2294

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: