Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Offenburg

16.05.2019 – 17:01

Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Offenburg - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg, Schwer verletzt nach Angriff - NACHTRAGSMELDUNG-

Offenburg (ots)

Nach der nächtlichen Festnahme eines 25-jährigen Mannes haben die Beamten der Kriminalpolizei in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Offenburg die Ermittlungen übernommen. Dem Tatverdächtigen wird nach derzeitigem Ermittlungsstand versuchter Totschlag, tateinheitlich mit schwerer Körperverletzung, vorgeworfen. Er wurde daher am Donnerstagnachmittag einem Haftrichter vorgeführt. Dieser folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft Offenburg und erließ Haftbefehl. Der Tatverdächtige wurde im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.

Nach derzeitigen Recherchen soll der 25-Jährige gegen 0:40 Uhr mit einem Nachtzug am Offenburger Bahnhof angekommen sein. Möglicherweise musste er den Zug mangels gültigen Fahrscheins verlassen und kam so zufällig in Offenburg an.

Kurz vor 2 Uhr kam es im Bereich der Freiburger Ecke Straßburger Straße zum Angriff des Verdächtigen auf den 75-Jährigen, der sich ersten Erkenntnissen zufolge auf dem Heimweg von einem Gaststättenbesuch befand. Die weiteren Hintergründe des Vorfalls sind nach wie vor unklar. Der Tatverdächtige machte keine Angaben zum Sachverhalt. Das Opfer ist derzeit noch nicht vernehmungsfähig. Der Schwerverletzte wurde im Laufe des Donnerstags mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik verlegt. Nach aktuellen Erkenntnissen besteht bei ihm keine Lebensgefahr.

Bei dem mutmaßlichen Angreifer, der bei der körperlichen Attacke unbewaffnet war, sind derzeit keine Bezüge nach Offenburg und in die hiesige Region zu erkennen.

Die Ermittler der Kriminalpolizei suchen überdies nach dem Fahrer eines weißen Kleinlastwagens, der sich als wichtiger Zeuge des Vorfalls erweisen könnte und sich zwischen 1:45 Uhr und 2 Uhr an der Tatörtlichkeit aufgehalten haben soll. Laut Zeugenaussagen soll er nach dem Eintreffen weiterer Helfer seine Fahrt in Richtung Appenweier fortgesetzt haben. Er und mögliche weitere Zeugen werden gebeten, sich mit den Ermittlern unter der Hinweisnummer 0781 21-2820 in Verbindung zu setzen.

/ks/ks

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 - 211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg