Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Offenburg

19.03.2019 – 11:45

Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Ringsheim, A 5 - Eingeschlafen? Drei Leichtverletzte nach Unfall und Überschlag

Ringsheim, A 5 (ots)

Der 43 Jahre alte Fahrer eines BMW ist am Montagabend auf seinem Weg in Richtung Süden zwischen den Anschlussstellen Rust und Herbolzheim aus noch unklarer Ursache von der Überholspur auf den rechten Fahrstreifen geraten und dort seitlich versetzt in das Heck eines Mercedes gekracht. Möglicherweise könnte Sekundenschlaf für die folgenschwere Karambolage verantwortlich gewesen sein. Durch die sich kurz vor 21.30 Uhr zugetragene Kollision gerieten sowohl der Mini als auch die A-Klasse ins Schleudern und kamen nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei wurde ein Leitpfosten aus seiner Bodenverankerung gerissen. Der Mercedes hat sich überschlagen und kam auf der Fahrerseite zum Liegen. Zwei 51 und 21 Jahre alte Mitfahrerinnen der A-Klasse trugen durch den Unfall leichte Verletzungen davon und mussten vom Rettungsdienst in das Ortenau Klinikum Lahr gebracht werden. Der 52-jährige Mercedes-Lenker sowie ein weiterer Mitfahrer wurden vorsorglich in ein Krankenhaus nach Offenburg gefahren, blieben nach derzeitigen Erkenntnissen aber unversehrt. Der mutmaßliche Unfallverursacher wurde mit leichten Blessuren und einem weiteren Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Emmendingen gebracht. Einsatzkräfte der Feuerwehr Ettenheim unterstützten die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle. Um die Unfallautos kümmerte sich ein Abschleppdienst. Der Sachschaden dürfte sich auf über 7.000 Euro beziffern. /wo

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell