Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Offenburg - Ermittlungen nach Stecknadelfund in Aufbackbrötchen Gemeinsame Pressemitteilung des Landratsamtes Ortenaukreis und des Polizeipräsidiums Offenburg

Offenburg (ots) - Nach dem Fund einer Stecknadel in einem selbstbedienungsgerecht (SB) verpackten Bagel am 17. Dezember wurde von anderen Kunden desselben Offenburger Supermarktes am Dienstag eine Nadel in einem Aufbackbrötchen gefunden. Die beiden erworbenen Backwaren wurden nach ersten Ermittlungen am 16. Dezember aus ein und demselben Regal entnommen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Beamten des Fachbereichs Gewerbe und Umwelt haben Ermittlungen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung aufgenommen und stehen im engen Austausch mit den Fachleuten der Lebensmittelüberwachung des Landratsamtes Ortenaukreis und den Verantwortlichen des Handelsunternehmens. Die betroffenen Produkte wurden korrekt ausgeliefert und könnten erst im Markt manipuliert worden sein, bestätigt die Überprüfung der Lebensmittelkontrolleure. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich weitere manipulierte Produkte im Umlauf befinden. Sicherheitsmaßnahmen wurden von Seiten des Supermarktes in enger Absprache mit Polizei und Landratsamt eingeleitet.

Für Verbraucherhinweise wird auf die heutige Pressemitteilung "Warnhinweis Aufbackbrötchen und Bagels" der Kaufland Warenhandel GmbH & Co. KG verwiesen.

/kh /pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: