Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Offenburg

20.09.2017 – 13:42

Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Mahlberg, A5 - Gefährliche Taxifahrt

Mahlberg (ots)

Diese Autofahrt wird dem 47-jährigen Fahrer eines Taxis sicherlich noch lange im Gedächtnis bleiben. Denn was sich am Dienstagabend auf der A5 zunächst als eine übliche Personenbeförderung darstellte, entpuppte sich für den Mann schnell als eine gefährliche Fahrt ins Ungewisse.

Der Taxifahrer wurde von einem Fahrgast damit beauftragt, ihn von Mannheim nach Freiburg zu befördern. Die gemeinsame Ausfahrt gestaltete sich etwa eine Stunde lang als recht gewöhnlich, doch gegen 21 Uhr soll die Stimmung des Fahrgastes schlagartig umgeschlagen haben. Hierbei soll er zusehends aggressiver geworden sein und damit begonnen haben, wirre Dinge von sich zu geben. Plötzlich habe er dem 47-Jährigen während der Fahrt mehrere Faustschläge verpasst, weil dieser sich nach eigenen Angaben den Anweisungen des 28 Jahre alten Angreifers widersetzt haben soll, den Baustellenbereiche mit überhöhter Geschwindigkeit zu passieren. Hierbei hätte der Fahrgast mehrfach versucht, dem Chauffeur in das Lenkrad zu greifen, was dieser glücklicherweise abwehren konnte. Zudem soll er den Berufskraftfahrer bedroht und massiv beleidigt haben. Letztlich dürfte es der beherzten Gegenwehr des attackierten 47-Jährigen zu verdanken gewesen sein, dass keine unbeteiligten Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden. Auf Höhe der Tank- und Rastanlage Mahlberg-West leitete der Fahrer schließlich ein plötzliches Lenkmanöver auf das Parkplatzgelände sowie eine Vollbremsung ein. Hierbei sei es gelungen, die Angriffe zu unterbinden, danach zu Fuß die Flucht zu ergreifen und letztlich auch die Polizei zu alarmieren.

Den auf den Plan gerufenen Polizeibeamten des Verkehrskommissariats Offenburg gelang es nach einer zunächst erfolglosen Fahndung, den Verdächtigen gegen 23.26 Uhr unweit der Rastanlage ausfindig zu machen und vorläufig festzunehmen. Wie sich zeigte, dürfte sich der Angreifer in einem psychischen Ausnahmezustand befunden haben. Nach einer ärztlichen Konsultation wurde er stationär in eine Fachklinik überstellt. Die Polizeibeamten haben Ermittlungen wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Körperverletzung, Bedrohung, Nötigung und Beleidigung eingeleitet.

/ya

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg