Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-EU: Geldspielautomaten aufgebrochen - Fahndung nach Tatverdächtigen - Polizei Euskirchen bittet um Mithilfe

53894 Mechernich-Kommern (ots) - Am Montag, 17.09.2018, zwischen 15.50 Uhr und 17.30 Uhr, brachen zwei bislang ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Offenburg

17.08.2017 – 11:10

Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Rastatt, Niederbühl - Randaliert

Rastatt (ots)

Der Bewohner einer Gemeinschaftsunterkunft in der Mühlenstraße löste am Mittwochabend einen Polizeieinsatz aus. Aus bislang nicht nachzuvollziehenden Gründen warf der 32-Jährige kurz nach 22 Uhr Flaschen aus dem Fenster der Unterkunft und schlug gegen eine Zimmertür. Als ihn zwei weitere Heimbewohner davon abhalten wollten, bedrohte er diese, so dass man sich nicht mehr anders zu helfen wusste, als die Polizei zu alarmieren. Gemeinsam gelang es zwei Streifen des Polizeireviers Rastatt, den Randalierer zum freiwilligen Verlassen seines Zimmers zu bewegen. Hierbei wurde eine blutende Verletzung an seinem Knie festgestellt, die er sich nach derzeitigen Ermittlungen selbst zugefügt hat. Nach einer Erstversorgung durch Kräfte des Deutschen Roten Kreuzes, ließ sich der Verletzte seine Wunde nur widerwillig im Krankenhaus in Rastatt behandeln. Die gezeigten Stimmungsschwankungen des Mannes wurden möglicherweise durch seinen Alkoholpegel von über 1,5 Promille begünstigt. Das anhaltende aggressive Verhalten des Verletzten führte letztlich zur einer Gewahrsamnahme verbunden mit einer Übernachtung in der Ausnüchterungszelle. Die behördliche Unterbringung schränkte zwar den Aktionsradius des jungen Mannes ein, nicht aber dessen Aktivitäten. Mit seinem angelegten Verband versuchte er, die in der Zelle installierte Brandmeldeanlage zu manipulieren. Ein Schaden trat allerdings nicht ein. Ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung wurde eingeleitet.

/wo

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Offenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg