Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Friesenheim - Unterstellschopf in Brand gesteckt

Friesenheim (ots) - Anwohner der Bärengasse erkannten am späten Sonntagabend beim Blick durch ihr Schlafzimmerfenster einen Feuerschein am Nachbargebäude und verständigten kurz vor 23 Uhr die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Friesenheim waren schnell zur Stelle, konnten den Brand eindämmen und letztlich gänzlich löschen. Die Brandausbruchstelle konnte am Dach des am Fachwerkhaus angebauten Holzschopfes ausgemacht werden. Ein technischer Defekt ist nach derzeitigem Ermittlungsstand auszuschließen, so dass von einer Brandstiftung auszugehen ist. Passanten gaben gegenüber den Wehrleuten den Hinweis auf eine verdächtige Person, die sich vom Brandort in Richtung Sportplatz entfernt habe. Eine Streife des Polizeireviers Lahr traf gegen 23.30 Uhr in der Mühlgasse auf einen polizeilich bestens bekannten 65 Jährigen, der sich im Rahmen einer Befragung über seinen Aufenthaltsort sofort in Widersprüche verstrickte. Weitere Indizien deuteten auf eine mögliche Tatbeteiligung hin. Dem leicht alkoholisierten Mann wurde die vorläufige Festnahme erklärt. Die Ermittlungen der Beamten der Kriminalpolizei richten sich nun gegen den Festgenommenen. An dem zum Zeitpunkt des Feuerausbruchs unbewohnten Gebäude entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Der Mann wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt, Fluchtgefahr ist nicht gegeben. Die Ermittler der Kriminalpolizei bitten weiter um Hilfe aus der Bevölkerung. Wer in Bezug zum Brandausbruch verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wendet sich bitte unter der Telefonnummer: 0781/21-2820 an die Polizei.

/wo

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 - 211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: