Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-CE: Durchführung von Alkohol-und Drogenkontrollen im Celler Stadtgebiet

29221 Celle (ots) - Am Sonntag, 17.03.2019, wurde in der Zeit von 21:30 Uhr bis 23:45 eine Alkohol-und ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

01.03.2017 – 17:06

Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Baden-Baden, Oos
Sinzheim
Iffezheim - Verfolgungsfahrt nach vorausgegangenen Einbrüchen

Offenburg (ots)

Die Nacht auf Mittwoch nutzten vier Täter, um Einbrüche in Apotheken zu begehen.

Zunächst wurde am späten Dienstagabend eine Apotheke in Baden-Baden Oos aufgesucht. Dort hebelten sie gewaltsam eine Schiebetür auf, um daraufhin das Gebäude zu betreten. Es konnte lediglich Münzgeld erbeutet werden. Im weiteren Verlauf machten sie sich gegen kurz nach Mitternacht an einer Apotheke in Sinzheim zu schaffen. Erneut hebelten die Tatverdächtigen die Eingangstür auf und entwendeten einen geringen Bargeldbetrag. Hierbei beobachteten Zeugen die Geschehnisse und verständigten die Polizei. Die Tatverdächtigen flüchteten mit einem Auto.

Im Rahmen einer umgehend eingeleiteten Fahndung stellte eine Streife des Reviers Rastatt den Volkswagen fest, mit welchem die Flüchtenden zügig in Richtung französischer Grenze unterwegs waren. Die Haltezeichen ignorierend, setzten diese die Fahrt mit hoher Geschwindigkeit auf der B 500 fort. Auf Höhe des Grenzübergangs Iffezheim stellte eine zweite Streifenbesatzung den Wagen zur Unterbindung der Flucht quer auf die Fahrbahn. Die Verfolgten versuchten, an dem Streifenwagen vorbeizufahren, kollidierten hierbei jedoch mit dessen linken Fahrzeugseite und kamen wenige Meter weiter zum Stehen. Der Fahrer ergriff umgehend zu Fuß die Flucht in ein angrenzendes Waldstück. Seine drei Mitfahrer konnten vorläufig festgenommen werden. Zum Zeitpunkt der Kollision befanden sich die Beamten außerhalb des Autos und blieben daher unverletzt. Am Streifenwagen entstand Sachschaden von etwa 20.000 Euro. Der durch die Flucht verursachte Verkehrsunfall wurde von der Autobahnpolizei Bühl aufgenommen. Die Ermittlungen zur Einbruchsserie führt das Kriminalkommissariat Rastatt.

/ya

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Offenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg