Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

21.09.2016 – 07:53

Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Rastatt - Murgtal

Offenburg (ots)

Rastatt, A 5 - Seit Tunesien ohne Kindersitz

Eine Streife des Autobahnpolizeireviers Bühl kontrollierte am Dienstag gegen 11 Uhr einen BMW, der in Richtung Norden unterwegs war. Im Fahrzeug befand sich eine dreiköpfige Familie, der einjährige Sohn saß auf dem Schoß der Mutter. Einen Kindersitz suchten die Beamten vergeblich, den besaß die Familie nicht. Dabei war sie bereits sehr lange unterwegs: Der BMW war auf dem Nachhauseweg von Tunesien nach Köln. Die Polizisten fuhren mit dem 37-jährigen Vater zu einem Einkaufszentrum, wo er einen Kindersitz erwarb, dann durfte die Heimreise fortgesetzt werden. Eine Ordnungswidrigkeitenanzeige folgt.

Rastatt - Ungebremst gerammt

Als er am Dienstagabend um 20.45 Uhr den Rheinauer Ring befuhr, war ein 27 Jahre alter Audi-Fahrer offensichtlich zu flott unterwegs. In einer leichten Rechtskurve krachte er ungebremst in das Heck eines ordnungsgemäß geparkten Audi. Durch die Wucht des Aufpralls wird dieser noch auf einen weiteren geparkten Fiat aufgeschoben. Der 27-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu, das Auslösen der Airbags verhinderte Schlimmeres. Die beiden ineinander verkeilten Audi mussten von einem Abschleppdienst zunächst getrennt werden. Die Gesamtsachschadenshöhe beträgt 15.000 Euro.

Gernsbach - Spätes Ständchen

Musik und Gejohle vom Spielplatz an der Festhalle her ließen am Mittwochabend kurz vor Mitternacht eine schlaflose Anwohnerin die Polizei verständigen. Als wenig später der Streifenwagen heranfuhr, rannten mehrere Jugendliche Hals über Kopf davon. Zurück blieb ein 19-jähriger Musikant, der seiner gleichaltrigen Freundin mit viel Herz ein verspätetes 'Geburtstagsständchen' mit der Gitarre dargeboten hatte. Obwohl aller Ehren wert und harmonisch anzuhören, die Beamten verwiesen auf die fortgeschrittene Nachtstunde und sorgten für Ruhe. Zu weiteren Beschwerden kam es nicht.

Gaggenau - Falsch ausgeparkt

Beim Ausparken auf einem Parkplatz an der Goethestraße unterlief am Dienstag um 22.15 Uhr einem 19 Jahre alten Smart-Fahrer ein kostspieliges Malheur. Mit seinem Kleinstwagen schrammte er einen geparkten Opel und verursachte so Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro.

Gaggenau, Bad Rotenfels - Auffahrunfall

Weil er einen Moment unachtsam war, bemerkte am Dienstag um 12.45 Uhr ein 49-jähriger Kleinlastwagenfahrer zu spät, dass ein vor ihm auf der B 462 fahrender 62-Jähriger mit seinem Nissan verkehrsbedingt abbremsen musste. Der Auffahrunfall zog eine Gesamtsachschadenshöhe von 4.000 Euro nach sich, verletzt wurde niemand.

/wd

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Offenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg