Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

04.08.2016 – 11:01

Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Offenburg - Kinzigtal

Offenburg (ots)

Offenburg, A 5 - Fahrbahn verlassen

Unachtsamkeit und nicht angepasste Geschwindigkeit ließen am Mittwochabend einen 64-jährigen Autofahrer vom Weg abkommen. Der Mann war mit seinem VW Golf in Richtung Norden unterwegs, als er kurz vor der Anschlussstelle Appenweier nach rechts von der Fahrbahn ab- und in einem Maisfeld zum Stehen kam. Der Mann blieb unverletzt, ein Abschleppdienst holte den Golf aus dem unwegsamen Gelände.

Offenburg, A 5 - Im Tiefflug

Ein 60 Jahre alter VW Tiguan-Fahrer war am Mittwochnachmittag zwischen den Anschlussstellen Offenburg und Appenweier in Richtung Norden unterwegs, als unmittelbar vor ihm ein Bussard im Tiefflug die Autobahn zu überqueren versuchte. Der Greifvogel schlug im Kühlergrill des VW ein und starb im Motorraum. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Offenburg - Alkohol und Aggression

Eine Streifenwagenbesatzung kontrollierte am Donnerstag um 3.20 Uhr auf dem Parkplatz am Gifizsee einen Audi-Fahrer. Dabei stellte sich heraus, dass der 35-jährige Fahrer alkoholisiert war, ein Test belegte rund 1,3 Promille. Obwohl dem Autofahrer die Konsequenzen von Alkohol am Lenkrad bekannt waren, weigerte er sich zunächst, eine Blutentnahme über sich ergehen zu lassen. Vielmehr drohte er an, alle Polizisten vorher 'platt zu machen'. Den Beamten gelang es schließlich den Mann zu beruhigen und die erforderlichen Maßnahmen vorzunehmen. Eine Strafanzeige folgt.

Offenburg - Polizei sucht Zeugen nach Faustschlag

Wie es zu dem fatalen Faustschlag kommen konnte ist noch nicht bekannt und derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Fest steht bislang, dass am Donnerstagmorgen kurz vor 3 Uhr ein 25-Jähriger auf der Tanzfläche eines Lokals an der Marlener Straße von einem Unbekannten einen heftigen Faustschlag ins Gesicht versetzt bekam, durch den der junge Mann zwei Zähne verlor. Der Schläger war in Begleitung von zwei weiteren Männern, er ist um die 30 Jahre alt, knapp 180 Zentimeter groß und muskulös. Er hatte dunkle, zurückgegelte Haare und trug ein graues T-Shirt. Die Beamten des Polizeireviers Offenburg bitten um Zeugenhinweise unter Tel.: 0781-212200.

Offenburg - Am dunklen See

Vom Ufer des Gifizsees aus wählte am Donnerstag um 1.20 Uhr ein 33-Jähriger den Polizeinotruf. Der Mann gab an, dass er von zwei Männern bestohlen worden sei, ihm fehlten nun Geldbörse und Handy. Wie die Beamten kurz darauf ermitteln konnten, hatte der alkoholisierte 33-Jährige sich mit den beiden Männern zum Austausch von Zärtlichkeiten getroffen. Die Vornahme derselben erfolgte bei Dunkelheit hinter dichtem Bewuchs am Rande des Seeufers. Dabei bemerkte er nicht, dass er die Gegenstände im Zuge der leidenschaftlichen Aktivitäten schlicht verloren hatte und wollte mit dem vorgebrachten Diebstahl offenbar 'amtliche Hilfe' bei der Suche nach denselben erreichen. Die Polizisten überzeugten den Mann, dass er bei Tagesanbruch erneut Nachschau halten sollte und setzten ihre Streife fort.

Gengenbach - In Schlangenlinien

Einen in Schlangenlinien fahrenden Hyundai meldete am Mittwochabend um 22.20 Uhr ein Autofahrer in Gengenbach der Polizei. Die Beamten trafen den Hyundai-Fahrer kurz darauf an seiner Wohnadresse am Amselberg an. Ein Alkoholtest erklärte die Fahrweise, der 62-Jährige hatte rund 1,7 Promille intus. Der Mann musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben, eine Strafanzeige folgt.

Offenburg - Keine gute Idee

Als ein 22-Jähriger am Mittwochvormittag in der Franz-Volk-Straße ein unverschlossenes Fahrrad bemerkte, zögerte er nicht lange. Er griff zu und schob es weg. Was der polizeibekannte Gelegenheitsdieb in dem Moment noch nicht ahnte: Es handelte sich um ein Dienstfahrrad und sein Treiben wurde von Polizisten in Zivil beobachtet. Nun folgt eine weitere Strafanzeige.

Offenburg - 'Grün' galt anderen

Auf der Linksabbiegespur der Freiburger Straße in Richtung Innenstadt wartete am Mittwochabend um 21 Uhr ein 21 Jahre alter Opel Corsa-Fahrer ebenso auf Grünlicht wie die Autofahrer auf den Rechtsabbiegespuren in Richtung Kinzigbrücke neben ihm. Als Letztere 'Grün' bekamen und losfuhren, tat dies auch der Corsa-Lenker. Er hatte dabei allerdings nicht bemerkt, dass er noch immer 'Rot' hatte und fuhr auf einen vor ihm wartenden Peugeot auf. 2.000 Euro Sachschaden und einige während der Unfallaufnahme verpasste Grünphasen waren die Folge.

Offenburg - Nicht aufgepasst

Vom Radweg an der Wichernstraße fuhr am Mittwoch gegen 14.45 Uhr ein 63 Jahre alter Fahrradfahrer über einen abgesenkten Bordstein herunter auf die Fahrbahn - und rammte die rechte Fahrzeugseite eines VW Polo, der von einer 80-Jährigen gelenkt wurde. Der Radler hatte schlicht nicht auf das heranfahrende Auto geachtet. Verletzt wurde er nicht, allerdings zog das Malheur eine Sachschadenshöhe von 2.000 Euro nach sich.

Steinach - Betrunken

Nach dem Hinweis eines Passanten fand eine Streifenwagenbesatzung am Mittwoch kurz vor 19 Uhr in der Hauptstraße einen reglos auf einer Parkbank liegenden Mann vor. Fünf neben der Bank stehende leere Bierflaschen machten den Tiefschlaf des 64-Jährigen erklärbar. Die Beamten weckten den Betrunkenen und fuhren ihn nach Hause. Eine Kostenrechnung wird vorgelegt.

Gutach - Gestreift

Weil er einen Moment unaufmerksam am Steuer seines Renault saß, bemerkte am Mittwoch um 16.20 Uhr ein 64-Jähriger beim Befahren der Hornberger Straße zu spät, dass er ausgangs einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn geraten war. Hier kam es zum Streifvorgang mit dem Audi eines entgegenkommenden 38-Jährigen. Verletzt wurde niemand, rund 6.000 Euro Sachschaden waren die Folge.

Hausach - Ausgebüchst

Am Donnerstag um 7.05 Uhr kam der Verkehr vor dem Ostportal des Sommerbergtunnels zum Erliegen und zog eine Tunnelsperrung nach sich. Der Grund: Zwei ausgebüchste Dackelwelpen hatten sich ausgerechnet die dunkle Röhre der B 294 für ihren Ausflug ausgesucht. Ein Lastwagenfahrer hielt an und fing das Duo im Tunneleingang ein. Nach 15 Minuten floss der Verkehr wieder, das Dank des beherzten Brummi-Fahrers unversehrte Dackelpaar wartet nun im Tierheim auf seine Besitzer.

/wd

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Offenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg