Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus den Bereichen Rastatt/Murgtal

Offenburg (ots) - Rastatt - Teures Malheur

Bei der Fahrt auf der L 77a von Rastatt in Richtung Plittersdorf bemerkte am Montag gegen 14.20 Uhr ein 19-jähriger VW-Lenker das Abbremsen einer vorausfahrenden 45-jährigen Mitsubishi-Fahrerin zu spät und fuhr auf deren Pkw auf. Dies hatte einen Blechschaden von rund 12.000 Euro und eine Fahrt des Volkswagens per Abschleppwagen in die Werkstatt zur Folge.

Rastatt - Unfallflucht beobachtet

Eine noch unbekannte Fahrerin eines Pkw Audi prallte am Montag um die Mittagszeit auf einem Parkplatz in der Bahnhofstraße gegen einen dort geparkten Pkw Fiat. Ohne sich um den entstandenen Schaden von etwa 1000 Euro zu kümmern setzte die Verursacherin ihre Fahrt fort und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der Zusammenstoß war allerdings von einem Zeugen beobachtet worden, der die Polizei verständigte. Die Ermittlungen zu der etwa 50 Jahre alten Fahrerin mit dunklen glatten schulterlangen Haaren dauern noch an.

Rastatt - Sachbeschädigung

Die Gründe weshalb am Montagabend gegen 19.15 Uhr ein 16-jähriger Flüchtling die Räume einer Moschee in der Rauentaler Straße betrat liegen noch im Dunklen. Fest steht allerdings, dass der Jugendliche vermutlich unter dem Einfluss von Drogen stehend dort randalierte, dabei ein Glas einer Wanduhr einschlug und mehrere Seiten aus einem Koran herausriss. Bei dieser Aktion zog sich der junge Mann Schnittverletzungen zu, die vor Ort von einem Notarzt und danach in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Da dieser sich in einem psychischen Ausnahmezustand befand wurde er von einem Arzt in eine Fachklinik eingewiesen, wohin er anschließend von der Polizei gebracht wurde.

Rastatt - Fehler beim Wenden

Auf dem Südring fahrend wollte in der Nacht zum Dienstag gegen 23.00 Uhr eine 51-jährige BMW-Fahrerin an der Kreuzung Friedrich-Ebert-Straße ihr Fahrzeug wenden. Beim Wendemanöver übersah sie dann einen auf der Friedrich-Ebert-Straße heranfahrenden Markengefährten, dessen 18-jähriger Fahrer zur Vermeidung einer Kollision nach links ausweichen musste. Dabei prallte dieser gegen einen Bordstein und beschädigte so beide Räder auf der linken Fahrzeugseite. Die Verursacherin fuhr zu ihrer nahegelegenen Wohnung weiter, wo sie von dem jungen BMW-Lenker eingeholt und angesprochen wurde. Die Verursacherin verweigerte ihre Personalien und begab sich ins Haus. Dort wurde sie kurze Zeit später von der Polizei ermittelt, nun folgt eine entsprechende Strafanzeige.

Gaggenau - Rollerfahrer übersehen

Aus dem verkehrsberuhigten Bereich der Oskar-Scherrer-Straße fuhr am Montagabend gegen 21.00 Uhr ein 36-jähriger VW-Fahrer in die August-Schneider-Straße ein. Hierbei übersah er offensichtlich einen von links heranfahrenden bevorrechtigten 56-jährigen Rollerfahrer. Dieser bremste zur Vermeidung eines Zusammenstoßes sein Fahrzeug voll ab, kam so ins Rutschen und stürzte auf die Straße. Dabei zog sich der Biker Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Beim Unfall entstand geringer Sachschaden.

/ke

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781/211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: