FW-MH: Zimmerbrand

Mülheim an der Ruhr (ots) - Am 6. Februar um 22:43 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr ...

Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Lahr

Offenburg (ots) - Lahr, Langenwinkel - Randalierer

Einen 19 Jahre alten Randalierer nahmen die Beamten des Polizeireviers Lahr am Sonntagabend in der Auwaldstraße vorübergehend fest. Anwohner hatten gegen 22.40 Uhr den Notruf gewählt, nachdem der junge Mann die Glasfüllung einer Hauseingangstür eingetreten und den Außenspiegel an einem geparkten VW abgetreten hatte. Als der Besitzer eines geparkten Opel verhindern wollte, dass der Randalierer auch seinen Wagen beschädigte, wurde er von diesem zu Boden gestoßen und leicht verletzt. Weshalb der 19-Jährige derart außer sich war, konnten die Beamten noch nicht herausfinden. Fest steht, dass er rund eine Promille Alkohol intus hatte. Ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung wurde eingeleitet.

Rust - Trunkenheitsfahrt verhindert

Weil er offensichtlich alkoholisiert vom Besucherparkplatz des Freizeitparks mit seinem BMW losfahren wollte, verständigte der Sicherheitsdienst am Sonntag gegen 21.10 Uhr die Polizei. Die Beamten führten einen Alkoholtest bei dem 47-Jährigen durch: der Mann hatte zwei Promille intus. Die Fahrzeugschlüssel wurden einbehalten.

Mahlberg, Orschweier - Zu schnell unterwegs

Offensichtlich zu schnell unterwegs war am Sonntagabend ein 24 Jahre alter Mazda-Fahrer in der Carl-Benz-Straße. An der Einmündung in die Feldstraße misslang das Abbiegemanöver, der Mazda geriet ins Grün, durchbrach eine Hecke und landete in einem dahinter liegenden Graben. Der Fahrer blieb unverletzt, sein Auto musste mit einer Sachschadenshöhe von 5.000 Euro an den Abschlepphaken.

Lahr, Sulz - Wildunfall

Am Montag um 5.30 Uhr hatte ein 41 Jahre alter Opel-Fahrer auf der Sulzbergstraße zwischen Sulz und Langenhard eine unliebsame Begegnung. Ein Rehbock rannte unmittelbar vor ihm auf die Fahrbahn, wurde vom Auto erfasst und getötet. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon, am Opel wurde Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro verursacht.

/wd

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: