Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Kehl - Achern - Renchtal

Offenburg (ots) - Rheinau - Totalschaden

Ein 20 Jahre alter Fahrer eines VW Käfers bog am Dienstag gegen 00.15 Uhr von der K 5311 in die K 5317 in Richtung Hohbühn ab. Dabei musste er einem entgegenkommenden PKW ausweichen, da dessen Fahrer nicht die rechte Fahrbahnseite einhielt. Der Käfer kam von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Telefonmasten und fällte ihn. Der 20-Jährige blieb unverletzt, für den Oldtimer blieb mit Totalschaden nur noch der Abschleppdienst.

Kehl / Rheinau - Feuerwehreinsätze

Gleich zu zwei Feuerwehreinsätzen kam es am Montagabend gegen 20.30 Uhr. In Kork qualmte es aus einer Wohnung in der Gerbereistraße. Hier genügte es die Wohnung zu lüften, Grund für den Qualm war eine auf dem eingeschalteten Herd vergessene Pfanne. Bei Holzhausen brannte an der Ortsstraße ein Stoppelacker, der von 20 Einsatzkräften der Feuerwehr abgelöscht wurde. Die Brandursache ist unklar.

Kehl, Marlen - Unfallflucht

Am Montagabend gegen 23.20 Uhr war ein 29 Jahre alter Audi-Fahrer auf der Eckartsweierer Straße/L 91 in Richtung Eckartsweier unterwegs, als ihm kurz nach dem Ortsausgang ein dunkler PKW entgegen kam, dessen Fahrer nicht möglichst weit rechts fuhr. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden wich der 29-Jährige nach rechts aus und prallte mit dem Audi in die Leitplanke. Der Unbekannte flüchtete und ließ den Audi mit 5.000 Euro Sachschaden zurück. Der Fahrer blieb unverletzt.

Kehl - Sachschaden

Beim Abbiegen von der Schulstraße in die Kasernenstraße prallte am Montag um 19.15 Uhr ein 53-jähriger Ford-Fahrer gegen den Audi einer an der Einmündung wartenden 32-Jährigen. 2.000 Euro Sachschaden waren die Folge.

Achern - Nervöse Spaziergänger

In der Karl-Hergt-Straße kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung am Dienstag um 00.25 Uhr zwei junge Männer im Alter von 16 und 17 Jahren. Beide gaben an nur spazieren zu gehen, wirkten jedoch auffallend nervös. Die Beamten schauten genauer nach und fanden in der Hosentasche des 17-Jährigen ein Tütchen mit Cannabis. Eine Strafanzeige ist die Folge.

Oberkirch, Tiergarten - Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Im Rebgelände Gewann 'Schloss' unterhalb der Ruine 'Ullenburg' geriet zwischen Samstagabend und Montagabend ein bislang unbekannter Fahrzeugführer vermutlich beim Rückwärtsfahren auf einem als Sackgasse ausgerichteten landwirtschaftlichen Weg in einer Kurve gegen mehrere Beton-Rebpfähle und verursachte Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Der Unfallverursacher kümmerte sich nicht um den Schaden und fuhr davon. Wer entsprechende Wahrnehmungen gemacht hat wird gebeten sich beim Polizeiposten Oberkirch unter Tel.: 07802-70260 zu melden.

Achern, Fautenbach - "Gezündelt"

Ein Autofahrer bemerkte am Montagabend um 19.40 Uhr im Bereich des Rückhaltebeckens an der Talstraße Jugendliche, die Papier und trockenes Gras in Brand gesetzt hatten. Diese waren bis zum Eintreffen von Feuerwehr und Polizei geflüchtet. Die Wehrleute löschten mit einer Handpumpe ab, Schaden war nicht entstanden.

Oppenau - Aufgefahren

In der Bahnhofstraße auf Höhe der Einmündung Poststraße musste am Montag um 17.20 Uhr eine 49 Jahre alte Peugeot-Fahrerin verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender 36-Jähriger bemerkte dies zu spät und fuh mit seinem Mitsubishi auf. 5.000 Euro Sachschaden waren die Folge.

Lautenbach - Schnell vorbeifahren?

Der 41 Jahre alte Fahrer eines Kippmulden-LKW fuhr am Montag um 16.35 Uhr von der Hauptstraße in die Spitzenbergstraße ein. Gleich darauf bemerkte der Fahrer, dass er in der falschen Straße gelandet war; um anschließend wenden zu können hielt er den Lastwagen an. Wenig Geduld brachte eine nachfolgende 52 Jahre alte BMW-Fahrerin auf. Über den Gehweg versuchte die Fahrerin rechts an dem stehenden Laster vorbeizufahren, der sich jedoch in diesem Moment wieder vorwärts in Bewegung setzte. Für den nun anstehenden Werkstattbesuch des BMW sind 2.500 Euro und etwas Geduld zu veranschlagen.

Oberkirch, Maisenbühl - Totalschaden nach Überschlag

Eine 75 Jahre alte Fahrerin war am Montag gegen 14 Uhr mit ihrem Honda auf einem landwirtschaftlichen Weg unterwegs. Infolge eines Fahrfehlers kam die Seniorin auf abschüssiger Strecke zunächst nach rechts vom Weg ab und geriet an die Böschung. Beim anschließenden Gegenlenken übersteuerte die Frau ihren Honda, kam nach links vom Weg ab, prallte gegen Sträucher und Büsche und überschlug sich, ehe der Wagen auf dem Dach zum Liegen kam. Die 75-Jährige zog sich leichtere Verletzungen zu, konnte sich aber selbst aus ihrer misslichen Lage befreien und im nahen Maisenbühl Hilfe holen. Sie wurde vom Rettungsdienst vorsorglich in das Krankenhaus gebracht. Mit 5.000 Euro erlitt der Honda Totalschaden.

/wd

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: