Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Rastatt, Murgtal

Offenburg (ots) - Meldungen aus dem Bereich Rastatt, Murgtal

Rastatt - Dieselspur

Ausgelaufener Dieselkraftstoff hat am Dienstagmorgen nicht nur zu einem Feuerwehreinsatz sondern auch direkt zum Verursacher der Verunreinigung geführt. Durch die große Menge des ausgelaufenen Treibstoffs war es gelungen, die Spur bis zu einem Grundstück in der Murgtalstraße zu verfolgen. Dort fand sich das bereits geparkte Pannenfahrzeug eines 62-Jährigen, der das Malheur bereits bemerkt hatte.

Durmersheim - Auffahrunfall

Die kurze Unaufmerksamkeit eines Audi-Fahrers hat am Dienstagnachmittag zu einem Auffahrunfall mit insgesamt drei beteiligten Autos und rund 8 000 Euro Sachschaden geführt. Der 22-Jährige hatte einen in der Hauptstraße an der Ampel wartenden Volvo übersehen und war aufgefahren. Durch die Wucht der Kollision wurde der Wagen dann noch auf einen davor stehenden Opel geschoben. Während der Unfallverursacher und der Fahrer im Opel mit dem Schrecken davon kamen, zogen sich zwei Frauen im Volvo leichte Verletzungen zu.

Ötigheim - 16-Jähriger Zweiradfahrer nach Sturz leicht verletzt

Ein 16 Jahre alter Kleinkraftradfahrer hat sich am Dienstagnachmittag im Zuge eines Sturzes an der Kreuzung der B 36 zur L 77a leichte Verletzungen zugezogen. Der Jugendliche hatte nach einem zügigen Start auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seine Yamaha verloren und war gestürzt. An der Maschine des 16-Jährigen dürften rund 300 Euro Sachschaden entstanden sein.

Weisenbach - Mit Alkohol am Steuer

Bei der Kontrolle eines 35 Jahre alten Autofahrers in den heutigen frühen Morgenstunden stellten Beamte des Polizeireviers Gaggenau fest, dass der Mann seinen Ford mit etwas über 0,6 Promille über die Hauptstraße gesteuert hatte. Den Mittdreißiger erwarten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige und ein Fahrverbot.

Rastatt, A 5 - Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Ein bislang noch unbekannter Fahrer eines Sattelzuges hat am späten Dienstagnachmittag zwischen den Anschlussstellen Rastatt-Nord und -Süd einen Volkswagen gestreift und hierbei einen Schaden in Höhe von etwa 2 000 Euro verursacht. Der Unfallverursacher war nach ersten Ermittlungen gegen 17.40 Uhr von der rechten Fahrspur auf den mittleren Fahrstreifen geraten und hatte den Volkswagen dort berührt. Um den Schaden hatte sich der Unfallverursacher mit seinem 40-Tonner nicht gekümmert. Die Beamten des Autobahnpolizeireviers Bühl haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten Zeugen unter der Telefonnummer: 07223-808470 um Hinweise, insbesondere bittet die Polizei um erneute Kontaktaufnahme eines Zeugen, er hatte sich kurz nach dem Unfall telefonisch an das Polizeirevier Bühl gewandt.

Kuppenheim, Bad Rotenfels - Zwei Fahrverbote nach Geschwindigkeitskontrolle

Im Zuge einer Geschwindigkeitskontrolle auf der B 462 mussten Beamte der Verkehrspolizeidirektion am frühen Dienstagabend zahlreiche Verstöße feststellen. Unweit der Abfahrt zum Gewerbegebiet Bad-Rotenfels fuhren zwischen 17.50 Uhr und 20.15 Uhr über 80 Verkehrsteilnehmer zu schnell. Während der Großteil der Autofahrer bei erlaubten 70 Kilometern in der Stunde im Bereich eines Verwarnungsgeldes beanstandet werden mussten, wurden drei Autofahrer mit nahezu 100 `Sachen´ und zwei weitere sogar mit über 110 Kilometern in der Stunde erwischt. Diese beiden erwartet neben einer Ordnungswidrigkeitenanzeige auch ein mehrwöchiges Fahrverbot.

/pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: