Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Offenburg

03.06.2016 – 15:36

Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg
  • Bild-Infos
  • Download

Lahr, Offenburg (ots)

Lahr, Offenburg - Amphetamin und Kokain im Wert von über 100.000 Euro beschlagnahmt, drei Männer in Untersuchungshaft

Aufwändige Ermittlungen der Kriminalpolizei haben am Mittwoch zur vorläufigen Festnahme von insgesamt vier Männern und zum Auffinden von Rauschgift im Marktwert von über 100.000 Euro geführt.

Erstmals auf die Spuren der jetzt festgenommenen Tätergruppierung führte die Ermittler ein 23 Jahre alter Offenburger im Winter 2015. Dieser, so die damalige Vermutung, hatte seine zum Weiterverkauf bestimmten Drogen mit großer Wahrscheinlichkeit über einen längeren Zeitraum von einem ebenfalls in Offenburg wohnhaften 30 Jahre alten Verdächtigen bezogen. Ein Verdacht, der sich mit fortgeschrittener Zeit und intensivierten Ermittlungen nicht nur bestätigen sollte; er führte auch zu weiteren Tatverdächtigen wie einem 32-jährigen zweiten Offenburger und dem jetzt als mutmaßlichen Lieferanten der Gruppierung identifizierten 31 Jahre alten Verdächtigen aus Lahr. Diese Verdachtslage führte schlussendlich am 31. Mai zur Durchsuchung von insgesamt elf Anwesen, Kellern, Garagen und Gartenhütten in Offenburg und Lahr. Hierbei wurden in einem Kellerraum eines Anwesens in Lahr neben kiloweise Streckmittel und diverser Drogenutensilien rund 800 Gramm Kokain aufgefunden, die dem 31jährigen mutmaßlichen Lieferanten zugeordnet werden konnten. In der Wohnung des 30 Jahre alten Offenburgers führte der gerichtlich angeordnete Hausbesuch zum Auffinden von rund einem Kilogramm Amphetamin und etwa 10 Gramm Kokain. Weitere sieben Kilo Amphetamin wurden im Keller des Anwesens seiner ebenfalls in Offenburg wohnenden Mutter aufgefunden. Bei der Durchsuchung der Wohnräume des 32 Jahre alten Offenburgers wurden hingegen keine größeren Drogenmengen aufgefunden. Er befindet sich nach der vorläufigen Festnahme und Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freiem Fuß.

Gegen den 30jährigen und den 31jährigen wurde am 1. Juni auf Antrag der Staatsanwaltschaft Offenburg Haftbefehl wegen gewerbsmäßigem Handel mit Kokain und Amphetamin in nicht geringen Mengen erlassen. Gegen den 23 Jahre alten Abnehmer der Drogen aus Offenburg wurde ebenfalls auf Antrag der Staatsanwaltschaft Offenburg und Beschluss des zuständigen Amtsgerichts Haftbefehl wegen des Erwerbs von Drogen in nicht geringer Menge erlassen. Die drei Männer wurden in Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Gegen die Mutter des 30 Jahre alten Verdächtigen wird Anzeige wegen des Verdachts der Geldwäsche und der Beihilfe zum Handel mit Amphetamin in nicht geringer Menge erstattet.

/pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg