Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Offenburg

24.05.2016 – 11:23

Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Kehl - Achern - Renchtal

Offenburg (ots)

Kehl - Polizeibeamter durch Steinwurf verletzt

Unerklärliche Aggressionen legte am Montagabend kurz vor 20 Uhr ein 55 Jahre alter Mann in der Gustav-Weis-Straße an den Tag. Beim Erkennen eines herannahenden Streifenwagens nahm er faustgroße Steine zur Hand, sprang auf und näherte sich dem Polizeifahrzeug. Die Beamten stoppten und stiegen aus. In diesem Moment schleuderte der 55-Jährige einen Stein mit großer Wucht auf einen der beiden Polizisten und traf diesen im Bereich der Schulter. Den Beamten gelang es, den Aggressor festzunehmen und den zur Unterstützung herbeigerufenen Kollegen zu übergeben. Der durch den Steinwurf getroffene 23-jährige Polizeibeamte musste anschließend seine Verletzungen im Klinikum behandeln lassen, er ist nicht mehr dienstfähig. Gegen den 55-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Kehl - Wohnungseinbrecher auf Bargeldsuche

Zwischen Sonntagmorgen und Montagnachmittag gelang es einem bislang Unbekannten auf noch nicht geklärte Weise in drei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses in der Haydnstraße einzudringen. In den betroffenen Wohnräumen entwendete der Eindringling Bargeld in Höhe von insgesamt 700 Euro. Die Beamten des Polizeireviers Kehl haben die Ermittlungen aufgenommen.

Achern - Reh erfasst

Aus Richtung Bühl kommend hatte am Dienstagmorgen kurz nach Mitternacht ein 66 Jahre alter Autofahrer auf der neuen B 3 im Bereich der Feuerwehr eine unliebsame Begegnung. Er erfasste mit seinem Opel ein über die Fahrbahn laufendes Reh, wodurch Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro verursacht wurde. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

Achern - Schlechtes Gewissen?

In Bahnhofsnähe bemerkten Streifenbeamte des Polizeireviers Achern/Oberkirch am Montag kurz vor 16 Uhr zwei junge Damen, die sich bei Erkennen der Ordnungshüter offenkundig rasch entfernen wollten. Die Polizisten kontrollierten daraufhin die beiden Jugendlichen im Alter von 14 und 16 Jahren. Den Grund für die vorangegangene 'plötzliche Eile' der Mädchen lieferte eine Schachtel Zigaretten, welche die 16-Jährige verbotenerweise bei sich hatte. Die Tabakwaren wurden einbehalten und die Erziehungsberechtigten informiert.

/wd

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg