Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

20.05.2016 – 10:04

Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus den Bereichen Baden-Baden/Bühl

Offenburg (ots)

Sinzheim/Halberstung - Unfall nach Vorfahrtsverletzung

Von der Tiefenau kommend wollte am Donnerstag gegen 10.20 Uhr eine 73-jährige VW-Fahrerin auf die L 80 einfahren. Hierbei übersah sie offensichtlich einen Pkw Mercedes eines 80-jährigen Autofahrers, missachte dessen Vorfahrt und fuhr in die Landstraße ein. Beim Zusammenstoß entstand ein Schaden von etwa 4.000 Euro. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten per Abschleppwagen in die Werkstatt. Gegen die Verursacherin wurde Anzeige erstattet.

A5/Bühl - Kühlung nicht ausreichend

Am Donnerstag gegen 10.40 Uhr kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei auf dem Parkplatz "Oberfeld" einen Kastenwagen und dessen Fahrer. Dabei ergaben sich Verstöße nach der Fahrpersonalverordnung, das Fahrzeug war um 15% überladen. Zudem ergab sich der Verdacht, dass im Laderaum transportierte Lebensmittel nicht ausreichend gekühlt waren. Eine Untersuchung durch die Lebensmittelkontrolleure des Landratsamtes Rastatt im Hof der Autobahnpolizei ergab, dass der Kühlraum defekt war und die Ware nur mittels Trockeneis gekühlt wurde. Die gemessenen Temperaturen lagen weit über den vorgeschrieben Werten für Tiefkühlwaren. Auch außerhalb des Kühlraumes wurden Lebensmittel festgestellt, die so nicht transportiert werden durften und somit nicht mehr verzehrfähig waren. Das Fahrzeug wurde versiegelt und der Fahrer zur Behörde seines Wohnortes zurück geschickt. Dort wurden die Lebensmittel übernommen und der Vernichtung zugeführt. Entsprechende Anzeigen folgen.

/ke

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781/211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Offenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg