Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Offenburg

21.04.2016 – 09:17

Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Kehl - Achern - Renchtal

Offenburg (ots)

Willstätt, A 5 - Unfall verursacht und geflüchtet

Ein unbekannter Verkehrsrowdy verursachte am Mittwochvormittag auf der Autobahn in Richtung Süden einen Verkehrsunfall und flüchtete dann von der Unfallstelle. Um 9.30 Uhr war ein 36 Jahre alter VW Golf-Fahrer zwischen den Anschlussstellen Achern und Appenweier auf dem linken Fahrstreifen unterwegs, als er hier von einem schnelleren Autofahrer zunächst durch dichtes Auffahren bedrängt wurde. Der Golf-Fahrer wechselte auf den mittleren Fahrstreifen, worauf der Unbekannte überholte, sich vor den Golf setzte und ihn ausbremste. Der 36-Jährige musste stark abbremsen um nicht aufzufahren, dabei geriet er jedoch ins Schleudern und rammte einen Citroen auf dem rechten Fahrstreifen, der von einem 74-jährigen Fahrer gelenkt wurde. Verletzt wurde niemand, die Gesamtsachschadenshöhe beträgt 4.000 Euro. Hinweise zu dem Unfallverursacher liegen nicht vor.

Kehl - Vorfahrt missachtet

An der Einmündung der Albert-Schweitzer-Straße in die Vogesenallee missachtete am Mittwoch um 11.20 Uhr ein 47 Jahre alter Ford Transit-Fahrer die Vorfahrt eines 42-jährigen Mitsubishi-Fahrers und verursachte Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro.

Kehl, Auenheim - Motorroller rammt Wildsau

Viel Glück hatte am Mittwochabend ein 51 Jahre alter Motorroller-Fahrer auf der K 5373 zwischen Auenheim und Leutesheim. Kurz nach dem Ortsausgang Auenheim wechselte um 22 Uhr unmittelbar vor dem Biker eine Rotte Wildschweine über die Fahrbahn. Der 51-Jährige kollidierte mit einer Wildsau, wodurch das Tier getötet und der Roller erheblich beschädigt wurde. Der Fahrer blieb unverletzt.

Kehl, Sundheim - Betrunken gestürzt

Auf der Straße 'Am Ziegelhof' stürzte am Mittwochabend um 23.15 Uhr ein 33 Jahre alter Fahrradfahrer, als er nach rechts in die Kleinriedstraße abbiegen wollte. Der Mann erlitt durch den Sturz Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst in das Klinikum gebracht. Weshalb das Abbiegemanöver misslang verdeutlichte ein Alkoholtest: Der Radler war mit 2,3 Promille unterwegs. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Achern - Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Ein bislang unbekannter Autofahrer parkte am Mittwochabend gegen 21.45 Uhr in der Illenauer Allee rückwärts aus und rammte dabei einen geparkten Toyota, an dem so Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro verursacht wurde. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle. Eine Zeugin beschrieb das Fahrzeug als einen Kleinwagen, dessen möglicherweise französische Kennzeichen mit den Ziffern '415' begannen. Als Fahrer bemerkte sie einen etwa 60 Jahre alten schlanken Mann am Lenkrad. Die Beamten des Polizeireviers Achern/Oberkirch nehmen Hinweise zu dem Unfallverursacher unter Tel.: 07841-70660 entgegen.

Achern - Auffahrunfall

Ein 28-jähriger BMW-Fahrer hielt am Mittwochabend um 20.50 Uhr von der L 87 kommend an der Stoppstelle zur Infrastrukturstraße ordnungsgemäß an. Ein 24 Jahre alter Audi-Fahrer bemerkte dies offenbar zu spät und fuhr auf den BMW auf, wodurch Sachschaden in Höhe von 7.000 Euro verursacht wurde.

Oberkirch - Berauscht am Lenkrad

Am Kreisverkehr B 28 / Appenweierer Straße kontrollierten Streifenbeamte des Polizeireviers Achern/Oberkirch am Mittwoch um 18.30 Uhr einen Mercedes-Fahrer. Dabei stellte sich heraus, dass der 43-Jährige unter Drogeneinwirkung stand. Ein Vortest belegte den Konsum von Cannabis. Es folgte eine Blutentnahme, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Kappelrodeck - Missgeschick

Einem Müllwagenfahrer unterlief am Mittwoch gegen 17 Uhr im Tannenweg ein Missgeschick. Der 45-Jährige war mit dem rechtsgelenkten Spezialfahrzeug in der schmalen Nebenstraße unterwegs, dabei streifte er versehentlich einen am linken Fahrbahnrand geparkten Daimler-Benz und verursachte Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro.

Oberkirch - Trickdiebin bestiehlt arglosen Senior

Eine unbekannte Trickdiebin sprach am Mittwoch kurz vor 12 Uhr auf dem Marktplatz einen 78-jährigen Passanten an. Die Frau bat den Senior ihr eine 20-Cent-Münze in zwei 10-Cent-Münzen zu wechseln, was der Mann bereitwillig tat. Dass dabei auch seine Banknoten mit geschickten Fingern aus dem Geldscheinfach der Börse gezogen wurden, entdeckte der Rentner erst kurz darauf. Da fehlte von der Anfang 30 Jahre alten Frau mit schwarzen Haaren und ausländischem Akzent bereits jede Spur.

/wd

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg