Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-LB: Großübung von Polizei und Bevölkerungsschutz am Sonntag, 24. März 2019, in Ludwigsburg und Böblingen

Ludwigsburg (ots) - Polizei und Bevölkerungsschutz führen am Sonntag, 24. März 2019 in Ludwigsburg und ...

POL-DO: Nach Sachbeschädigung in Lüner Parkhaus - Polizei fahndet mit Lichtbildern

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0316 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben in der Nacht vom 15. auf den 16. ...

01.04.2016 – 08:42

Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus den Bereichen Rastatt/Murgtal

Offenburg (ots)

Rastatt - Drei Beteiligte/10.000 Euro Schaden

Eine kurze Unachtsamkeit eines 31-jährigen Fahrers eines VW-Transporters mit Anhänger war vermutlich Ursache dafür, dass der Autofahrer am Donnerstag gegen 15.20 Uhr bei der Fahrt in der Kehler Straße stadteinwärts in Höhe einer Tankstelle ein verkehrsbedingtes Anhalten zweier vorausfahrender Pkw nicht rechtzeitig erkannte, nicht mehr bremsen konnte und auf einen VW-Golf auffuhr. Dieser wurde durch den Aufprall auf einen Pkw-Citroen geschoben. Die Fahrer blieben beim Unfall unverletzt, der Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Rastatt - Unfall unter Alkoholeinfluss

Eine 53-jährige VW-Fahrerin war am Donnerstag gegen 19.15 Uhr in der Bahnhofstraße unterwegs und wollte nach rechts in den Ludwigring abbiegen. Hierbei prallte die Autofahrerin vermutlich infolge ihrer alkoholischen Beeinflussung gegen eine Verkehrsinsel und kam dort zum Stillstand. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass die Pkw-Lenkerin deutlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Die Frau war nicht in der Lage einen Alkoholtest durchzuführen. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet, der Führerschein einbehalten. Der Pkw musste abgeschleppt werden, eine Anzeige folgt.

Bietigheim - Radlerin verletzt/Zeugen gesucht

Nach einem Unfall am Donnerstag zwischen 16.00 Uhr und 16.30 Uhr auf der K 3737 sucht die Polizei Zeugen. Nach Angaben einer 74-jährigen Radlerin sei diese von der Kirchstraße nach rechts auf die K 3737 eingebogen. Dort habe kurz darauf ein weißer Kastenwagen überholt. Der Fahrer sei so knapp an der Radfahrerin vorbei gefahren, dass diese nach rechts fahren musste und dabei gegen einen Bordstein gefahren sei. Die Frau sei gestürzt und habe sich dabei verletzt. Der Fahrer des Kastenwagens schildert das Unfallgeschehen anders und bringt vor, dass er hinter der Frau gefahren sei und die Bikerin ohne Fremdeinwirkung zu Fall gekommen sei. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei unter der Rufnummer 07221/680-0 zu melden.

Gaggenau - Frau sexuell belästigt

Am Donnerstagabend zeigte eine 33-jährige Frau beim Polizeirevier an, dass sie am Morgen gegen 05.00 Uhr beim Bahnhof einen Fahrschein lösen wollte. Da der Automat den Geldschein nicht angenommen habe, sei die Frau zur nahegelegenen Wohnung gegangen. Auf dem Weg dorthin sei sie in der August-Schneider-Straße plötzlich von einem Mann, den die Frau zuvor am Bahnhof bereits gesehen hatte, am Arm festgehalten worden. Der Unbekannte habe dann gefragt, ob er helfen könne. Die Frau sei darauf nicht eingegangen und habe ihren Weg fortgesetzt. Zwischen der dortigen Bankfiliale und einem Einkaufsmarkt habe sie dann der Mann von hinten umklammert und an ihre Brust gefasst. Die Geschädigte habe sich losgerissen und sei zu ihrer Wohnung um die Ecke gelaufen. Vor der Haustür habe sie der Mann eingeholt, erneut umklammert und angefasst. Der Frau sei es gelungen die Tür zu öffnen und der Mann habe von ihr abgelassen. Dieser war etwa 30 bis 35 Jahre alt, hatte dunkle kurze Haare, eine sportliche Figur, er trug eine Jeanshose, einen Kapuzenpulli sowie eine schwarze Lederjacke. Der Mann habe sehr gut deutsch mit vermutlich türkischem Akzent gesprochen. Die Kripo ermittelt und hofft auf Hinweise an die Rufnummern 07222/761-300 oder 0781/21-2820.

/ke

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781/211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Offenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg