Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Offenburg

09.11.2015 – 09:12

Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Kehl - Achern - Renchtal

Offenburg (ots)

Appenweier - Polizei bittet um Hinweise nach Verkehrsunfallflucht

Der bislang unbekannte Fahrer eines grünen BMW verursachte am frühen Sonntagmorgen in der Bahnhofstraße einen Verkehrsunfall und flüchtete anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Anwohner hörten, dass der BMW gegen 3.20 Uhr mehrfach mit quietschenden Reifen die Bahnhofstraße befuhr. Dann krachte er in Höhe der Hausnummer 81 gegen einen geparkten Ford Fiesta und verursachte an diesem Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro. Die Beamten des Polizeireviers Kehl bitten um Hinweise, Tel.: 07851-8930.

Kehl - Einbrecher entpuppt sich als Samtpfote

Ein Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Schutterstraße hörte am Montag um 2.25 Uhr von einem Balkon im Erdgeschoss her deutliches Glasklirren. Er befürchtete einen Einbrecher am Werk und verständigte den Polizeinotruf. Zwei Streifenwagen eilten umgehend zum Tatort. Die Beamten stellten fest, dass Fenster und Balkontür unversehrt waren, allerdings war auf dem Balkon ein Tisch mit Glasplatte umgestürzt. Die Spurensicherung auf dem zerbrochenen Glas ergab eindeutige Hinweise auf den "Täter": Eine Katze hatte ihre Pfotenabdrücke hinterlassen. Offenbar war das Tier bei seinem nächtlichen Streifzug auf den Balkon und dort auf die Glasplatte gesprungen, die dann umfiel.

Willstätt, Sand - Wohnungseinbrecher ohne Beute

Als der Bewohner eines Einfamilienhauses in der Hanauer Straße am Sonntagabend um 19.15 Uhr nach Hause kam, musste er feststellen, dass es seit 16 Uhr von unbekannten Einbrechern aufgesucht worden war. Die Täter hatten ein Fenster aufgehebelt und waren in die Wohnräume eingedrungen. Das Schlafzimmer war durchwühlt, entwendet wurde jedoch nichts. Möglicherweise wurden die Langfinger bei ihrem Vorgehen gestört und hatten die Flucht angetreten.

Rheinau, Freistett - Gestürzter Fahrradfahrer

Vermutlich führte ein Bremsfehler am Sonntag um 14.10 Uhr zum Sturz eines Fahrradfahrers in der Rheinstraße. Der 59-Jährige zog sich Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst in das Klinikum nach Kehl gebracht.

Renchen - Vandalen beschädigen Straßenlaternen

Von Knall- und Schlaggeräuschen aufgeschreckt, sah eine Anwohnerin der Mühlgartenstraße am Sonntagabend um 22.20 Uhr aus dem Fenster. Sie bemerkte zwei junge Männer, die gegen Straßenlaternen traten und alarmierte die Polizei. Bis zum Eintreffen der Streife hatten sich die zwei Unbekannten bereits entfernt und konnten nicht mehr angetroffen werden. Die Beamten stellten zwei beschädigte Laternen fest, der Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro.

Oberkirch - Fahrfehler beim Abbiegen

Eine 48 Jahre alte Audi-Lenkerin wollte am Sonntag um 17.50 Uhr von der Hauptstraße nach links in die Stadtgartenstraße abbiegen. Hierbei wählte sie offenbar einen falschen Kurvenradius, denn sie streifte einen an der Einmündung wartenden VW. Der Fahrfehler hatte Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro zur Folge.

Oberkirch, Nußbach - Kontrolle verloren und überschlagen

Was genau die 42 Jahre alte Fahrerin eines Ford Focus am Sonntagmittag in der Zusenhofener Straße falsch gemacht hatte, konnten die Beamten des Polizeireviers Achern/Oberkirch noch nicht klären. Fest steht, dass die Frau gegen 13.30 Uhr von Zusenhofen nach Nußbach gefahren war. Hier steuerte sie aus ungeklärten Gründen den Ford ruckartig nach links und kam von der Fahrbahn ab. Der Wagen prallte zunächst gegen zwei große Steine, dann gegen die Außenwand einer gemauerten Garage, schließlich überschlug er sich und blieb mit Totalschaden auf dem Dach liegen. Die Fahrerin und ihr mitfahrender elfjähriger Sohn wurden vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Neben einem Notarzt war auch die Feuerwehr mit 12 Mann im Einsatz.

Sasbachwalden - Polizei sucht Geschädigten nach Unfallflucht

Am Donnerstagnachmittag gegen 16 Uhr war eine 84 Jahre alte Autofahrerin mit ihrem VW Caddy in der Talstraße unterwegs. Hier musste die Seniorin hinter dem stehenden Fahrzeug eines Holzzulieferers wegen Gegenverkehrs anhalten und warten. Als sie dann losfuhr, rammte sie den stehenden Kleinlastwagen oder Anhänger des Holzlieferanten. Obwohl selbst der VW mit rund 2.500 Euro erheblichen Schaden nahm, setzte die Frau ihre Fahrt unbeirrt fort. Erst am Freitag wandte sie die betagte Fahrerin an die Polizei. Die Beamten des Polizeireviers Achern/Oberkirch suchen nun den unbekannten Holzzulieferer, dessen Fahrzeug hinten links beschädigt worden sein muss und an dem sich blaue Lackantragungen befinden dürften. Tel.: 97841-70660.

/wd

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg