Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Kehl, Achern und Renchtal

Offenburg (ots) - Kehl - Drogen konsumiert

Nachdem er Marihuana konsumiert hatte, nahm am Mittwoch gegen 03.30 Uhr ein französischer Staatsbürger mit seinem Toyota am Straßenverkehr teil. Bei der Kontrolle durch Beamte der Bundespolizei auf der B28 kurz vor der Grenze, wurde bei dem Fahrer festgestellt, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stand. Ein durchgeführter Vortest verlief positiv auf den Konsum von Drogen. Die Beamten des Polizeireviers Kehl haben die weitere Sachbearbeitung übernommen. Den 21-Jährigen erwartet nun eine Anzeige.

Kehl - Zu tief ins Glas geschaut

Ohne Führerschein und alkoholisiert war am Mittwoch gegen 02.30 Uhr eine 45-jährige Renault-Fahrerin unterwegs. Bei der Kontrolle stellten die Beamten schnell fest, dass die Dame zu tief ins Glas geschaut hatte. Eine Überprüfung bestätigte den Verdacht. Die 45-Jährige war mit deutlich mehr als 1 Promille am Steuer unterwegs. Sie musste eine Blutprobe abgeben. Bei der Kontrolle in der Straßburger Straße konnte sie keinen gültigen Führerschein vorweisen - sie ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Neben Trunkenheit im Verkehr wird sie deshalb auch wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

Sasbachwalden - Fehlalarm

Zum wiederholten Male mussten die Freiwilligen Feuerwehrn Achern, Sasbach und Sasbachwalden zu einem Brandalarm im Brandrüttel ausrücken. Gegen 20.15 Uhr wurde dort am Dienstag erneut ein Alarm ausgelöst, der 50 Wehrleute mit zehn Fahrzeugen auf den Plan rief. Die Beamten des Reviers Achern haben nun Ermittlungen wegen Missbrauch von Notrufen aufgenommen. Hinweise auf den Verursacher liegen bislang nicht vor.

Kehl - Raffinierte Diebin

Mit einem durch Alufolie in der Regenabdeckung präparierten Kinderwagen konnte am Dienstag gegen 17.40 Uhr eine Diebin in einem Drogeriehaus in der Hauptstraße zunächst Kosmetika im Wert von weit über 200 Euro einstecken. Die 34-Jährige wurde bei der Tatausführung von der Detektivin beobachtet und nach Verlassen des Geschäftes auf den Diebstahl angesprochen. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahl.

/nj

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211 211
E-Mail: offenburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: